Do It Yourself

DIY: Schicke Betonvasen selbst machen

Der Mann schlug ja schon die Arme über dem Kopf zusammen, als er mich da Beton anrührend stehen sah. Er hat ja recht, das Ganze endet meist in einer riesen Sauerei, in Frustration, weil das Ergebnis nix ist und oftmals in einem DIY für den Mülleimer.

Wir zwei versuchen es immer wieder, um dann festzustellen: Das mit uns wird nix. Ich und der Beton, wir kommen einfach nicht auf einen Nenner. Kalkulierbar ist da nichts. Das Ergebnis wird jedes Mal ganz anders als erwartet.

Dieses Mal wurde das Ergebnis zwar auch anders, aber ausnahmsweise mal unerwartet gut. Die Kombination aus Glas und Beton gefiel mir schon immer und so sind die Betonvasen meine neue Lieblingsdeko im Wohnzimmer.

DIY: Schicke Betonvasen selbst machen
DIY: Schicke Betonvasen selbst machen


DIY: Betonvasen selbst machen


Das braucht ihr:

Kreativbeton* (etwa 5 kg für zwei Vasen)
– Glasvasen oder Flaschen
– Durchsichtiges Klebeband
– dicker Karton
– Malerkrepp oder anderes Klebeband
– Eimer
– Stab zum Umrühren
– Wasser

* bei dem Link handelt es sich um Affiliate-Links

Die Anleitung in Bewegtbild findet ihr auch im Video.

1. Schneidet zunächst die Pappe oder den Karton auf die Höhe der Vase zu. Der wird später drum herum gewickelt und dient als Form für den Beton.

2. Rührt jetzt den Beton an. Ideal ist ein Verhältnis von einem Teil Wasser zu zehn Teilen Beton. Der Beton sollte nicht zu flüssig sein.

3. Klebt nun die Öffnung der Vase mit dem durchsichtigen Klebeband gut ab, so dass kein Beton durchkommt.

4. Wickelt den Karton um die Flasche und wickelt nochmal Klebeband drum herum. Der Karton dient jetzt als Gefäß für den Beton. Achtet darauf, dass der Karton eng am Flaschenkörper anliegt.

5. Nun kommt die Betonmasse in den Raum zwischen Karton und Flasche. Da die Öffnung abgeklebt wurde, gerät nichts in die Vase.

6. Lasst den Beton über Nacht trocknen. Dann könnt ihr den Karton abnehmen und das Klebeband von der Vasenöffnung entfernen (Tipp: Mit einem Cuttermesser bekommt ihr die Tesareste besonders gut ab)

7. Ihr könnt den Betonteil nun noch mit feinem Schleifpapier bearbeiten oder bemalen.

Tipp: Sollten vom Papier/Karton Reste am Beton kleben bleiben: Einfach unter fließendem Wasser abmachen.


DIY: Schicke Betonvasen selbst machen
DIY: Schicke Betonvasen selbst machen
DIY: Schicke Betonvasen selbst machen

Ich bin großer Fan meiner neuen Betonvasen. Sie sind so schön schlicht, passen überall hin und sehen mit Eukalyptus oder pastelligen Rosen so hübsch aus.

Ganz unklifflig ist die Arbeit mit Beton nicht, meine ambivalente Einstellung dazu hat sich auch nach diesem Erfolg nicht geändert. Die besten Tipps, die ich geben kann und die sich bei mir bewährt haben.

Tipps zum Arbeiten mit Beton

– Den Beton immer nach und nach mit Wasser anrühren, statt vorher abzumessen und alles in einen Eimer zu schütten. Immer wieder Wasser und Beton zugeben, bis die Masse perfekt ist – wie beim Pfannkuchenteig anrühren!

– Außerdem super wichtig ist das richtige Zubehör. Einen robusten Stab zum Umrühren und einen großen Eimer zum Anrühren. Außerdem alles gut mit Folie auslegen oder gleich draußen basteln, das Arbeiten mit Beton endet oft in einer Sauerei.

– Umso dicker das Papier, mit dem ihr die Form für den Beton bastelt, umso besser. So pappt das Papier weniger am Beton und ihr könnt es am Ende ganz bequem abziehen. Es kann auch helfen den Karton ein wenig einzufetten. Ihr spart euch so viel Gefitzel.

– Unbedingt geduldig sein. Der Beton muss komplett ausgehärtet sein, ehe ihr die Form abzieht.

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Carolin
    6. Mai 2018 at 22:14

    Ich habe die Betonvasen vorhin auf Instagram gesehen und musste jetzt gleich den Post dazu lesen. Die sehen so toll aus! <3

  • Leave a Reply