Leinenservietten selber machen – DIY aus Ikea-Stoff “AINA” ohne Nähen

Seit der Hochzeit kommen die meistgestellten Fragen bei mir zu den DIY-Leinenservietten an. Deshalb habe ich mich nun entschlossen, doch nochmal die ganze Anleitung zum…

by 

Seit der Hochzeit kommen die meistgestellten Fragen bei mir zu den DIY-Leinenservietten an. Deshalb habe ich mich nun entschlossen, doch nochmal die ganze Anleitung zum Selbermachen hier zusammenzufassen. Wir haben uns kurz vor der Hochzeit noch spontan entschieden Leinenservietten selber zu machen – aus einem Leinenstoff von Ikea “Aina”. Ein toller braun-beiger Stoff aus Naturleinen. Genau das, was ich mir für unsere Gartenhochzeit gewünscht hatte (in diesem Beitrag habe ich schon über unsere Deko berichtet).

Könnt ihr euch vorstellen, wie teuer solche Leinenservietten sind? Kaufen oder leihen – beides wäre echt ganz schön ins Geld gegangen. Und so kam ich auf die Idee, die Servietten günstig selbst zu machen. Im Nachhinein war das die beste Idee. Und falls ihr auch heiratet oder einen anderen Anlass feiern wollt, bei dem ihr hübsche Leinenservietten im natürlichen Stil braucht, könnt ihr es ja mit diesem DIY versuchen.

Leinenservietten selber machen - DIY aus Ikea-Stoff

Leinenservietten – kaufen, mieten oder doch selber machen?

Wir haben zuerst lange gedacht, wir werden die Servietten mieten. Doch bei 120 Stück geht das so ins Geld, dass man sie fast schon kaufen und danach weiterverwenden oder wieder an andere Heiratswillige verkaufen könnte. Da wir aber ein straffes Budget für die Hochzeit hatten und uns ja ohnehin vorgenommen hatten, möglichst viel selbst zu machen, konnte ich da nicht über meinen Schatten springen. Ich musste eine Lösung finden, Leinenservietten günstig selbst zu machen. Im Nachinein war das die beste Entscheidung.

Fazit nach zwei Jahren: Wir haben die Servietten noch immer im Gebrauch. Natürlich fransen sie bei jedem Waschvorgang weiter aus, das muss man bedenken. Aber ich schneide sie einfach etwas zurecht, wenn sie zu fransig werden. Grade für ein rustikales Tisch-Setting machen sie sich einfach sehr gut. Hier habe ich sie zum Beispiel zu einer herbstlichen Gartenparty verwendet und vor kurzem hab ich sie mal mit goldenen DIY-Serviettenringen gestylt.

Leinenservietten selber machen – DIY aus Ikea-Stoff Aida

Ihr braucht:

Naturleinen-Stoff “Aina” von Ikea für 120 Stück habe ich 13 Meter gebraucht
– scharfe Stoffschere
– Waschmaschine
– Wäschenetz
– Bügeleisen mit Dampffunktion

1. Ich habe mich für eine Größe von 35 x 35 cm entschieden. Die Größe war für unsere eher schmalen Tische perfekt und so konnte ich die Stoffbahn perfekt ausnutzen. Als erstes schneidet ihr jetzt also so viele 35 x 35 cm große Stoffquadrate aus, wie ihr benötigt.

2. Danach werden die Servietten gewaschen. Dadurch erhalten die Kanten diesen natürlichen Used-Look und fransen aus. Damit sie einheitlich ausfransen, ist es wichtig, dass ihr nicht zu viele der Servietten auf einmal wascht. Ich habe immer zehn in ein Wäschenetz gegeben und im Schonwaschgang bei 30 Grad gewaschen.

3. Wenn ihr sie nach dem Waschgang aus dem Netz nehmt, müsst ihr sie erstmal entwirren. Es haben sich ja Fäden des Stoffes gelöst und die muss man nun abschneiden und die Servietten dann einzeln zum Trocknen aufhängen.

4. Nun sehen die Servietten noch sehr zerknittert aus. Deshalb werden sie jetzt gebügelt. Leinenstoff ist sehr hartnäckig beim Bügeln, deshalb braucht ihr unbedingt ein Bügeleisen mit Dampffunktion. Bügelt die Servietten schön glatt und faltet sie gleich so, wie ihr sie später braucht.

Leinenservietten selber machen - DIY aus Ikea-Stoff

Hochzeits-Tisch-Deko mit Leinenservietten und Eukalyptus

Jetzt habt ihr 20, 30 oder 100 Leinenservietten selbst gemacht – juhu! Dazu passt, finde ich, schöne natürliche Deko. Bei mir waren das getrocknete Eukalyptus-Zweige oder Schleierkraut. Um die Servietten herum habe ich Jutegarn gebunden und meine Tante hat uns wunderschöne Namenskärtchen dazu gestaltet.

Leinenservietten selber machen – Kosten für die günstige DIY-Alternative

Der Aina-Stoff von Ikea kostet übrigens 7 Euro pro laufenden Meter. Ich habe 13 Meter davon gekauft, also knapp 100 Euro für etwa 120 selbstgemachte Leinen-Servietten bezahlt. Im Vergleich zum Kauf oder Leihen habe ich da einige hundert Euro gespart. Und bin dem Ergebnis war ich wirklich mehr als glücklich. Den Stoff gibt es auch noch in anderen Varianten, schaut da einfach mal, was euch am meisten zusagt.

Leinenservietten selber machen - DIY aus Ikea-Stoff-aina
Leinenservietten selber machen - DIY aus Ikea-Stoff-aina

Ihr findet auf Instagram auch noch eine ganze Story zum Herstellungsprozess der Leinenservietten. Die findet ihr im Highlight unter “Hochzeit”. Abschließend kann ich sagen, dass ich super zufrieden mit der DIY-Variante der Leinenservietten war. Das einzige, was wirklich sehr viel Zeit in Anspruch nahm, war das Bügeln. Deshalb kann man da ganz gut etwas Arbeit abgeben, wenn die Freundin, Mama, Oma etc. ein paar der Servietten mitbügelt. Und wer da gar keine Lust drauf hat: Man kann die Servietten auch im Waschsalon zum Bügeln abgeben. Das kostet nicht so enorm viel und man spart sich viel Arbeit.


Leinenservietten selber machen - DIY aus Ikea-Stoff-aina-ohne-naehen

DIY-Leinenservietten: mein Fazit

Hier seht ihr die Servietten nochmal später in Aktion:

Tischdeko Herbst: So dekoriert ihr einen festlichen Herbsttisch im Garten

 

Serviettenringe basteln: Goldene Serviettenringe einfach selber machen

 

5 comments

  1. Hey ich freu mich grad so, dass ich deinen Blog Beitrag dazu gefunden hab, weil mir die Stoffservietten schon ein wenig schwer im Magen gelegen sind. Aber kurze Frage, Fransen die Servietten nicht zu sehr aus ohne nähen??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.