{Rezept} Cheesecake Muffins

Manchmal bleibt einfach nicht viel Zeit für Foodshootings. Das richtige Licht finden, die Kamera einstellen, das Stativ aufbauen, sich ein Setting überlegen – unmöglich, wenn…

by 
Rezept Cheesecake muffins

Manchmal bleibt einfach nicht viel Zeit für Foodshootings. Das richtige Licht finden, die Kamera einstellen, das Stativ aufbauen, sich ein Setting überlegen – unmöglich, wenn man für Gäste kocht oder backt. Deshalb schaffen es unendlich viele Rezepte nicht auf den Blog. Ausgebremst durch schlechte Fotos oder gar keine – weil schlicht die Zeit gefehlt hat ( oder das Essen aufgefuttert war, bevor ich die Kamera zücken konnte). Eigentlich ist das ziemlich schade. Vor allem wenn das Rezept Lieblingsrezept-Potenzial hat und man es am liebsten gleich laut rausposaunen und allen zeigen möchte. Warum ich so weit aushole? Bei diesen Cheesecake-Muffins war das wieder so ein Fall. Nach dem Kochen und Backen von Quiche, Zwiebelkuchen und den Muffins für die Gäste, hat die Zeit kaum mehr gereicht für anständige Fotos. Also Turbomodus an, Muffins ausgebreitet, mit ein paar Blaubeeren herum geworfen und fix auf den Auslöser gedrückt. Ein paar Bilder sind bei dieser Kurz-vor-Knapp-Aktion doch noch rumgekommen und so kann ich euch heute diese famosen Muffins zeigen, die ultra saftig und cremig sind und deshalb einfach unbedingt auf den Blog mussten.

Rezept Cheesecake muffins

Rezept Cheesecake muffins

Das braucht ihr für 12 Stück:

100 g
Butter
250 g
Blaubeeren
2 Eier
200 g Mehl
350 g
Schmand
150 g
Zucker
2 geh. TL
Backpulver
3 P
Vanillezucker

1. Mehl und Backpulver gut vermischen.

2. Wenn ihr frische Blaubeeren habt: Waschen, trocken tupfen und zur Seite legen. Falls ihr keine frischen mehr bekommt, wie momentan, wo eben keine Saison mehr ist, dann gehen auch die aus dem Glas. In den Muffins machen die sich richtig gut. Ich habe “Waldheidelbeeren” verwendet.

3. Vermengt nun die Eier mit 200 g Schmand, dem Zucker und der flüssigen Butter.

4. Rührt die Mehl/Backpulvermischung nun zügig unter.

5. Gebt jetzt die Heidelbeeren hinzu und verrührt sie ganz vorsichtig mit dem Teig, dass keine oder zumindest nicht zu viele aufplatzen und auslaufen.

6. Jetzt kommt der Teig in die Muffinförmchen oder direkt ins Muffinblech (dann aber vorher einfetten!). Falls ihr Beerchen übrig habt, könnt ihr die noch oben auf die Muffins legen.

7. Backt die Muffins nun für 15 Minuten bei 180 Grad.

8. Während die Muffins im Ofen backen, widmet ihr euch dem “Topping”. Mischt dazu 150 g Schmand, also den Rest, mit 3-4 Päckchen Vanillezucker, je nachdem wie süß ihr es haben wollt.

9. Nach 15 Minuten Backzeit gebt ihr auf jeden Muffin einen Klacks (ca. 1 EL) der Schmand/Vanillezucker-Mischung und backt die Muffins nochmal ca. 10-15 Minuten bis sie leicht braun werden.

Rezept Cheesecake muffins
Rezept Cheesecake muffins

5 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.