Interior

Interior: Alte Küche weiß streichen

Die erste Besichtigung der Wohnung. Ein großer lichtdurchfluteter Flur, ein geräumiges Schlafzimmer, ein Büro, ein phänomenales Wohnzimmer und dann das: Eine dunkle, miefige, kleine Küche. Mit Mobiliar das gefühlt aus dem letzten Jahrhundert stammt. Die Oberschränke haben ihre beste Zeit hinter sich und hängen traurig und ziemlich krumm da. Eine schmierige Fettschicht hat sich auf die Arbeitsfläche gelegt und das – zugegeben – eigentlich recht große Fenster lässt leider kaum Licht durch. Milchglas! Und das in der Küche. Der Boden ist fleckig und dunkelgrün. Die Fliesen schmutzig und die Tapeten lösen sich von den Wänden. So toll wir die Wohnung fanden, der Blick in die Küche hat uns einen ganz schönen Dämpfer verpasst.

Etwas optimistischer wurden wir dann aber, als der Vermieter uns anbot die Küche auf seine Kosten zu entsorgen. Gerne auch nur in Teilen. Wenn wir etwas davon behalten würden, dürften wir damit anstellen was wir wollten. Das zauberte mir dann fast schon ein Grinsen aufs Gesicht und der Plan war gereift “Challenge accepted”: Aus dem alten, dunklen Raum sollte eine helle, fröhliche Küche werden. Ich liebe den Vorher-Nachher-Effekt und den Prozess des “aufmöbelns”. Dennoch: Die Küche in unserer neuen Wohnung war und ist eine riesen Herausforderung. Auch wenn der Unterschied schon gravierend ist liegt noch etwas Arbeit vor uns. Was aber schon geschafft ist: Die alten Schränkchen wurden weiß gestrichen. Da wir sicher nicht die einzigen mit einer alten rustikalen Eichen-Einbauküche sind, erkläre ich euch heute, wie auch ihr eure Küche im neuen weißen Gewand erstrahlen lassen könnt. (Übrigens: Vorher-Nachher Fotos von den bisherigen Erfolgen gibt es am Ende des Beitrags).

alte-küche-weiß-streichen
alte-küche-streichen - Kopie

Chaos Küche – Die Vorbereitungen zum Make Over

Erst ein Mal tief durchatmen und die Küche ganz genau inspizieren. Was kann man retten? Was muss rausfliegen – ohne Kompromisse? Bei uns war das so: Die Dunstabzugshaube wurde vier Jahre nicht gereinigt und unsere Vormieter haben leider sehr, sehr fettig gekocht und viel frittiert. Könnt ihr euch vorstellen, wie die Küche aussah? Könnt ihr nicht! Der Zustand war so schlimm, dass wir am liebsten alles rausgeworfen hätten. Viel Oranex und Geduld später wurde die Küche aber immer sauberer, roch besser und dank der entsorgten Dunstabzugshaube sahen wir endlich Land. Soll heißen: Die beste Vorbereitung ist, die Küche so richtig sauber zu machen. Alles was ihr sowieso nicht braucht fliegt raus und dann könnt ihr euch die Küche in Ruhe ansehen und weiter überlegen. Wenn ihr Möbel ganz oder teilweise rauswerft überlegt gut, was ihr vielleicht doch noch braucht. Bei uns waren das zum Beispiel ein paar Bretter aus denen ein Regal werden soll.

küche-streichen-anleitung
Alte Küche weiß streichen

Alte Küche weiß streichen – Das Material analysieren

Das wichtigste ist das Material der Küche. Ist das Holz naturbelassen? Lasiert? Lackiert? Am besten schraubt ihr ein Türchen ab und nehmt das mit zum Fachgeschäft. Dort kann man euch genau sagen, was geht und was nicht geht, vor allem aber, was ihr zum Streichen braucht. Unsere Küche ist eine Leicht-Küche die einmal 30.000 Mark gekostet hat. Alt, aber qualitativ hochwertig. Renovieren lohnt sich da also. Wir haben uns dazu entschieden, die Theken weiß zu streichen und die Arbeitsplatte später durch eine Eiche-Massivholzplatte zu tauschen. Oberschränke fliegen völlig raus. Die haben den Raum unheimlich gedrückt. Außerdem saß der Fettgeruch in den Oberschränken zu tief. Da half nicht Mal mehr Power-Reiniger.

alte-küchenmöbel-streichen

Das Anstreichen – Material und Schritte

Was man braucht:

– Schleifpapier
– Schleifklotz
(alternativ Schleifgerät, wie das hier von Bosch*)
– fettlösendes Reinigungsmittel
– weißer Acryllack 2 in 1, seidenmatt (z.B. von hier*) oder normaler Acryllack + Grundierung
– Kleine Farbwalze
– Pinsel
– Malerkrepp

*Partnerlinks

Wenn ihr eure Schranktüren abmontieren könnt ist das ideal. Wenn nicht, geht es aber auch. Klebt die Innenseiten der Türchen mit Malerkrepp ab. Raut die Türen dann leicht mit einem Schleifpapier der Stärke 150 auf. Dabei geht es nicht darum, das Holz abzuschleifen, sondern nur eine leicht angeraute Oberfläche zu schaffen, damit die Farbe später leichter hält. Die Oberfläche ist sonst sehr glatt und ihr geht das Risiko ein, dass die Farbe abblättert.

