Do It Yourself

Duftkerzen selber machen aus Wachsresten – schöne DIY-Geschenkidee

Ein Vorteil, wenn man ungern Dinge wegwirft ist der, dass man für spontane Einfälle oftmals alles schon da hat. Seit dem Winter habe ich Duftkerzen für mich entdeckt. So viel wie diesen Winter, war ich schon lange nicht mehr zuhause und Duftkerzen machen es daheim einfach ultra gemütlich.

Wenn man die Kerzen viel brennen lässt, dann geht so ein Faible für Duftkerzen ganz schön ins Geld. Perfekt also, wenn man noch Wachs übrig hat: Kerzen selber machen aus Wachsresten!

Dafür eignen sich zum Beispiel Reste der Adventskalender-Kerzen. Achtet darauf, dass ihr hochwertige Kerzen verwendet, die beim Abbrennen keine giftigen Stoffe abgeben.

Duftkerzen selber machen aus Wachsresten – schöne DIY-Geschenkidee

Das braucht ihr:

– Kerzenwachsreste z.B. in rot und weiß
– Dutföle (meine sind die hier* , mag ich sehr gern)
– Glasgefäße (solche hier* eignen sich gut)
– Kerzendocht (zb der hier* oder hier* mit Metallplättchen)
– Schaschlikspieße oder Zahnstocher
– Schere
– Selbstklebendes Etikettenpapier wie dieses hier*

*Affiliate

SCHRITT 1

Zerkleinert die Kerzen grob. Ich habe das mit einem Messer gemacht und wenn möglich, den Docht gleich rausgenommen. Ihr könnt ihn auch drin lassen, sobald das Wachs schmilzt könnt ihr Dochtreste und andere Rückstände leicht entfernen.


SCHRITT 2

Gebt die Wachsreste in einen Topf und schmelzt das Wachs bei niedriger Temperatur. Für eine rosa Färbung der Kerzen benötigt ihr ungefähr 2/3 weißes Wachs und 1/3 rotes Wachs.

SCHRITT 3

Währendessen könnt ihr die Gläser sauber ausspülen. Gebt nun das Duftöl zum Wachs. Ihr braucht ganz schön viel, damit es auch richtig duftet. Probiert das einfach mal aus, wie viel Öl ihr braucht, um euer ideales Duftergebnis zu erzielen.


SCHRITT 4

Bindet den Docht an einen Holzspieß und legt diesen über das Glasgefäß. Gießt nun das heiße Wachs hinein. Achtet darauf, langsam zu gießen, sonst bilden sich Unebenheiten. Lasst etwas Wachs übrig, das braucht ihr später zum Auffüllen von Lücken.

SCHRITT 5

Lasst das Wachs zunächst trocknen. Vermutlich sinkt es in der Mitte etwas ein. Dann einfach nochmal nachfüllen.

SCHRITT 6

Nun geht es an den Feinschliff: Wenn das Wachs getrocknet ist, am besten über Nacht, dann könnt ihr den Docht abschneiden. Druckt nun die Etiketten auf Etikettenpapier aus, schneidet sie zu und beklebt die Duftkerzen damit.

Printable: Etikett für Duftkerzen zum Ausdrucken

Ihr könnt euch hübsche Etiketten ganz einfach selbst gestalten. Das bietet sich zum Beispiel an, wenn ihr die selbstgemachten Duftkerzen verschenken wollt. Ich persönlich mag auch bei gekauften Duftkerzen gerne schöne Etiketten, deshalb ist das für mich ein Muss auch bei den DIY-Kerzen.

Ich habe die Etiketten in Photoshop selbst gemacht. Wenn ihr dazu keine Lust oder nicht das passende Programm habt, könnt ihr auch gerne mein Etikett verwenden. Das könnt ihr mit einem Klick hier direkt runterladen und ausdrucken.

DOWNLOAD PRINTABLE

Wenn ihr die Duftkerzen in Pappe gießt, könnt ihr die Pappe danach einfach abziehen und habt so Duftkerzen ohne Gefäß. Um auf Nummer sicher zu gehen, würde ich euch empfehlen keine Kerzen aus Paraffinwachs zu verwenden. Die stehen im Verruf beim Abbrennen gesundheitsschädliche Dämpfe abzugeben. Habt ihr Kerzen bei denen ihr euch nicht sicher, ob die Qualität für Duftkerzen zum Abbrennen in Räumen geeignet ist? Dann macht es doch wie ich und gießt daraus Kerzen für den Außenbereich.

Auf Instagram hab ich ein Story-Highlight zum Kerzen gießen, da seht ihr den Herstellungsprozess nochmal im Detail und ich zeige auch die Kerzen für draußen.



Übrigens: Ihr könnt auch mit den Farben spielen und einen Topf mit dunklerem und einen mit hellerem Wachs ansetzen. Dann gießt ihr einen Farbton zuerst ins Glas, lasst den trocknen und gebt dann den anderen Farbton drauf. So entstehen mehrere Schichten, was auch toll aussieht.

close

MELDE DICH ZUM NEWSLETTER AN!

Trage dich ein und erhalte eine Benachrichtung bei neuen Beiträgen.

Außerdem bekommst du mein E-Book "DIY Geschenke" mit vielen Ideen zum Selbermachen gratis zugeschickt.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply