Beauty Do It Yourself

Flieder Seife selber machen – Geschenkidee zu Muttertag

Vor über einem Jahr habe ich das erste Mal selbst Seife gemacht. Nach etwas Übung zu Beginn (wie schmelze ich richtig, wie schnell muss man die Seife verarbeiten, wie färbt man ein?) hat das so super geklappt, dass ich mir noch mehr Utensilien gekauft hatte, dann fehlte aber die Zeit um weiterzuexperimentieren – bis jetzt. Passend zum heutigen DIY-Challenge-Motto “Kosmetik selbst gemacht”, hab ich meine Seifenkiste wieder hervorgekramt und darin unter anderem Sheabutter-Seife gefunden. Die ist viel angenehmer auf der Haut, als die Gylycerinrohseife, die ich beim letzten Mal verwendet habe.

Damals habe ich Colour-Blocking-Seife gemacht. Und da das Ergebnis so schön ausfiel, wollte ich das auch dieses mal mit der Sheabutter-Seife probieren. Als Duft und Farbton habe ich mir Flieder ausgesucht. Für mich der allerschönste Duft des Frühlings und deshalb finde ich auch, dass diese Seife mit Fliederduft sich perfekt als Geschenkidee zu Muttertag eignet.

Das braucht ihr:

– Seife aus Sheabutter zum Einschmelzen (ich habe diese Sheabutter-Rohseife* verwendet)
Seifenfarbe in Flieder* oder alternativ: Lebensmittelfarbe in rot, blau und grün
– Fliederöl
– zum Verpacken: Etwas Flieder, Backpapier und Bast

* Affiliate

1. Schneidet die Seife erst in kleine Stücke. So lässt sie sich leichter verarbeiten und schmelzen.

2. Sucht euch ein hohes mikrowellengerechtes Gefäß. Ich habe eine mikrowellengeeignete Plastikschüssel verwendet. Schmelzt die Seife dann entweder im Wasserbad oder in der Mikrowelle, wie ich. Ich empfehle euch die Mikrowelle. Damit geht das Schmelzen meiner Meinung nach viel sicherer und leichter. Dazu eine niedrige Wattzahl verwenden. Ich habe die Seife bei 440 Watt immer wieder eine Minute in die Mikrowelle gestellt, bis sie komplett geschmolzen war. Das dauert etwas. Ich habe immer wieder eine Minute geschmolzen und dann geprüft. Nach etwa 5-10 Minuten ist die Seife geschmolzen.

3. Jetzt kommt der Fliederduft ins Spiel. Gebt einige Tropfen des Fliederöls direkt in die Seife und rührt alles gut um. Wieviel des Öls ihr verwenden mögt, ist Geschmackssache.

4. Nun nehmt ihr etwa ein Drittel der Seifenmenge bei Seite. Die wird jetzt Fliederfarben eingefärbt. Mischt entweder aus der grünen, blauen und ein klein wenig der roten Lebensmittelfarbe einen schönen Lilaton an. Alternativ verwendet ihr fliederfarbene Seifenfarbe, wie ich. Stellt die eingefärbte Seife bei Seite, dass sie während des nächsten Arbeitsschrittes wieder hart wird, macht nichts. Wir schmelzen sie einfach wieder ein.


5. Denn jetzt kommt die erste Schicht der Seife: Dazu gießt ihr die weiße Seife zu zwei Dritteln in die Seifenform und lasst sie vollständig aushärten (dauert nur rund 15 Minuten). Optimalerweise habt ihr ein Gefäß, aus dem ihr direkt in die Form gießen könnt. In meinem Fall habe ich eine Suppenkelle verwendet. Nicht wundern: Die Seife wird sehr schnell wieder hart. Ähnlich wie beim Kerzengießen muss man schnell sein. Oder man schmelzt die Seife einfach immer wieder nochmal in der Mikrowelle nach. Da reicht meist eine Minute bei 440 Watt.

6. Jetzt könnt ihr die lila Seife wieder einschmelzen. Gießt die lila Farbschicht auf die weiße Farbschicht und lasst diese ebenfalls aushärten.

7. Zum Schluss könnt ihr die Seifen nach dem Aushärten einfach aus der Form nehmen. Ich verpacke sie in braunem Packpapier mit ein paar Fliederblüten und verbinde alles mit braunem Garn. Fertig ist ein schönes selbstgemachtes Muttertagsgeschenk.


Bei den anderen DIY-Challenge-Mädels findet ihr weitere Ideen. Dani , bei Liska, Feliz und Renate haben sich nämlich dem gleichen Monatsthema gewidmet und Kosmetik selbst gemacht. Wenn ihr auch Ideen zum Thema habt, tragt euch doch unten im Linkup mit euren Beiträgen ein, damit wir eine schöne Sammlung an DIY-Kosmetik bekommen.

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter



You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply