party-sweet-table-ideen-motto

Sweet Table Ideen: Mottoparty

Sweet Table Ideen: Mottoparty

Post enthält Werbung für Radbag

Einer der Gründe, wieso ich mich darauf freue Kinder zu haben, ist der: Dann kann ich endlich rechtfertigen rauschende Mottopartys zu feiern. Vorzugsweise mit leicht infantilen Themen wie Märchen, Indianer oder Einhörner. Das ultimative Alibi um Luftballons in Tierkopf-Form und Konfetti in der Wohnung zu verteilen. Ist ja für die Kinder. Was tut man nicht alles?

Die aktuelle Blogparade des Geschenke-Shops Radbag beweist, dass man Einhorn-Mottopartys getrost auch mit Mitte 20 feiern kann und veranstaltet dazu eine kollektive Party mit dem Bekenntniss als Oberthema “Ja, wir lieben Einhörner und Geburtstag” und stellt dafür auch gleich die passenden Accessoires zur Verfügung. Bunte Cupcake-Wrapper in Streuseloptik und zum Motto passende Motiv Topper. Die Printables könnt ihr direkt bei Radbag runterladen.

Eine Sache bei solchen Mottopartys gefällt dabei immer allen Altersgruppen gleichermaßen: Ein Sweet Table, der optisch zum Thema passt. Außer buntem Süßkram findet ihr auf dem auch Cupcakes mit meiner derzeitigen Über-Sucht: Salzkaramell. Das Rezept für die Salzkaramell-Cupcakes findet ihr weiter unten.

Sweet Table Ideen: Mottoparty
Sweet Table Ideen: Mottoparty

Salzkaramell-Cupcakes

Für 12 Stück braucht ihr:
110 g Butter
240 g Zucker
2 Eier
245 g Mehl
1 Packung Backpulver
1 Prise Salz
80 g Karamell-Creme
50 g Mascarpone

Für die Salzkaramell-Creme:
240 g gesalzene Butter
300 g Puderzucker
3 EL Karamell-Creme

1. Den Backofen auf 175 Grad (Umluft) vorheizen.

2. Butter und Zucker mit dem Handrührgerät verquirlen. Dann die Eier untermengen und verrühren.

3. Das Mehl, das Backpulver sowie die Prise Salz in einer extra Schüssel vermengen.

4. Die feuchten Zutaten unter die trockenen rühren. dann die Karamell-Creme und die Mascarpone unter den Teig rühren.

5. Den Teig in die Muffinförmchen geben und 20 Minuten backen.

6. Für das Topping: Die gesalzene Butter aufschlagen, Puderzucker sieben und unterrühren. Dann die Karamell-Creme einrühren und das Topping kühl stellen.

7. Wenn die Muffins ausgekühlt sind, das Topping mit Hilfe einer Spritztülle auf die Muffins geben.

Sweet Table Ideen: Mottoparty
Sweet Table Ideen: Mottoparty
Sweet Table Ideen: Mottoparty
mottoparty-sweet-table-rezepte

Habt ihr auch Lust das Thema für euch umzusetzen? Radbag läd alle Einhornfans mit Blog dazu ein, eine virtuelle Einhorn-Mottoparty zu schmeißen. Ladet euch dafür einfach gratis die Printables runter, kreiert mit ihnen eine kleine Party und sichert euch so einen 20€-Gutschein für den Radbag-Shop. Zusätzlich habt iht mit der Teilnahme die Chance auf einen 200 Euro Radbag-Gutschein, der nach Ende der Blogparade, am 18. September verlost wird.

Leider ist die Einhorn-Geburtstagsparty ja virtuell. Träumen kann man aber trotzdem. Drei Geschenke, die gerne ganz und gar real sein dürften sind diese Leuchtreklame, die ich derzeit viel sehe und die mir mit jedem Mal besser gefällt. Und weil es momentan so herrlich hochsommerlich ist, war ich gleich ganz verzaubert von diesem Einhorn-Schwimmreifen. Ist der nicht herrlich? Was ich schon sehr oft verschenkt, selbst aber leider noch nicht für mich gekauft habe ist diese Rubbel-Landkarte, auf der man besuchte Länder mit einer Münze frei rubbelt, so werden sie bunt und die Landkarte zum Puzzle der eigenen Reisen.

