{Rezept} Naked Cake mit Beeren

Also, stellt euch vor es hat knapp 40 Grad im Schatten. Die Luftfeuchtigkeit ist so hoch, wie im Tropenhaus der Wilhelma und jede Bewegung treibt…

by 

Also, stellt euch vor es hat knapp 40 Grad im Schatten. Die Luftfeuchtigkeit ist so hoch, wie im Tropenhaus der Wilhelma und jede Bewegung treibt einem Schweißperlen auf die Stirn. Ich stehe dennoch in der Küche und heize mit einem Seufzer den Backofen auf 180 Grad vor. Tröstend in dieser Situation: Die Torte, die ich vorhabe zu backen, sieht zwar eindrucksvoll aus, ist aber relativ simpel und muss nicht einmal verkleidet oder aufwändig dekoriert werden. Tortenböden backen, Cremefüllung rein, Deckel drauf. Fertig ist der Naked Cake. Trotz knappem Hitzetod und viel Ärger über mein schlechtes Timing zum Torte-Backen, habe ich mich etwas in die unkomplizierte Zubereitung verguckt. Gerade im Sommer, bei Hitze, bin ich Fan von so wenig Schnick-Schnack wie möglich. Also einfach mal an der Verkleidung und der Deko sparen. Und das war noch nie so ästhetisch wie beim Naked Cake. Hach.

Den ersten Auftritt hatte der Naked Cake mit Beeren übrigens im Sweet-Table Beitrag letztens. Da hatte er ein Stockwerk weniger. Falls ihr vorhabt ihn auch etwas zu verkleinern: Einfach ein Drittel der Zutaten weg rechnen.

rezept-naked-cake-kuchen
naked-cake-mit-beeren
naked-cake-mit-beeren

Naked Cake mit Beeren

Für die Böden:

100 g flüssige Butter
8 Eier
500 g Zucker
10 EL Milch
380 g Mehl
3 TL Backpulver
30 g Backkakao

Für die Creme-Füllung:

400 ml Schlagsahne
500 g Mascarpone
60 g Puderzucker

etwa 300 g Erdbeeren
etwa 200 g rote Johannisbeeren
einige Kirschen

Zubereitung

1. Den Backpfen auf 180 Grad vorheizen.

2. Eine 18 cm Backform einfetten oder mit Backpapier auslegen. Falls ihr mehrere habt, könnt ihr auch gleich alle auf einmal backen. Spart Zeit.

3. Die Eier mit dem Zucker schaumig rühren und dann die Milch und die flüssige Butter dazugeben.

4. Mehl, Backpulver und Kakao in einer extra Schüssel mischen und dann zu dem Teig geben. Alles verrühren bis sich die flüssigen und festen Zutaten verbunden haben.

5. Den Teig dann gleichmäßig auf drei Backformen verteilen und für 35 Minuten backen.

6. Nun ist das Frosting dran, das man übrigens auch gut am Vortag zubereiten kann: Die Schlagsahne steif schlagen und dabei nach und nach den Puderzucker zugeben. Die Creme mit der Mascarpone vermischen.

7. Wenn die Tortenböden ausgekühlt sind, kann geschichtet werden. Zunächst kommt der erste Boden, darauf gebt ihr mit einer Spritztülle die Creme. Ich habe eine Rosetten-Tülle verwendet, die macht ein schönes Muster.

8. Wascht und putzt die Beeren. Befreit etwa etwa 3/4 der Erdbeeren vom Strunk und schneidet sie in die Hälfte. Entfernt auch von den Johannisbeeren das Grün.

9. Legt auf die Creme nun ein paar Beeren und setzt dann den nächsten Boden drauf. Wieder Creme drauf geben, mit Beeren belegen und den nächsten Boden oben auf legen. Den obersten Boden könnt ihr nun mit dem restlichen Viertel Beeren belegen.

naked-cake-mit-beeren
naked-cake-mit-beeren
naked-cake-mit-beeren

Noch mehr Inspirationen zum Thema “Naked Cake” findet ihr auf meinem umfangreichen Pinterest-Board. Da sammle ich nämlich schon lange hübsche Kreationen und habe schon vor dem ersten Mal selber Machen geahnt, dass Naked Cakes genau mein Ding sind (und passend zum Thema des letzten Beitrags übrigens auch eine wunderbare Hochzeits-Torte abgeben!).

Habt ihr auch schon Mal einen Naked Cake gebacken?
Wie gefällt euch der, im Vergleich zur “verkleideten” Torte?

5 comments

  1. Meine allerliebste Bonny ❤
    Zuerst einmal: Ich war grad total geschockt, dass ich deine ganzen Post’s nicht mitbekommen habe – ich folge dir ja auf bloglovin aber da werden deine Beiträge irgendwie nicht angezeigt… Da fehlen glaube ich die letzten 3-4 Beiträge, nur als kleiner Hinweis. Das ist echt schade, jetzt hab ich ganz viel von dir verpasst :< ABER das wird alles nachgeholt ;D Deine Torte sind nämlich wirklich ZAUBERHAFT aus!! Und deine Fotos erst ❤ Du hast echt ein Händchen für Kompositionen, Perspektive, Farben, Licht etc. Ganz großes Lieb meine Süße!

    Ich hoffe du hattest ein tolles Wochenende, ich drück dich!
    Deine Duni ❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.