Do It Yourself

DIY: Duftkerzen im Glas selber machen

Puh, ich mag euch nicht verschweigen, wie aufwändig das Gießen der Kerzen für mich als Neuling war.

Ich dachte, ja mei, schmelzt du halt das Paraffin und gießt es in die Gläser – fertig. Tatsächlich stand ich aber stundenlang in der Küche, ruinierte mein Fieberthermometer, leerte mir das heiße Wachs auf den Fuß und versaute mir die Herdplatte.

Aber, genug der Horrorgeschichten, lasst euch nicht abschrecken. Wie ich zum Ende der Aktion dann feststellte, geht es im Grunde ganz einfach, wenn man ein paar Tricks kennt (Wichtigste Lektion, wie ich mir hätte denken können, misst ein handelsübliches Fieberthermometer keine 80 Grad). Als ich die optimale Temperatur für das Wachs raushatte, wusste wie man das Wachs effektiv und schnell einfärbt und die richtige Gießtechnik gefunden hatte, waren die Kerzen im Weckglas schnell gemacht und sahen dann auch toll aus.

Um euch derlei Unfälle und Ausprobiererei zu ersparen, habe ich euch heute eine super ausführliche Anleitung, wie ihr Duftkerzen im Glas selber machen könnt – und das im Optimalfall rechtzeitig vor Weihnachten. Die eignen sich nämlich perfekt als Geschenk oder Mitbringsel zum Adventstee.

DIY: Duftkerzen im Glas selber machen

DIY: Duftkerzen im Glas selber machen

Was ihr braucht (Menge für drei Kerzen im Glas):

– 500 g Paraffinwachs, weiß (z.B. das in Pulverform*)
– Färbemittel ( z.B. diese Färbeperlen*)
– Lavendel Duftöl (z.B. das hier*)
– Docht (z.B. dieser Runddocht*)
– kleine Weck-Gläser (die hier* hab ich verwendet)

– Topf
– Gefäß zum Schmelzen (z.B. das hier*)
– Schüssel
– Reis
– Zahnstocher

* Bei den Links handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn ihr über den Link kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Für euch entstehen natürlich keine Nachteile.


DIY: Duftkerzen im Glas selber machen

So geht es:

1. Schmelzt das Paraffin-Wachs im Wasserbad. Idealerweise habt ihr ein Thermometer, denn 80 Grad sind ideal. Bei der Temperatur hat das Wachs die perfekte Konsistenz zum Gießen. Habt ihr kein Thermometer zur Hand? Wenn das Wasser unter dem Gefäß in dem euer Wachs schmilzt, kocht, habt ihr auch die richtige Temperatur zum Schmelzen.

2. Zum Färben: Gebt die Färbeperlen gleich zu Beginn mit in das Wachs, nicht erst am Ende. So lösen die Perlen sich gleich auf und verbinden sich gut mit dem Wachs. Verfahrt genauso mit dem Duftöl. Achtung: Ihr braucht mitunter ganz schön viel, damit die Duftkerze ihren Namen auch verdient.

3. Wickelt ein Stück des Dochts um einen Zahnstocher. Klebt diesen dann am Weckglas mit Klebestreifen fest.

4. Füllt eine Schüssel mit Reis. Stellt das Glas schräg in das Reisbett.

5. Ist das Wachs schön homogen und flüssig, könnt ihr es in das Glas gießen. Sobald es getrocknet ist, könnt ihr die nächste Schicht gießen. Stellt das Glas in der Reisschüssel dafür immer wieder in neuer Neigung auf.

6. Entfernt den Zahnstocher, schneidet den Docht ab und schließt das Glas. So könnt ihr es dann einpacken und verschenken.

DIY: Duftkerzen im Glas selber machen
DIY: Duftkerzen im Glas selber machen
DIY: Duftkerzen im Glas selber machen
DIY: Duftkerzen im Glas selber machen

Habt ihr Lust auf noch mehr weihnachtliche DIY-Ideen? Dann schaut doch mal auf unserem Pinterest-Board vorbei. Dort findet ihr bald alle 24 Türchen des Adventskalenders. Es gab bisher schon Ideen, wie ihr Christbaumkugeln verschönern könnt, Stickrahmen-Weihnachtsdeko, Fimo-Kerzenständer – und Geschenkanhänger sowie ein Weihnachtsbaum aus Holz. Und bei the kaisers öffnete sich gestern das siebte Türchen mit einem Printable für weihnachtliche Sticker.

Und in der Übersicht findet ihr auch nochmal alle 24 DIY-Blogger, die mitmachen! Bei jedem einzelnen lohnt sich ein Besuch.

Image Map

Die tolle Grafik hat übrigens Judith von Frau Liebling designt! Bei ihr öffnet sich morgen auch das nächste Adventskalender-Türchen. Man munkelt es wird Inspirationen fürs Einpacken eurer Geschenke geben. Seid gespannt und hüpft morgen unbedingt zu Judith rüber!

Und jetzt erzählt mal, habt ihr auch schon mal Kerzen selbst gegossen? Kennt ihr noch weitere Tricks wie die Kerzen toll gelingen? Ich habe noch viel Wachs über und möchte als nächstes die Pipetten-Technik ausprobieren, mit der man einen schönen Farbverlauf erzielen kann.

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    detail-verliebt.de
    8. Dez 2017 at 16:48

    Liebe Bonny,
    die selbstgemachten Kerzen sind der Hammer und so schön poppig bunt! Ganz tolle Idee!
    Liebe Grüße Sandra

  • Reply
    Carolin
    8. Dez 2017 at 21:49

    Ich würde sagen, die Mühe hat sich gelohnt, denn die Duftkerzen sehen echt super aus. Tolle Idee! :)

  • Reply
    Neri
    8. Dez 2017 at 22:06

    Auch wieder eine tolle Idee. Sieht hübsch aus!

    Neri, Leselaunen

  • Reply
    Tannenbaum Geschenkanhänger einfach basteln
    20. Dez 2017 at 6:01

    […] 8.12 Bonny und Kleid […]

  • Leave a Reply