Habt ihr schon mal Mottopartys veranstaltet?

4 Kommentare
diy-mosaik-steinchen

DIY: Mosaik Tablett selber machen

diy-mosaik-steinchen

Wie so viele Dinge, sammle ich gefühlt auch Tabletts. Ich hab große, kleine, welche aus Holz, aus Plastik, bunte und schlichte und jetzt auch eins in Mosaik-Optik. Das kann man ganz leicht selber machen. Allerdings nicht gerade mit wenig Zeitaufwand. Ein bisschen Geduld muss man schon mitbringen, dafür ist das Bekleben mit den kleinen Steinchen dann eine fast schon meditative Beschäftigung, bei der man super abschalten kann.

Außerdem bastelt man sich so ein kleines Unikat. Mit verschieden farbigen Mosaiksteinchen kann man sich nämlich ganz individuelle Muster aufs Tablett zaubern – auch eine super Geschenkidee.

DIY: Mosaik Tablett selber machen

DIY: Mosaik Tablett selber machen

Was ihr braucht:

Heißklebepistole
Mosaiksteinchen in drei Farben
Tablett
Hammer
Gefrierbeutel

1. Das Tablett entweder so belassen wie es ist, oder vorab farbig ansprühen. Dann mit dem Heißkleber die einzelnen Steinchen auf den Tablettboden kleben. Wollt ihr ein Muster? Dann legt es vorher skizzenhaft zur Probe.

2. Sollten Lücken bleiben, hilft diese Methode: Die Steinchen in einen Gefrierbeutel legen und die Steine auf einer harten Unterlage mithilfe eines Hammers zerkleinern. Passt auf, dass ihr sie nicht pulverisiert. Nehmt am besten einen Hammer mit Kante und schlagt gezielt so zu, dass ihr die Steinchen halbiert.

Heißkleber hat bei mir gut gehalten, ihr könnt es aber auch mit starkem Allzweckkleber versuchen – das ist nicht so eine Sauerei wie mit der Heißklebepistole.

mosaik-tablett-diy
mosaik-tablett-do-it-yourself
DIY: Mosaik Tablett selber machen
mosaik-tablett-diy-anleitung

Wenn ihr das hier lest sitze ich vorzugsweise schon mit einem Glas Wein in der Hand an einem Strand an der französischen Atlantikküste. Dort zelte ich einige Tage und lasse wieder ein bisschen vom Roadtrip-Feeling aufleben.

Wenn ich wieder aus dem Urlaub zurückkomme, will ich dann passend zu diesem DIY ein weiteres Tablett verschönern. Denn ich hab sehr schöne orientalische Fliesen in blau-weiß gesehen, mit denen ich das Tablett gerne verzieren möchte.

Bis dahin wünsch ich euch einige schöne Sommertage ♥

Ein Kommentar
makeover-alte-küche

Makeover: Küche verschönern Vorher-Nachher (Teil 2)

makeover-alte-küche

30.000 Mark hat die Küche mal gekostet. Nicht wir haben sie bezahlt, sondern unsere Vor-Vor-Vormieter, die die rustikale Küche aus dunkler Eiche vor Jahrzehnten gekauft haben. Sie hat einige Jahre auf dem Buckel, die Gute. Das tut einer Sache aber keinen Abbruch: Das sie richtig gut gebaut ist. Aus stabilem Holz, mit robusten Schubladen und einer tollen Arbeitsplatte.

Das Potenzial haben wir bei unserem Einzug zugegebenermaßen nicht erkannt. Wir dachten eher: Wie werden wir das Ungetüm aus Theke, Oberschränken und – zu allem Übel – extra großem Vorratsschrank nur los? Ihr wisst ja wie es ausging: Wir haben sie behalten. Und uns erst mit ihr arrangiert. Dann angefreundet. Und mittlerweile lieben wir unsere Küche. Sie ist ein absolutes Unikat und genügt allen unseren Ansprüchen.

