Günstige Möbel selber bauen: DIY-Fellhocker

Wieso sind es immer ausgerechnet die spontane DIY-Ideen, die am coolsten werden? Ich plane Projekte oft bis ins letzte Detail, was mir auch riesig Spaß macht. Aber wisst ihr was? Das Ergebnis wird oft eher mau, oft ist es den Stress einfach nicht wert.

Dann fällt mir irgendwas in die Hände – sagen wir ein alter 5-Euro-Holzhocker aus dem vor-vor-vor-vergangenen Sale-Jahr. Mir fällt ein, dass ich noch Polsterschaum da hab. Und ein altes Ikea-Fell. Und Goldspray. Nach dem Geistesblitz geh ich dann ganz euphorisch, meist in einer Nacht-Aktion, ans Werk. Und innerhalb von ein, zwei Stunden sind Hocker, Video und Blogpost fertig. So könnte das immer laufen (tut es nicht, sonst würd ich nicht so begeistert erzählen).

Innerhalb von 20 Minuten wurde aus den drei Sachen, ganz spontan, dieser hübsche Fellhocker. Ohne Planung. Ohne Einkaufszettel. Ohne viel Aufwand. Und das Ergebnis hat mich total geplättet. Wenn euch der DIY-Fellhocker genauso flasht wie mich, dann schaut euch doch mal die Anleitung an.
Weiterlesen

7 Kommentare

Anleitung: Schreibtisch im Industriestil selber bauen

Anleitung: Schreibtisch im Industriestil selber bauen

Mir waren die üblichen Schreibtische immer schon viel zu klein. An meinem Schreibtisch habe ich weniger gelernt und gearbeitet und dafür umso mehr gezeichnet, genäht, gemalt, gebastelt oder geschrieben. Das alles braucht Platz, weshalb ein minimalistische Schreibtisch-Ambiente, wie auf den Fotos, bei mir auch völlig utopisch ist :D

Meinen ersten Schreibtisch hat mir meinen Vater gebaut – nach meinen Vorstellungen, also riesig groß. Aus einer schweren Holzplatte und stabilen Alu-Füßen. Den Tisch gibt es heute noch im Haus meiner Eltern. Für meine jetzige Wohnung wollte ich dann aber etwas modernes, schlichtes und filigranes. Aus einer Holzplatte, die ich weiß lackiert habe und vier pastellblauen Haarnadel-Tischbeinen habe ich mir meinen jetzigen Tisch gefertigt – mein Freund hingegen hat sich mit einer Werkbank aus dem Baumarkt zufrieden gegeben.

Da er aber mindestens genauso viel Platz braucht, wie ich, hat er oft geflucht über das Chaos aus schweren Büchern und Lernunterlagen. Zum Lernen und Ausbreiten habe ich ihm deshalb zu Weihnachten, in Zusammenarbeit mit meinem Vater, der mir oft hilft meine Ideen in die Tat umzuwandeln, einen großen, stabilen Schreibtisch im Industriestil gebaut. Weniger filigran und mädchenhaft, aber robust, groß und aus hochwertigem Material, dass er möglichst lange, am besten für immer hält.

Wie ihr einen solchen Schreibtisch selber bauen könnt, zeig ich euch.
Weiterlesen

Ein Kommentar
paletten-moebel-selber-bauen-

DIY: Loungemöbel für den Balkon aus Paletten bauen

Loungemöbel für den Balkon aus Paletten bauen

Vor dem Urlaub hatte ich zwei Tage frei, in denen ich alles mögliche erledigen wollte, was so liegengeblieben war. Wäsche machen, Staubsaugen, Bad putzen, Müll wegbringen.

Stattdessen habe ich dann aber kurzerhand beschlossen Balkonmöbel zu bauen. Eine geputze Wohnung motiviert mich scheinbar weniger, als die Aussicht, bald des nächtens gemütlich auf den Loungemöbeln auf dem Balkon zu lümmeln und Hugo zu schlürfen.

Hals über Kopf habe ich also losgelegt und meistens werden solche Projekte dann ziemlich chaotisch. Dieses Mal hat aber alles wie am Schnürchen geklappt, weshalb ich euch in diesem Post auch Schritt für Schritt zeigen möchte, wie ihr Loungemöbel für den Balkon aus Paletten bauen könnt.

Das Tolle: Das Ganze kostet nicht mal 50 Euro und ich kann aus neu gewonnener Erfahrung sagen: Draußen auf dem Balkon, auf dem Sofa zu liegen, den Grillen beim Zirpen zuzuhören und in den Nachthimmel zu schauen ist den Aufwand auf alle Fälle wert!
Weiterlesen

8 Kommentare

DIY: Beistelltisch aus Holzscheibe bauen

Es soll ja Menschen geben, die wissen mit ihrer freien Zeit nix anzufangen. Langweilen sich. Das konnte ich noch nie verstehen. Ich bin da eher der Projekt-Mensch. Frei nach der Hornbach-Werbung: “Es gibt immer was zu tun”.

Zur Zeit stehen selbstgemachte Möbel bei mir hoch im Kurs. Und das sind oft wirklich Projekte im wahrsten Sinne, weil man viel planen, Material zusammensuchen und das Ding letztlich bauen muss. Auch ganz schnelle und einfache DIYs haben natürlich was für sich, das Organisieren eines aufwändigeren Projekts erfüllt mich aber so richtig – und am Ende hat man was geschaffen, was man nicht mit Geld kaufen kann. Am Ende hat man nicht nur ein Möbel-Unikat sondern kann auch mit recht ein bisschen stolz auf das Selbstgemachte sein.

Ein kleines Projekt, das schon lange in meinem Kopf reifte, ist dieser Beistelltisch aus einer alten Holzscheibe. Die lagerte bestimmt ein halbes Jahr bei meinen Eltern in der Garage zum Trocknen. Danach stand sie lange vor der Tür als Deko. Ich hatte, leider, eine sehr konkrete Vorstellung wie das Tischchen aussehen sollte. Konische, also spitz zulaufende, goldene filigrane Füße aus Stahl. Also optisch ganz luftig, aber trotzdem massiv. Man sollte ja meinen, dass man heute alles im Netz finden kann, aber in diesem Fall wurde ich einfach nicht fündig. Deshalb lag die Holzscheibe länger und länger rum. Dann fand ich diese schwarzen Tischbeine, die ich jetzt auch für das Tischchen verwendet habe. Sie sind richtig schwer, aus mattem, schwarzem Stahl und mit verstellbaren Füßen. Perfekt, also. Und sie gefallen mir jetzt mindestens so gut, wie ich mir die Scheibe mit goldenen Füßen vorgestellt hatte.
Weiterlesen

10 Kommentare