Garden

Große Monstera umtopfen: So topfe ich mein Fensterblatt um

Die Monstera-Story geht weiter. Ihr wisst ja, meine große Monstera ist meine absolute Lieblingspflanze und an ihr hänge ich ganz besonders. Vor Jahren kam sie als erste Pflanze und noch dazu als Ableger der riesen Monstera meiner Oma zu mir. Ich, damals mit eher braunem Daumen, habe es das erste Mal geschafft, dass es der Monstera richtig gut ging und sie wurde größer und größer. Wie ich das riesen Fensterblatt festbinde, damit sie schön rankt hab ich euch hier schonmal erzählt. Da seht ihr auch, wie sie sich verändert hat.

Das Problem ist nun: Eine große Monstera umtopfen. Das ist eine echte Herausforderung und ich will euch hier mal Schritt für Schritt mitnehmen, wie man so eine große Pflanze umtopfen kann, ohne ihr zu schaden. Im Gegenteil: Ihr werdet, wenn ihr alles richtig macht, mit einer besonders gesunden Pflanze belohnt, die fleißig wachsen wird.

Übrigens: Folgt mir doch auf Instagram, um keine Updates zu meiner Monstera und meinen anderen Pflanzen mehr zu verpassen.

Große Monstera umtopfen

Große Monstera umtopfen: So gehe ich vor

SCHRITT 1

Die größte Herausforderung, im wahrsten Sinne des Wortes, ist es, die riesen Pflanze zu transportieren. Achtet darauf, keine Blätter oder Luftwurzeln zu beschädigen. Am besten ihr topft direkt an Ort und Stelle um. Sonst bindet ihr die Pflanze bestenfalls etwas fest, um sie z.B. vom Wohnzimmer auf den Balkon zu tragen.

Große Monstera umtopfen

Das ist meine Monstera vor dem Umtopfen. Sie hatte Schildläuse, was darauf hindeutet, dass sie nicht im besten Zustand ist. Außerdem starben alte Blätter ab, die Spitzen mancher Blätter wurden braun und die Luftwurzeln “suchten” verzweifelt um den Topf herum nach Nährstoffen – klare Zeichen dafür, dass sie dringend umgetopft werden musste.

SCHRITT 2

Entfernt alle Rankhilfen und lockert dann am besten mit der Hand vorsichtig die Erde. Mit einer Schaufel besteht die Gefahr, die Wurzeln zu verletzten und das wollen wir in jedem Fall vermeiden. Rüttelt leicht an der Pflanze und versucht möglichst viel Erde aus dem Topf zu nehmen. An den Seiten könnt ihr auch mit einer Schaufel vorsichtig entlang fahren, um die Erde zu lösen.

Fensterblatt-umtopfen

SCHRITT 3

Wenn ihr die Wurzeln befreit habt, kommt die Pflanze in ihr neues Zuhause. Das sollte unbedingt eine Drainage beeinhalten. Ich habe einen Topf mit Wasserablaufbecken, verwendet, ihr könnt aber auch eine Drainage aus etwa 5 cm hoch gestapeltem Blähton am Topfboden machen.

Gebt etwas Erde in den Topf und setzt dann die Monstera hinein. Führt auch die Luftwurzeln vorsichtig in die Erde. Gebt dann das Substrat dazu und drückt alles etwas fest, so dass die Pflanze genügend Halt hat.

monstera-umtopfen-tipps
wie-monstera-umtopfen
große-monstera-umtopfen-anleitung

SCHRITT 4

Nun kommt auch der Moostab wieder mit in die Erde. Bindet die Pflanze nun gleich so fest, dass sie optimal ranken kann. Ich verwende gerne Baumanbinder, 10 Meter*, mit Schaumstoff ummantelt. Der ist biegsam, hält auch große Pflanzen und schneidet nicht ein. Mehr Tipps zum Festbinden von Monsteras habe ich auch hier gesammelt.

Monstera umtopfen: Welche Erde?

Die Monstera braucht eine nährstoffreiche Erde. Ich habe oft normale Kübelpflanzenerde oder spezielle Palmenerde verwendet und bin mit allem gut klargekommen. Aber für die große Monstera habe ich nun Erde selbst angemischt.

Dabei habe ich auf durchlässige Kokoserde und nährstoffreiche Komposterde gesetzt. Das Ganze habe ich etwa im Verhältnis 50/50 gemischt.

Wann muss ich meine Monstera umtopfen?

Wie ihr auf dem Bild oben seht, war es bei meiner Monstera längst Zeit zum Umzug. Der Topf war komplett durchwurzelt und die Pflanze entsendete laufend Luftwurzeln, die nach Nährstoffen suchten (die fanden sie logischerweise nicht auf unserem kahlen Wohnzimmer-Holzboden) und so ging es ihr immer schlechter. Sie bekam Schildläuse, die sie nicht mehr abwehren konnte und bildete nur noch wenige neue Blätter aus.

Ein weiteres Zeichen dafür, dass die Pflanze umgetopft werden sollte ist, sind gelbe Blattspitzen, die auf einen Nährstoffmangel hindeuten.

Große Monstera umtopfen

Kauftipps von Produkten, die ich selbst nutze:

Topf “Mila”*
Baumanbinder, 10 Meter*
Verlängerbarer Moosstab*
Wasserstandsanzeiger Seramis*
Kokoserde*
Blähton*

Die ganze Umtopfaktion findet ihr auch in Bewegtbild auf Instagram im Highlight “Monstera”.

*Affiliate

Monstera vermehren: So vermehrt ihr das Fensterblatt im Wasser

Die besten Zimmerpflanzen für die Wohnung

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Efeutute Ableger ziehen: So könnt ihr eure Efeutute vermehren
    11. Jun 2020 at 13:27

    […] was soll ich sagen: Ab da an war ich süchtig. Gleich anschließend gab sie mir diesen Monstera Ableger mit, der heute zu einer riesen Pflanze herangewachsen ist und um mich wars geschehen. Seither […]

  • Leave a Reply