Im Teil 1 des Küchen Makeovers ging es ja vor allem um das Anstreichen der alten “Eiche Rustikal Küche”. Heute möchte ich noch ein bisschen tiefer ins Makeover einsteigen und euch erzählen, was wir alles getan haben, damit Küche, 60er Jahre Fliesen, schlammgrüne Bodenfliesen und Küchengeräte ein Gesamtbild ergeben.

küche-verschönern-vorher-nachher

Küchen verschönern: Oberschränke raus

Helle Küchen werden noch heller, dunkle büßen etwas von ihrem Kammer-Charakter ein: Es hat optisch nur Vorteile, auf die Oberschränke zu verzichten. Praktibel ist das allerdings nicht. Der Platz fehlt, das merkt man.

Wir haben das Platzproblem so gelöst: Regale, Stangen und Magnethalter. Eins der Regale hängt knapp unter der Decke, auf der gegenüberliegenden Seite der Theke, dort stehen Backutensilien und Töpfe. Das Magnetbrett an der Wand beherbergt Messer, die Stange über dem Spülbecken Kochlöffel und Co. Ein Teleskop-Eckregal in der Ecke neben dem Herd dient als Ablage für Krims-Krams und ein weiteres Regalbrett neben der Dunstabzugshaube dient als Aufbewahrungsort für Vorräte wie Reis oder Mehl.

Wer auf Schränke verzichtet, muss vieles dafür draußen – für alle sichtbar – parken. Deshalb lohnt es sich in Vorratsgläser, Ölflaschen und hübsche Obstkörbe zu investieren. Ein weiterer Vorteil: Man kann mit den Gläsern direkt in den örtlichen Unverpackt-Laden gehen und dort auffüllen lassen ;) Unsere Gewürze bewahren wir zum Beispiel in magnetischen Gläschen am Kühlschrank auf.

makeover-küche

Retro Charme

Wir hatten weder das Geld noch die Zeit die schlammgrünen Boden- oder die 60iger Jahre Wandfliesen rauszureißen und durch neue zu ersetzen. Also haben wir den Rest der Küche einfach angepasst. Wir haben einen mintfarbenen Schaub Lorenz-Kühlschrank gekauft, Küchengeräte, wie die Kapselmaschine oder die Küchenwaage in einem ähnlichen Farbton wie die Wandfliesen ausgewählt und viele mintfarbene Details in der Küche verteilt. So ergibt sich ein Stil, innerhalb dessen man fast meinen könnte, die Fliesen hätten wir extra so ausgesucht.

Küche verschönern vorher  nachher
küche-verschönern

Küchen Makeover: Moderne Elemente

Ausgetauscht haben wir zum Beispiel den Herd und die Spülmaschine, eine Dunstabzugshaube kam hinzu und den Wasserhahn haben wir auch gegen ein Schwanenhals-Modell getauscht. Ein paar moderne Elemente unterbrechen den Retro-Stil, das tut der Küche auf jeden Fall gut, sonst wird es zu kitschig.

Küche verschönern vorher  nachher
küchen-makeover-alte

Küche verschönern Vorher-Nachher

Den Fortschritt sieht man ja erst so richtig, wenn man sich Vorher-Nachher-Bilder ansieht. Deshalb zeig ich euch die auch nochmal, obwohl ich sie schon im ersten Post gepostet hatte.

Küchen-make-over-vorher-nachher

Unsere Küche ist keine Traumküche, so wie ich sie mir bauen würde. Wir müssen mit ihr schon Kompromisse eingehen. Unveränderliches wie die Fliesen schränken Stil-Experimente ein. Aber mal ehrlich: Viel Geld in eine neue Küche investieren? Das ist eher was fürs Eigenheim, nicht für die Mietwohnung. Deshalb sind wir mit unserer Makeover-Lösung eigentlich ganz zufrieden.

Jetzt würde mich total interessieren was ihr so für Küchen habt. Moderne High-Tech-Küche, selbst ausgesucht und eingebaut oder auch eine Kompromisslösung? Erzählt gerne von euren Erfahrungen und Tipps.

8 Kommentare