Reinigt die Türchen jetzt sehr gründlich, am besten mit einem fettlösenden Reinigungsmittel, auch Spiritus aus dem Supermarkt geht.

Entweder ihr tragt nun eine Grundierung auf, lasst die trocknen und streicht dann erst mit einem weißen Acryllack drüber oder ihr macht es euch einfach und nehmt einen 2 in 1 Farblack. Da ich ungeduldig bin, ist das immer meine erste Wahl. Da habt ihr die Grundierung und Farblack in einem und spart euch die Anschaffung von zwei Produkten ( solche 2 in 1 Lacke gibt es zum Beispiel hier oder hier).

Dabei müssen allerdings auch mehrere Schichten aufgetragen werden. Am besten geht das mit einer kleinen (feinen) Farbwalze. Teilweise kann auch mit einem Pinsel gearbeitet werden. Wir mussten drei Mal streichen bis die Farbe komplett deckend war.

Falls euch der ganze Aufwand eigentlich viel zu groß ist und ihr so ein farbliches Make Over nur wagen würdet, wenn das Ergebnis schnell erreicht ist: Probiert doch einfach an einer Tür, die ihr nicht unbedingt braucht, aus, wie die Farbe ganz ohne Schleifen hält. Zu Beginn habe ich noch fleißig abgeschliffen, als ich zum Schluss keine Lust mehr hatte, habe ich ein paar Türchen gestrichen ohne vorher zu schleifen und das Ergebnis unterscheidet sich nicht sehr von den geschliffenen Fronten. Einen Langzeittest kann ich euch zwar noch nicht bieten. Bisher hält die Farbe aber bombig – sowohl auf den vorbehandelten als auch auf den nicht vorbehandelten Türen.

Update: Nach über einem Jahr sieht die Küche immer noch so aus, wie auf den Fotos. Die Farbe hält und hält und hält… ich bin total begeistert!

Alte Küche weiß streichen
Alte Küche weiß streichen

Übrigens: Ihr fragt euch bei den Bildern sicher, wieso ich denn so übertreibe. So dunkel und klein ist die Küche doch gar nicht. Es liegt auch nicht an wohlwollender Bildbearbeitung, dass die Küche so hell leuchtet. Das vermeintliche Milchglas im großen Fenster war nämlich nur eine Klebefolie. Milchglasfolie also abgezuppelt und siehe da: Ein wunderbarer Ausblick und helles Licht. Dann noch das völlig verdreckte Fliegengitter abmontiert und da war sie: Die helle Küche. Zum Beweis hab ich noch ein paar Vorher-Nachher Fotos für euch.

vorher-nachher1
vorher-nachher2
vorher-nachher3

Weiter geht es nun mit dem Feinschliff. Eine neue Arbeitsplatte, ein neues Waschbecken inkl. Wasserhahn, Dunstabzugshaube, Geschirrspülmaschine, Regale und neue Knöpfe an die Türchen. Ein neuer Venyl-Boden in Holzoptik wird dann später vielleicht auch noch verlegt. (Mit Tafelfarbe haben wir die Küche zwischenzeitlich auch noch etwas aufgehübscht. Hier zu sehen).

Auch dank unsres neuen minfarbenen Kühlschranks (auf Facebook zu bestaunen) fühlen wir uns mittlerweile schon recht wohl in der neuen Küche. Was sagt ihr denn? Ist das Make Over gelungen?

EDIT: Nach mittlerweile über zwei Jahren habe ich das erste Mal nachgestrichen. Mit dem Ergebnis bin ich immer noch super zufrieden und würde das Projekt “Alte Küche weiß streichen” immer wieder genau so in Angriff nehmen.

You Might Also Like

57 Comments

  • Reply
    Tulpentag
    18. Aug 2015 at 15:19

    Ich bin echt begeistert!!! Ich liebe solche Vorher-Nachher-Fotos. Euch ist die Renovierung mehr als gelungen. Bin schon ganz gespannt, wies weiter geht. :)
    Ich frag mich auch echt immer, wie man eine Küche so verkommen und verfetten lassen kann. Ich habe auch schon Besichtigungen hinter mir mit solch ekligen Küchen, dass ich rückwärts wieder raus bin. Also Hut ab, dass ihr euch dran gewagt habt :)
    Lieben Gruß,
    Jenny

  • Reply
    Saskia
    18. Aug 2015 at 16:44

    Wow. Das Ergebnis ist großartig.

