Allgemein Sonstiges

Rückblick: Eure Blog-Highlights in 2016

Wie verrückt. Dieses Jahr feiere ich bereits das vierte Silvester mit dem Blog als Nummer eins Hobby in meinem Leben. Auch den Sprung vom lässigem Studentenleben zu weniger lässigem Vollzeit-Job haben wir eigentlich ganz gut gemeistert. Meine größte Angst, nicht alles unter zu bekommen, hat sich also nicht erfüllt. Und so gibts heute den vierten Jahresrückblick.

Auch wenn es im Laufe des Blogjahrs nie zur Sprache kommt: Ein paar Zahlen und Statistiken stehen immer im Hintergrund. Zahlen, die ich meist etwas vernachlässige, weil mein Verhältnis zu Zahlen im Allgemeinen nicht sehr gut ist, aber auch, weil der Fokus auf so fancy Kennzahlen wie Page Impressions, Rank und Unique Visitors mir – ganz im Gegensatz zum Bloggen – keine große Freude bereitet.

Aber einmal im Jahr, da schwinge ich doch die Zahlen-Keule und werte das vergangene Jahr bilanziell aus.

Besonders spannend finde ich, was 2016 am häufigsten geklickt, kommentiert und geteilt wurde. Welcher Post auf Pinterest, Facebook und Instagram am besten ankam und wie sich die Zahlen über das Jahr verändert haben. Außerdem erzähle ich euch, was sich im vergangenen Jahr hinter den Kulissen abgespielt hat und gebe euch eine Übersicht über alles, was 2016 auf Bonny und Kleid so stattfand. Have fun :)

(Mit Klick auf die Bilder gelangt ihr zu den jeweiligen Beiträgen)

[supsystic-gallery id=3]

Meistgeklickt

Unangefochten auf Platz 1 steht 2016 mein DIY-Couchtisch. Der steht auch aktuell noch sehr ansehnlich in meinem Wohnzimmer und wann immer Gäste kommen oder ich ihn doch mal wieder auf Instagram her zeig, sind alle ganz aus dem Häuschen. Freut mich natürlich total, weil ich auf die Frage, woher der tolle Massivholz-Tisch ist, immer mit kaum verhohlener Freude sagen kann: Hab ich selbst gemacht! Ein Grund, wieso auch 2017 ein paar Möbelbau-Projekte auf meiner To-Do-Liste stehen. Eine sehr hübsche Holzscheibe steht hier schon zum Trocknen und wartet aufdarauf geschliffen zu werden.

Platz 1: Couchtisch aus Massivholz bauen
Platz 2: Picknickrezepte
Platz 3: Rollende Obstkiste
Platz 4: Weiße Schokotorte mit Himbeeren

[supsystic-gallery id=’5′]

Hard Facts

Durchschnittlich schaut ihr euch auf dem Blog 1,6 Seiten an und bleibt etwa eineinhalb Minuten da. 80 Prozent von euch kommen aus Deutschland, knapp 18 Prozent aus Österreich und der Schweiz, der Rest verteilt sich auf den Rest der Welt. Etwas erfreuliches gibt es auf Seiten der Zahlen auch: Um etwa 46 Prozent ist die Zahl der Besucher im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Yay. Das ist doch eine nette Erkenntnis zum Ende des Jahres.

Was ist hinter den Kulissen passiert?

In einer Nacht und Nebel-Aktion habe ich das gesamte Blogdesign auf den Kopf gestellt. Zumindest farblich. Statt Pastellfarben mag ich es jetzt mehr knallig. Deshalb hat 2016 hier auch viel Farbe Einzug gehalten. Das schlägt sich nicht nur im Design, sondern auch in den Beiträgen nieder, die jetzt viel fröhlicher aussehen.

Thematisch hat sich besonders viel getan. In der Übersicht oben seht ihr ja schon, dass sich meine Themen fast gänzlich auf DIY und Food verlagert haben. Ich möchte nicht ausschließen, dass es trotzdem noch den ein oder anderen Outfitpost geben könnte. Mein Herz hängt mittlerweile aber mehr am Basteln und Selbermachen, als an Mode.

Das vergangene Jahr war das erste komplette Jahr, in dem ich Vollzeit-Job und Blog unter einen Hut bekommen musste. Als Studentin war das kein Problem. Mit etwas Zeitmanagment waren auch mehrere Beiträge pro Woche möglich. Mittlerweile schaffe ich nur noch einen. Das hat sich so eingependelt und füllt den Blog zum einen zwar regelmäßig, zum anderen setzt es mich selbst aber nicht so unter Druck – Qualität, statt Quantität, das kam dann von alleine. Wenn man seltener bloggt, steigen die Ansprüche an den einzelnen Beitrag. Ich bewundere alle Blogger, die es neben dem Job schaffen mehrmals pro Woche zu bloggen. Chapeau!

Gern geteiltes

Am beliebtesten auf Pinterest: Welch Überraschung: Mit Abstand der Couchtisch aus Massivholz. Danach kommt mein Schichtdessert im Glas, dicht gefolgt von der Washi-Tape-Wall und meiner Sukkulenten-Tischdeko.

Auf Facebook: Eine schönes DIY-Team aus Couchtisch, Marmor-Schalen und Topfuntersetzern

Auf Instagram: Das Bild zur Himbeer-Limetten-Torte

bonnyundkleid_full

Ausblick

Ich würde jetzt gerne etwas verheißungsvolles schreiben. Sowas wie: Seid gespannt, es wird spannend 2017 – es wird einen Haufen unerwarteten heißen Shit geben.

Die Wahrheit ist: Es wird so wohl eher bleiben, wie es ist. Zumindest hoffe ich das. Ab März arbeite ich als Redakteurin und hoffe, nein glaube, dass ich auch weiterhin genug Zeit für den Blog finden werde.

In diesem Sinne wünsche ich euch ein wunderbares Fest zum Jahreswechsel und ein glückliches 2017.

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Carolin
    1. Jan 2017 at 18:12

    Ich wünsche dir ein frohes Jahr 2017 und bin schon ganz gespannt auf deine neuen Beiträge! :)

  • Leave a Reply