Interior

Monstera festbinden: So mach ich meine Pflanze hübsch

Wenn die Monstera groß und mächtig wird, wird es immer schwieriger sie richtig festzubinden und einen geeigneten Standort zu finden. Es gibt irre viele Möglichkeiten, sie ranken zu lassen. An der Decke entlang, an einem Moostab hoch oder in eine bestimmte Richtung gelenkt. Das klingt kompliziert, ist aber ganz einfach, wenn man weiß, wie es geht und wenn man die richtigen Hilfsmittel zur Hand hat.

Ich zeige euch heute am Beispiel meiner Monstera-Pflanze, wie ich sie richtig festbinde, so dass sie in die gewünschte Richtung wächst, hübsch aussieht und gesund bleibt.

Monstara richtig festbinden: Material

Baumanbinder

Der Baumanbinder ist aus mit Schaum gepolstertem Draht. Das Anbinden geht ganz leicht und der Anbinder schneidet nicht ein. Ich binde die Pflanze an mehreren Stellen an dem Moosstab fest. So rankt sie sich mithilfe der Luftwurzeln um den Staab herum nach oben.

Kauftipp: Baumanbinder, 10 Meter

Bindegarn

Über der Pflanze habe ich zwei Haken angebracht. So kann man Blätter oder auch den Stamm der Pflanze auch mit dem Bindegarn oben an den Haken festbinden. Das wird besonders dann relevant, wenn die Pflanze über den Moosstab hinaus wächst.

Beistelltisch

Das wird euch jetzt vielleicht banal vorkommen, ich habe aber lange gesucht, bis ich den idealen Tisch für die Planze gefunden habe. Letztlich wurde ich mit einem Stahlgestell glücklich. Das hat die richtige Größe für die Pflanze und ist so schmal und klein, dass man es in jeder Ecke gut unterbekommt. Das Design ist zudem schön schlicht und trotzdem schick.

Großer Topf

Ich finde ja, es lohnt sich gleich zu Beginn einen großen Topf zu besorgen, worin die Pflanze gut wurzeln kann. Ab und an tausche ich mal die Erde oder fülle etwas auf. Aber ich denke in diesem großen Topf, kann die Monstera ein Leben lang bleiben.

Moosstab

Das wichtigste Utensil für mich, ist der Moosstab. Mittlerweile habe ich einen 1,5 Meter langen Stab, an dem die Pflanze nach oben ranken kann. Der Stab wird einfach tief in die Erde gegraben.

Ein paar weitere Monstera-Tipps: Ich sprühe die Pflanze etwa einmal pro Woche mit destilliertem Wasser ein. Ich merke, dass ihr das total gut tut. Außerdem rücke ich Schildläusen, für die die Monstera anfällig ist, immer ohne Chemie zu Leibe. Also entferne ich die Läuse händisch und wische die Blätter ab. So halte ich den Befall immer gut in Schach, ohne gleich mit der Chemiekäule anzurücken.





Hier seht ihr ein Vorher/Nachher Bild meiner Pflanze. Vorher war sie in sich zusammengefallen, die Blätter standen kreuz und quer ab und sie war kaum unterzubringen in der Wohnung, ohne viel Platz wegzunehmen. Jetzt sieht sie ordentlich aus, ohne, dass wir etwas gestutzt haben. Sie wächst schön nach oben, wo sie hin soll und nimmt so nicht viel Raum in unserem Wohnzimmer ein.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Carolin
    11. Nov 2018 at 12:10

    Wow, deine Monstera ist ja richtig groß! Wunderschön! Ich mag dieses Jungle-Feeling, das große Pflanzen einem Raum verleihen. :)

  • Reply
    Die besten Zimmerpflanzen für die Wohnung – Bonny und Kleid
    9. Dez 2018 at 21:56

    […] Hier habe ich mal ganz ausführlich erklärt, wie ich meine Monstera festbinde. […]

  • Leave a Reply