  • Reply
    Ines
    18. Aug 2015 at 18:19

    Holla die Waldfee! Da habt ihr aber ordentlich gearbeitet! Sieht super aus, ganz toll! Wenn die Küchenbasis solche Renovierungsarbeiten zulassen, finde ich es immer super, wenn man das auch machen kann. Meine Cousine hat auch so die Küche ihrer Vormieter renoviert und die Schränke sehen aus wie neu.
    Ich versteh auch nicht wie manche Leute in solchen verdreckten und versifften Küchen leben wollen, so wie du die Küche vorher beschrieben hast, muss es ja wirklich eklig sein.
    Schön, dass ihr euch jetzt wohlfühlt. Bin schon sehr gespannt auf weitere Roomtouren, sowas ist ja immer sehr spannend und man kann sich die eine oder andere Inspiration holen.

    Liebe Grüße vom See
    Ines

  • Reply
    Lea von Rosy & Grey
    18. Aug 2015 at 19:50

    WOW!!! Also wo ich erst nur die Ergebnis Fotos gesehen habe dachte ich mir, also sooo schlimm kann das ja echt nicht ausgesehen haben, bei so hübschen Küchenfotos! Als ich dann runtergescrollt habe waren die vorher-Fotos aber doch sehr ernüchternd :D Also wirklich HUT AB vor dieser Leistung!!! Da liegen wirklich Welten dazwischen und ich kann es kaum erwarten noch ganz viel mehr von deinem Küchen Makeover zu lesen! Ein Traum :-)

    Liebste Grüße
    Lea

  • Reply
    Miri
    18. Aug 2015 at 22:01

    Wow, da hab ihr aus dem dunklen Loch aber ordentlich was rausgeholt! Hut ab! Das war bestimmt eine Menge Arbeit. Allein das Schleifen und Pinseln! Aber es hat sich gelohnt! Ich bin schon auf die Bilder gespannt, wenn ihr ganz fertig seid. Das wird bestimmt eine Traumküche!

    Lieber Gruß,
    Miri

  • Reply
    Diana
    18. Aug 2015 at 23:09

    WOW….die Küche in weiß ist traumhaft schön. Was für einen Unterschied zu früher. Traumhaft…kann mich nur wiederholen :)
    LG, Diana

  • Reply
    MiniMe
    19. Aug 2015 at 8:29

    Hey Kristina,
    deine Küche ist sooo superschön geworden… Ich spiel ja schon länger mit dem Gedanken, mir eine neue Küche zu kaufen. Die, die bei mir in der Wohnung drin ist, ist auch sicher um die 15-20 Jahre alt.. Nach deinem Vorher-Nachher-Bericht könnt ich aber glatt in die Versuchung kommen, meiner Küche auch einfach ein Makeover zu verpassen oO Allerdings hab ich keine so schönen Fronten wie du. Bei mir sind die Türen alle einfach nur glatt.
    Liebe Grüße
    Moni

  • Reply
    Fiona
    19. Aug 2015 at 9:37

    Das ist euch wirklich super gelungen!
    Sieht großartig aus!!!

    Viele Grüße,
    Fiona

  • Reply
    Rosy | Love Decorations
    19. Aug 2015 at 10:42

    Waaaahnsinn, da habt ihr ja was gezaubert ♥ Ich kann mich gar nicht mehr satt schauen :)
    Aber man sieht auch, was für eine Heidenarbeit dahinter steckt – dennoch es hat sich definitiv gelohnt!
    Ich bin schon auf weitere Bilder gespannt.

    Hab noch einen fabelhaften Tag, liebe Kristina :*

    Liebste Grüße,
    Rosy

  • Reply
    Julia
    19. Aug 2015 at 11:18

    Wunderschön geworden. Hätte ich nie gedacht, dass eine andere Farbe eine so altmodische Küche wieder so erstrahlen lässt. Wirklich toll!

  • Reply
    Nika
    19. Aug 2015 at 14:50

    Hallöchen,
    da habt ihr aber mal ganze Arbeit geleistet. Ich konnte mir auch schon ohne Vorher-Bilder vorstellen, wie es in der Küche ausgesehen haben muss. Deine Beschreibungen haben mein Kopfkino auf Hochtouren laufen lassen!! Da hätte ich definitiv auch die Dunstabzugshaube und die Oberschränke rausgeschmissen. Dass ihr so viel Zeit in die Schränke investiert habt, hat sich definitiv gelohnt. Das sieht echt toll aus in weiß! Großes Lob.

    LG
    Nika

  • Reply
    ekulele
    19. Aug 2015 at 21:06

    Wow, was für eine Veränderung. Schaut richtig toll aus!

