Allgemein Fashion Outfits

Outfit: Zukunftsgedanken

Bald steht mein Geburtstag an. Wie über jede Gelegenheit zum Feiern freue ich mich, aber dieses Jahr habe ich das Gefühl ich bekomme gratis zum neuen Lebensjahr etwas dazu: Zukunftsgedanken. Plötzlich sind sie da. Ich halte mir die Hand vors Gesicht und zähle an den Fingern ab, wie viele Jahre es noch dauert bis ich sesshaft werde – so ganz wirklich –  richtig erwachsen. Mit festem Job, eigenem Wohnsitz, Mann und Kindern. Jedes Jahr wird es ein Jahr weniger und jeder Geburtstag katapultiert mich näher ran: an das große Erwachsensein, das mir noch so ganz fremd ist.

In meinem Umfeld wird langsam mit dem Kinderkriegen geliebäugelt. Die ersten denken ans Heiraten und die meisten sind schon fest im Job verankert, kennen sich aus mit Zusatzversicherungen, Bausparverträgen und Rentenzuschlägen. Lange wird es nicht mehr dauern, dann sitzen Kinder mit am Kneipentisch, oder die ersten Freunde sitzen eben gar nicht mehr mit am Kneipentisch. Wenn ich in Facebook lese “X hat sich mit Y verlobt” dann reiße ich jedes mal erschrocken die Augen auf und denke: schon wieder jemand? Bekomme ich ein Ultraschall-Foto vorgezeigt muss ich mich stark beherrschen, um meinen erschreckten Gesichtsausdruck zu verbergen. Das alles: Strampelanzüge, Hochzeitsringe, Brautmodegeschäfte und Windeln, das ist doch noch weit weg, das war doch bis vor Kurzem noch nirgends in meinem Umfeld Thema? Ich fühle mich verraten von der Zeit. Eben war ich noch ein Teenager der höchstens bis zum nächsten Wochenende voraussah und jetzt? Plötzlich werde ich erwachsen und bekomme den nahtlosen Übergang gar nicht mir. Ein Haus bauen, ein Kind bekommen, Hochzeitsringe aussuchen – das sind ganz normale Dinge, wenn man erwachsen ist und sich so fühlt. Vielleicht bin ich es noch nicht, vielleicht hat mich die Zeit auch wirklich ausgetrickst und ich bin über Nacht 23 geworden – ich denke, ich werde noch eine ganze Weile am Kneipentisch sitzen – und zwar ohne Kind.




Spitzen-Cardigan – H & M // Lippenstift – MAC Diva // frisch gefärbtes Haupthaar – Paris Brown

Die Bilder sind übrigens schon vor einigen Wochen entstanden (nicht, dass ihr in Anbetracht der Sonnenstrahlen neidisch werdet) – an dem Nachmittag war ich ganz beflügelt vom Vogelgezwitscher und der Wärme. “Ha!” denk ich jetzt, “Reingefallen”, war wohl doch noch nichts mit dem Frühling. Ich sehne mich beim Betrachten der Bilder so nach Sonne, geht´s euch genauso?

close

MELDE DICH ZUM NEWSLETTER AN!

Trage dich ein und erhalte eine Benachrichtung bei neuen Beiträgen.

Außerdem bekommst du mein E-Book "DIY Geschenke" mit vielen Ideen zum Selbermachen gratis zugeschickt.

You Might Also Like

24 Comments

  • Reply
    Melenie H.
    3. Feb 2014 at 16:09

    Wunderschöne Bilder, siehst toll aus! Deine Gedanken hast du schön beschrieben. Ich frage mich auch, wo ich in 10 Jahren sein werde. Wird es mir so gefallen wie ich es mir gewünscht habe? Oder dieses Gefühl, dass dein zukünftiger Mann bereits existiert, atmet und du ihn eines Tages begegnen wirst. Dabei kriege ich immer eine Gänsehaut, aber ich habe noch viiiel Zeit. Ich bin gespannt, wie es bei dir sein wird :)

  • Reply
    Bearnerdette
    3. Feb 2014 at 16:19

    Ich glaube gar nicht, dass Heiraten, sesshaft werden oder Kinder kriegen gleichzusetzen ist, mit Erwachsen werden. Jeder hat sein eigenes Tempo und es gilt nicht der gleiche Lebensentwurf für alle. Manche wollen gar kein Haus, ziehen gerne oft um. Andere möchten keine Kinder.

    Ja, bleib am Kneipentisch sitzen, freu dich darüber und lebe dein Leben so wie es dir gefällt. Machen die mit den Kindern und dem eigenen Haus ja auch. ;)

    lg
    Bearnerdette

    • Reply
      bonny
      3. Feb 2014 at 16:35

      Ja, da hast du völlig Recht: jeder hat sein eigenes Tempo. Nur spielen Gedanken an den Lebensentwurf mit 16 noch kaum eine Rolle, mit 23 haben Gedanken an die Zukunft plötzlich eine ganz andere Dringlichkeit. Ich empfinde das mehr wie einen Sprung, als eine Entwicklung, ich glaube deshalb beschäftigt mich das auch so :)

    • