Sonstiges

Jahresrückblick: Eine Rückschau auf 365 Tage

Mein Monatsrückblick fällt im Dezember etwas umfangreicher aus. 365 Tage werden resümiert und ein bisschen im Blog-Archiv habe ich auch gekramt. Außerdem habe ich gerade entdeckt, dass wir bei 299 GFC-Lesern stehen. Wenn es heute noch 300 werden, wär das doch ein wunderbarer Abschluss für 2013, denn 2013 war mein erstes Jahr als Bloggerin und deshalb auch etwas besonderes. Es gab Hochs und Tiefs: privat, beruflich, im Studium und auch gesundheitlich. Doch eine Konstante gab es: diesen Blog. Beim Kramen ist mir aufgefallen wie unheimlich viel sich in den paar Monaten bereits angesammelt hat. Ein paar meiner Favoriten habe ich euch mal zusammengebastelt:

Herbsttage / Green / Dark Side of Autumn

Apfel-Brombeer-Tarte / Zweistöckige Torte // Erdbeer-Mojito-Torte // Crunchy Cheesecake

DIY Etagere / Flower Crown / Comic Shoes / DIY Christbaumschmuck

Und auch sonst gab es ein paar Beiträge die mir sehr am Herzen liegen. Da wäre zum Beispiel mein Serienpost, für den ich lange recherchiert habe – wobei Recherche bedeutet sich mit Tee und Keksen ins Bett zu legen und Serienfolgen auf ihre Tauglichkeit zu untersuchen. Dann gab es das Waldfee-Shooting mit der lieben Conny das mir einfach sehr viel Spaß gemacht hat und wo ich mich noch heute über die schönen Bilder freuen kann. Riesig gefreut habe ich mich auch, dass euch mein Macken-Post so gut gefallen hat und natürlich war meine erste zweistöckige Fondanttorte auch noch ein kleines Blog-Highlight für mich. Und weil so ein Jahr eben viele Tage, viele Höhen, viele Tiefen und viele kleine persönliche Highlights beeinhaltet, hier noch meine persönlichen geliebten, gehassten, gesehen und gelesenen Dinge & Momente 2013:

Geliebt Geliebt habe ich viele Momente des letzten Jahres. Mein Bruder kam von seiner achtmonatigen Australien-Reise zurück, Paula & Fine sind jetzt ein Teil meines Lebens und ich habe meine Liebe zum Bloggen entdeckt. Ich war das erste Mal auf einem Festival was mir viele tolle Erinnerungen und eine Panda-Mütze beschert hat und vor allem habe ich mich persönlich auch weiterentwickelt. Der neue Job bei einer Tageszeitung und das Älterwerden haben mich selbstbewusster und eigenständiger werden lassen.

Gehasst Ich habe gerade ein wenig überlegt, ob ich das schreiben kann. Aber es ist die Wahrheit und ich denke die darf man auch frei äußern. Gehasst habe ich teilweise mein Studium. Weil es mir nicht die Möglichkeiten bietet die ich gerne hätte, weil es mir manchmal nur die Wahl zwischen Pest und Cholera lässt und weil ich mich über einige Dozenten so sehr ärgere. Zusammengefasst: mein Studium und ich, wir haben uns auseinandergelebt, wir haben uns in verschiedene Richtungen entwickelt und jetzt leben wir in einer reinen Zweckbeziehung. Bachelor und Tschüss!

Gesehen Am Ende des Jahres zieht man ja auch ein bisschen ein Konsum-Resümee. Filme gesehen habe ich mal wieder fast zu viele. Manche habe ich schon wieder vergessen. Meine Top 3 der Kino-Filme sind aber Django, Der große Gatsby und Catching Fire. Außerdem habe ich die Serie Girls und Modern Family entdeckt.

Gelesen Mein Lieblingsbuch aus 2013 ist ganz klar “Ein ganzes halbes Jahr” von Jojo Moyes. Hier gab es ja auch bereits die Review bei der man merkt wie begeistert ich war. Ich denke ein Lieblingsbuch macht aus, dass man die Personen und Schauorte noch ganz genau im Kopf hat und die Erinnerung es schafft die Gefühle des Lesens auszulösen. So ist das bei diesem Buch!

Ich danke euch lieben Lesern für so viel Zuspruch, Anregungen und Anteilnahme. Ihr haucht diesem Blog erst Leben ein und ohne euch wäre Bonny & Kleid das geworden, was ich zu Anfang befürchtet hatte: ein Strohfeuer. VIELEN DANK also an euch und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply
    Jana
    31. Dez 2013 at 15:29

    Ich liebe deinen Blog :)
    Freu mich auch im Jahr 2014 auf ganz viele tolle Posts!
    Wünsche dir einen guten Rutsch :)

  • Reply
    Jana
    31. Dez 2013 at 16:18

    Schöner Rückblick :)
    Deine Torten sehen wunderbar aus!
    Und Catching Fire und Great Gatsby habe ich leider verpasst im Kino :(

    Liebe Grüße ♥

  • Reply
    Polina Shvorak
    31. Dez 2013 at 16:22

    Bonee:) dein Bloq ist einfach super wollt ich dir bloß noch einmal sagen :P
    und vor allem bei diesem Eintrag musste ich schmunzeln weil ich geahnt habe was bei "gehasst" stehen wird^^
    aber wir werden das schon meistern augen zu und durch und aufgeben ist uncool :) ;D
    Guten rutsch meine liebee <3

  • Reply
    andysparkles
    31. Dez 2013 at 19:21

    Ich mag den ersten Look deiner Lieblinge besonders gerne! Schöner Rückblick. Frohes neues Jahr <3

  • Reply
    Neele
    31. Dez 2013 at 23:36

    Ein toller Rückblick, das hast du super gemacht. Ich freue mich schon auf ein weiteres Jahr mit deinem Blog, den ich immer an den Abenden lese, an denen ich mit einem Tee im Bett liege – ich finde ihn wunderbar, genauso wie dich ! Für das neue Jahr wünsche ich dir nur das Beste – genieße die kommenden Momente ! ♥
    Herzlichst, Neele von Royalcoeur c:

  • Reply
    Saskia von P.
    1. Jan 2014 at 9:24

    Ein toller Rückblick. Ich wünsche dir alles Gute für 2014!!!
    Frohes neues Jahr :)

    Liebe Grüße
    Saskia
    MyStyleRoom

  • Reply
    Joelle
    1. Jan 2014 at 11:13

    Hey :)
    Erstmal wünsche ich dir ein frohes neues Jahr!! Der Jahresrückblick ist richtig schön!
    Mein Blog ist nun auch endlich wieder aktiv und mein Post über meine Lieblingsblogs 2013 ist nun auch online. Da du ja zu meinen Lieblingsbloggerinnen gehörst, hast du vielleicht Lust vorbeizuschauen. Würde mich sehr freuen! :)
    Liebste Grüße
    Joelle von http://streifenblasen.blogspot.de/

  • Reply
    Ninon Sardou
    5. Jan 2014 at 19:47

    Wow, ein schöner und absolut Bonny-mäßiger Rückblick!! :) Ich mag den Stil deines Blogs – sowohl Design als auch Inhalt – sowieso total. :) Du hast da sehr viel Mühe reingesteckt, das merkt man sofort und davor habe ich den allergrößten Respekt und bewundere es. ;)
    Deine Torten sehen übrigens alle absolut professionell und lecker aus! JAMMI kann ich da nur sagen. ;)

    Das mit dem Studium ist so eine Sache… Mir geht's da anders aber doch irgendwie gleich: Bei mir passt es eigentlich genau, ich LIEBE es und ich merke anhand des Feedbacks, das ich von anderen (Vorgesetzen, Kommilitonen) bekomme und der Freude, die es mir macht, dass es passt.
    Allerdings… Vor Jahren hätte ich nie gedacht, dass ich etwas so "Unkreatives" mache, dass es eigentlich absolut gegen meine Persönlichkeit geht und auch wenn, es mit Spaß macht, denke ich doch immer wieder nach, "Was wäre wenn…" und wie toll es Leute wie du mit kreativeren Perspektiven haben, mehr Gestaltungsfreiheit und dass ich mir einbilde, noch so viel mehr zu können als das, was ich am Ende beruflich machen will.
    Teilweise ist das sowas wie "Schlusspanik" – das Ende ist nah, man sieht das, was hätte sein können… Denn mit jeder Entscheidung, mit jeder Möglichkeit, die wir wahrnehmen, ignorieren wir so viele andere Chancen und die kommen auch nicht wieder.
    Aber wenn wir uns gar nicht entscheiden, kommen wir schließlich auch nirgends hin..
    Verzwickt!!

    Darf ich dir eine persönliche Frage stellen? Was würdest du denn gerne machen, bzw. wo siehst du dich selbst?

    P.S. Bei der Wahl zwischen Pest und Cholera, nimm die Cholera; die kann man heute viel leichter behandeln, wohingegen Pest… ziemlich blöd ausgehen könnte. :P ;)

  • Leave a Reply