    Herzliche Grüße, Frauke von
    ekulele

  • Reply
    Duni
    20. Aug 2015 at 11:22

    WOW!! Meine allerliebste Bonny, das ist echt mal: krass! Bei den ersten Fotos dachte ich mir noch: Ohh alles schön weiß und hell und herzallerliebst! Und dann bei dem Unterschied: Bäbäm! Das ist ja echt heftig wie hell das dadurch wurde.. wie Tag und Nacht! Ich hätte es glaub ich auch nicht lange in der braunen Küche ausgehalten >.< Aber ich kann mir vorstellen das es echt ein riesen Aufwand war. Das Ergebnis ist MEHR als nur toll geworden meine Liebe! Großes Kompliment!
    Ich drück dich ganz arg meine Liebe ❤ Hab noch eine schöne Restwoche!
    Deine Duni :*

  • Reply
    Dina
    21. Aug 2015 at 12:10

    Wow – echt toll – ich hab letztes Jahr auf dem FLohmarkt einen alten Holztisch gekauft – die Form an sich ist ziemlich cool, allerdings auch hässliches rötliches Eichenholz. Ich hatte mir schonmal ein Angebot zum Abschleifen und lasieren machen lassen – ich bin aus allen Wolken gefallen- dafür krieg ich nen neuen Tisch!!! ;-)

    Danke für deinen informativen Beitrag – eure Küche sieht echt toll aus und ich werde dieses Vorgehen auch einmal bei meinem Tischchen versuchen.

    Liebe Grüße
    Dina

  • Reply
    Jana
    21. Aug 2015 at 12:42

    Oha, wie toll! Das Ergebnis kann sich wirklich mehr als sehen lassen :)
    Das macht ja ein bisschen Hoffnung, wenn mal bei der Wohnungssuche mal wieder auf so gruselige Fotos stößt… :D

    Liebe Grüße ♥

  • Reply
    Julia
    21. Aug 2015 at 13:07

    Oh, ich bin ja großer Fan von DIY- und Make-over-Blogs, auch wenn mich oft der große Aufwand sehr abschreckt, selbst einmal Hand anzulegen. Sieht toll aus! War sicher viel, viel Arbeit, aber sie hat sich wahrlich gelohnt und was ich so gesehen hab, find ich den Boden erst auch mal gar nicht so sehr schlimm. Zumindest für’s erste sieht auch der viel heller aus, wahrscheinlich weil jetzt mehr Licht reinfällt. Mir jedenfalls gefällt sehr gut, was ihr aus dieser alten, aber hochwertigen Küche gemacht habt! LG Julia

  • Reply
    Tanja von Produktfreiraum
    21. Aug 2015 at 13:10

    Richtig, richtig gut! Ich bin begeistert. Liebste Grüße Tanja

  • Reply
    Marni
    21. Aug 2015 at 13:24

    Wow, da habt ihr tatsächlich super was geschafft! Die Küche sieht jetzt aus wie ein Traum aus weiß und auch die Arbeitsplatte passt super dazu. Klasse, was man aus so einer düsteren Küche alles herausholen kann.

  • Reply
    Svenja
    21. Aug 2015 at 14:39

    Man vermutet immer gar nicht wie toll so ein Ergebnis aussehen kann. Sieht echt super aus!!! Aber das war ja eine Arbeit! Das gnaze schleifen und neu malen. Gelohnt hat es sich. Ich liebe weiß und deine Küche sieht so schön frisch aus!

  • Reply
    neontrauma
    22. Aug 2015 at 6:25

    Wow – das Ergebnis kann sich ja wirklich sehen lassen! Sogar die Fliesen, die in der ursprünglichen Küche fürchterlich altbacken wirken, gehen jetzt ja schon als schniekes Retro-Design durch. ;-)
    Gefällt mir richtig gut!

    Liebe Grüße
    Anne

  • Reply
    Sabrina
    23. Aug 2015 at 22:06

    Wow, eure Küche ist wirklich schön geworden! Für solche Dinge hast du echt ein Händchen. :) Der Kühlschrank ist auch mega – so einen hätte ich auch gerne, irgendwann mal. =)

    GLG, Sabrina
    Bei mir gibt’s aktuell ein Give-Away! =)

  • Reply
    mihoshappylife
    25. Aug 2015 at 21:26

    Oh WOW, die Küche sieht so toll aus *_____*

  • Reply
    L-Chrissi
    27. Aug 2015 at 0:44

    Wow! Eure Küche sieht super toll aus. Ich hätte nie gedacht, dass man eine so altmodisch aussehenden Küche so schön verändern kann. Respekt! :)
    Mir hat der Post sehr gut gefallen :)
    Liebe Grüße,
    L-Chrissi

  • Reply
    Sophia
    13. Okt 2015 at 16:29

    Liebe Bonny,

    jetzt musste ich eben mal in deinem Blog suchen und dein Küchenmakeover begutachten und ich muss sagen: wow! Gefällt mir richtig gut und man erkennt die alte Küche gar nicht wieder. Ist der Boden auch gestrichen/neu oder sieht er nur viel heller aus ohne Milchglasfolie und Fliegengitter? :-)

    Was vorheriges schleifen anbelangt, damit habe ich schon lange aufgehört und es hält auch im Langzeittest genauso gut wie wenn man vorschleift. Und man spart sich ein Haufen Arbeit!

    Liebe Grüße,
    Sophia

    • Reply
      bonny
      14. Okt 2015 at 15:21

      Der Boden ist einfach nur geputzt :D Unfassbar, aber der war durch den ganzen Schmutz und Dreck so dunkel. Aber dadurch, dass durch das einzige Küchenfenster durch die Milchglasfolie kaum Licht kam, war der Raum einfach allgemein sehr düster. Ja, da spart man sich wirklich viel Arbeit ohne vorheriges Schleifen. Selbst die Grundierung ist bei vielen Holzarten ja kein Muss :)

  • Reply
    Wand mit Tafelfarbe streichen
    14. Okt 2015 at 17:38

    […] fast zwei Monate vergangen, wird langsam also auch Zeit, dass es wohnlich wird bei uns. Im Post zum Küchen Make-Over konntet ihr ja bereits etwas spickeln und euch anhand der Vorher-Nachher-Bilder vom Fortschritt […]

  • Reply
    Jahresrückblick 2015 – Bonny und Kleid
    31. Dez 2015 at 19:07

    […] 18. August 2015: Alte Küche weiß streichen […]

  • Reply
    Claudia Alder
    11. Jan 2016 at 20:25

    Liebe Bonny, ich habe mich so in Dein Küchen Makeover verliebt, dass ich letzten Freitag , nach dem nötigen Großeinkauf, auch gleich losgelegt habe. Da ich Alles alleine mache, wird es noch ein Weilchen dauern, bis ich fertig bin, aber es macht soviel Freude die kleinen Fortschritte zu bewundern. Eine Frage habe ich noch: hast du nach den 3 Schichten 2 in 1 Lack noch einen Klarlack zum Schutz aufgetragen? Freue mich auf Deine Antwort. Ganz liebe Grüße und nochmals vielen Dank für die Motivation Claudia

    • Reply
      bonny
      11. Jan 2016 at 21:51

      Hey Claudia, freut mich, dass der Beitrag dich dazu animiert hat, selbst zu streichen. Kann das absolut bestätigen, wie viel Spaß das macht. Zu deiner Frage: Ich habe nicht mit Lack drübergestrichen am Schluss. Würde es aber empfehlen. Werde das selber wahrscheinlich auch noch nachholen.

      Liebe Grüße und viel Spaß noch beim Streichen :)

  • Reply
    Steffi
    21. Jun 2016 at 11:26

    Liebe Bonny,

    das sieht ja wirklich großartig aus, mir steht das Streichen der Küche auch noch bevor, unsere ist genauso schön dunkel wie eure war. Der neue Boden liegt schon drin, jetzt geht’s ans streichen :-)(ja normalerweise macht man das andersrum, aber einfach kann ja jeder :-D)
    Jetzt meine Frage: Die Blenden unter den Küchenschränken, habt ihr da neue drangemacht oder die alten auch gestrichen? unsere sind nicht aus Holz sondern aus Plastik oder sowas und ich bin mir nicht sicher, ob ich die einfach streichen kann.´
    liebe Grüße Steffi

    • Reply
      bonny
      25. Jun 2016 at 12:53

      Liebe Steffi,

      die Blenden sind bei uns auch aus Holz, deshalb haben wir die auch einfach mitgestrichen. Wir hatten aber auch Kunststoffteile, die wir einfach gestrichen haben, hat auch gut geklappt. Ich weiß aber nicht, ob das mit jeder Farbe geht. Am besten einfach mal ausprobieren :) Ansonsten gibt es sicher auch Farbe, die auf Kunststoff hält.

      Auf jeden Fall viel Erfolg beim Streichen. Ist zwar viel Aufwand, aber danach ist das Vorher-Nachher-Ergebnis umso beeindruckender :)

      Liebe Grüße
      Bonny

  • Reply
    Corinna
    28. Jun 2016 at 16:07

    Liebe Bonny,

    ich bin richtig begeistert von deinen Vorher-Nachher-Bildern! Die Küche sieht wunderbar schnuckelig und gemütlich aus.
    Ich stehe in ein paar Tagen vor der gleichen Herausforderung. Die Küche in meiner neuen Wohnung sieht deiner sogar sehr sehr ähnlich! Ich werde mich an deine Vorgehensweise halten. Bin schon sehr gespannt! :) Eine Frage: hast du die Schranktüren auch innen gestrichen?
    Ich wünsche euch noch viel Freude mit eurem DIY-Schmuckstück!

    Liebe Grüße
    Corinna

    • Reply
      bonny
      28. Jun 2016 at 22:53

      Hey Corinna,

      dann wünsch ich dir schon einmal viel Erfolg. Der Aufwand, den so eine Streichaktion bedeutet, ist es garantiert wert!

      Nein, innen habe ich sie nicht gestrichen. Die Schubladen sind innen sowieso alle weiß und die wenigen Türen habe ich dann innen in Holzoptik belassen. Wenn du die Türchen auch innen streichen möchtest, würde ich dir auf alle Fälle empfehlen, die Türen zum Streichen aus den Scharnieren zu nehmen. Sonst kleben sie fest.

      Wünsche dir ganz viel Erfolg! :)

      Liebe Grüße
      Bonny

  • Reply
    Makeover: Küche verschönern Vorher-Nachher (Teil 2) – Bonny und Kleid
    7. Aug 2016 at 14:37

    […] Teil 1 des Küchen Makeovers ging es ja vor allem um das Anstreichen der alten “Eiche Rustikal […]

  • Reply
    Sabine
    20. Nov 2016 at 13:22

    Ein Traum eure Küche. Meine ist auch Eiche brutal und soll jetzt im Winter weiß werden. Dein Blog hat mich noch mehr motiviert…Bin auf mein Endergebnis gespannt! Hast du die feinen Fügen in den Türen auch mit der Rolle oder mit einem Pinsel gestrichen?
    Lg Sabine

    • Reply
      bonny
      27. Nov 2016 at 19:00

      Vielen Dank :)

      Ich konnte fast alles mit der Rolle machen, da die recht flexibel ist und sich gut auch an unebene Flächen anpasst. Habe eigentlich nur die Türknäufe mit dem Pinsel nochmal extra gestrichen. Es bietet sich aber auch an ein kleines Rollen-Set parat zu haben.

      Wünsche dir schon mal viel Erfolg beim Umgestalten. Wird sicher super. Der Unterschied von finsterer Eiche zu weiß ist einfach irre.

  • Reply
    Madlin
    6. Feb 2017 at 19:14

    Wahnsinn, wunderschön!
    Wir haben übrigens das selbe vor und haben auch so eine alte ,dunkle Küche. Ob das eigentlich auch mit Kreidefarbe funktioniert die anschließend versiegelt wird? Bin nämlich ein großer Fan vom Maßerung durchscheinen lassen.
    LG

    • Reply
      bonny
      7. Feb 2017 at 0:18

      Das kann ich nicht mit Sicherheit sagen. Könnte mir aber vorstellen, dass das durchaus funktioniert, wenn du die Kreidefarbe mit wasserabweisendem Klarlack versiegelst. Günstiger (und sicherer) ist aber wahrscheinlicher ein 2 in 1 Acryllack. In matter Ausführung sieht das dann zumindest ähnlich aus, wie mit Kreidefarbe und hat ein bisschen “shabby chic”-Einschlag.

      Wenn deine Küche eine Holzmaserung hat, würde ich die auch auf alle Fälle durchscheinen lassen. Sieht bestimmt toll aus. Du könntest auch mal testen, ob das nicht auch geht, indem du das Holz nur in einer oder zwei Schichten anstreichst, dann müsste die Maserung noch zu sehen sein.

      Viel Erfolg jedenfalls beim Küchen-Make-Over-Projekt :)

      Liebe Grüße
      Bonny

  • Reply
    Madlin
    7. Feb 2017 at 10:45

    Danke für deine Antwort :)
    Also könnte man auch mit dem Acryl Lack die Maserung durchscheinen lassen? Das wäre natürlich ideal.
    Liebe Grüße

    • Reply
      bonny
      7. Feb 2017 at 19:19

      Das kommt drauf an, wie stark die Maserung durchscheinen soll. Wenn du den Acryllack nur in einer oder zwei Schichten dünn aufträgst, sieht man die Maserung noch etwas durch. Aber um auf Nummer Sicher zu gehen würde ich dir eine weiße Lasur empfehlen. Der Lack bildet ja eine geschlossene Schicht, deshalb muss man da vorsichtig sein, wenn die Struktur noch sichtbar sein soll. Eine Lasur dringt eher in das Holz ein und lässt die Struktur so noch gut sichtbar. Da es den auch in weiß gibt, würde ich das lieber so machen :) lass dich doch am besten mal im Baumarkt deines Vertrauens beraten. Wenn dir die Optik von Kreidefarbe gut gefällt, würde ich auf jeden Fall zu einer matten Lasur tendieren!

  • Reply
    Angelika Wagner
    10. Apr 2017 at 18:31

    Wow, Eure Küche sieht wirklich mega aus.

    Habe mich bis jetzt nicht an meine herangetraut, aber Eure Bilder der gelungenen Küchenverwandlungen machen echt Mut.

    Werde mich mal im Baumarkt informieren :-)

    LG

  • Reply
    Carolin
    11. Apr 2017 at 10:36

    Das macht mir Hoffung :)
    Wir ziehen in eine neue Wohnung und die alte Küche ist vollkommen hin. Jetzt haben wir eine geschenkt bekommen , die eurem Vorherzustand 1:1 gleicht. Ich bin da schon leicht in Panik verfallen, weil es einfach so wuchtig und dunkel wirkt. Jetzt weiß ich, dass eine hell Variante durchaus machbar ist.
    Danke dir :)

  • Reply
    Jutta
    9. Mai 2017 at 22:17

    Ich bin begeistert!!!
    Wir haben auch so eine dunkle Küche und spiele schon lange mit dem Gedanken sie weiß streichen zu lassen. Ist aber leider auch seht teuer.
    Jetzt werde ich mich doch selber trauen dank eurer tollen Bilder und Tips.
    Ist zwar viel Arbeit, aber ich freue mich dann auf das Ergebnis. :)
    Es werden zwar noch ein paar Wochen ins Land gehen, aber ich werde dann berichten wie das Ergebnis aussieht.
    LG Jutta

  • Reply
    Marita
    14. Mai 2017 at 20:43

    Liebe Bonny, ich bin wirklich begeistert und habe deine Arbeit schon vor mehreren Monaten entdeckt und immer wieder nachgelesen: nun werde es nun im Sommer auch angehen meine Küche zu lackieren. Ich habe eine buchefarbene Küche, die wir vom Vorbesitzer übernommen haben und die zwar sehr alt ist, aber eigentlich noch sehr gut, es wäre schade sie intakt auf den Müll zu werfen. Ich habe Lust auf das Projekt und kann noch Geld sparen. Mir wurde von so vielen Seiten abgeraten, dass ich etwas verunsichert war. Verstehe ich richtig, dass du die Fronten nicht entfernt hast, sondern so angemalt hast? Innen hast du sie also dunkel gelassen? Hast Du eine Schaumstoffrolle verwendet, oder?
    Darf ich fragen aus welchem Holz Deine Arbeitsplatte ist? Ich möchte diese auch tauschen und ein Holz nehmen. Wenn das nicht taugt, kann ich es in ein paar Jahren eh rauswerfen, wenn eine neue Küche fällig ist. Bist du zufrieden? Danke für Deine Zeit und Mühe, Marita

    • Reply
      bonny
      16. Mai 2017 at 17:49

      Liebe Marita,

      dann wünsche ich dir schon einmal viel Freude und Erfolg beim Küchen-Umstyling.
      Ich kann nur sagen, dass ich es immer wieder so machen würde. Ich habe jetzt kürzlich (nach etwa zwei Jahren) einmal nachgestrichen, damit das Weiß wieder etwas mehr zur Geltung kommt.

      Zu deinen Fragen: Ich habe die Fronten tatsächlich nicht abgemacht. Ich kam mit Pinsel und Rolle auch so überall gut hin. Innen hab ich die Türen in Holzoptik belassen. Das hat mich nicht gestört und stört mich auch jetzt noch nicht :)

      Zu den Utensilien: Ich habe eine kleine Schaumstoff-Rolle, einen kleinen und einen großen Pinsel verwendet. Damit kam ich gut klar.

      Die Holzplatte ist furniert. Also drunter scheint irgendein billiges Holz zu sein.

      Liebe Grüße
      Bonny

  • Reply
    Marita
    17. Mai 2017 at 22:03

    Lieben Dank für Deine Antwort, ich werde berichten im Sommer, da hab ich einige Tage frei und dafür reserviert :-)

  • Reply
    Holzküche Streichen | Fastbit.co
    15. Sep 2017 at 22:05

    […] source – alte küche weiß streichen Holzküche Streichen […]

  • Reply
    Goran
    18. Nov 2017 at 18:54

    Also wir haben das in unserer alten Küche gemacht. Sie wurde lila und sah auch richtig gut aus.Man darf allerdings keine Hochglanzoberläche erwarten. Das funktioniert nicht. Wir hatten eine Melaninküche. Die wurde angeschliffen, grundiert und mit der Lackrolle gestrichen.

  • Reply
    Sina
    23. Jan 2018 at 16:27

    Hallo Bonny,

    kannst Du mir verraten, welche Schleifmaschine Du nutzt um die Möbel aufs streichen vorzubereiten, ist es einer mit Beutel!?
    Über eine Empfehlung wäre ich sehr dankbar.
    Liebe Grüße
    Sina

    • Reply
      bonny
      25. Jan 2018 at 14:49

      Hallo liebe Sina,

      ich verwende eine Schleifmaschine von Bosch für das Grobe (mit Beutel) bzw. du kannst daran auch einfach deinen Staubsauger anschließen. Am liebsten schleife ich aber mit einem Schleifklotz. Vor allem bei Möbeln mit Fugen, Rillen und Griffen dran, bietet sich das an. Bei vielen Möbelstücken muss man gar nicht so viel schleifen, da reicht es, die Fläche etwas anzurauen, damit die Grundierung und/oder Farbe besser haftet – da ist es also ausreichend mit einem Schleifklotz ranzugehen :)
      Ich hoffe, das hilft dir etwas weiter!

      Liebe Grüße
      Bonny

  • Reply
    Sina
    2. Feb 2018 at 22:32

    Guten Abend :),
    vielen, lieben Dank für Deine schnelle Antwort, bin bei der Auswahl etwas überfordert, der Kauf ausm Supermarkt taugt nicht und nun bin ich zwischen den beiden am überlegen, welchen von Bosch hast Du denn? Viel abschleifen muss ich an sich auch nicht, aber ein, zwei etwas tiefere Macken.
    Schicke Dir mal die beiden Auswahlen, vllt ist es schon Deine?! Liebe Grüße und ein schönes Wochenende.
    Sina

    https://www.amazon.de/gp/product/B0050KAZ1O/ref=s9_acsd_top_hd_bw_b2Gas9n_c_x_w?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=merchandised-search-4&pf_rd_r=83017BFRD6ZC59CS9BW3&pf_rd_t=101&pf_rd_p=ce38c261-0cfe-551d-afad-7fcd72794536&pf_rd_i=2077475031

    oder

    https://www.obi.de/schleifer/bosch-multischleifer-psm-200-aes/p/5965876

    • Reply
      bonny
      3. Feb 2018 at 10:04

      Ja, kann ich verstehen. Gibt auch so viel Auswahl – wie soll man sich da noch entscheiden.
      Also ich habe den Multischleifer von Bosch (zweiter Link, von Obi). Ich glaube das Vorgängermodell. Aber ich komm damit sehr gut zurecht und er ist auch sehr handlich, wie ich finde.

      Zu den tieferen Macken: Die würde ich dann lieber verspachteln. Etwas Spachtelmasse anrühren, die Macken glätten, drüber schleifen, streichen – und schon sieht man nichts mehr von den Macken!

      Liebe Grüße :)

  • Reply
    Malte
    23. Sep 2018 at 11:47

    Hallo,
    Wenn ihr die Küche schon nach zwei Jahren neu streichen mußtet, ist das aber nicht sehr nachahmenswert.
    Und sollte hier nicht so angepriesen werden.
    Wenn man Anleitungen in das Internet stellt sollte man sich darüber bewusst sein,
    eine gewisse Verantwortung zu tragen.
    Das ist keine nachhaltige Arbeit die du da geleistet hast.
    Gruß

    • Reply
      bonny
      23. Sep 2018 at 23:04

      Ob man meine Anleitungen nachmacht oder nicht, das bleibt ja jedem selbst überlassen. Ich preise hier nichts an, ich gebe Anregungen aufgrund meiner persönlichen Erfahrung. Wir sind mit unserer Küche rundum zufrieden und so froh, keine neue gekauft, sondern etwas aus der alten gemacht zu haben. So haben wir Ressourcen gespart und bis auf ein wenig Farbe nichts verbraucht – alles andere hätte sich für eine Mietwohnung einfach nicht gelohnt, finden wir.

      Zum Glück gibt es im Internet und unter meinen Lesern viele, viele Menschen, die reflektieren und selbst Entscheidungen treffen können. Wer nach ein paar Jahren nicht an der ein oder anderen Stelle nachstreichen oder nachbessern möchte, für den ist das Projekt vielleicht nichts. Die Entscheidung überlasse ich dann aber ganz meinen Lesern.

      Trotzdem danke für deinen Input!

  • Reply
    Küche Ideen Einrichtung – Küchen Make Over // Vorher Nachher // Before and After Kitchen: bonnyundkleid.c… – Ideen Dekorieren
    28. Nov 2018 at 7:16

    […] Küchen Make Over // Vorher Nachher // Before and After Kitchen: bonnyundkleid.com… […]

  • Reply
    Küche Ideen Einrichtung – Küchen Make Over // Vorher Nachher // Before and After Kitchen: bonnyundkleid.c… – Tatto und Piercing
    29. Nov 2018 at 19:24

    […] Küchen Make Over // Vorher Nachher // Before and After Kitchen: bonnyundkleid.com… […]

  • Leave a Reply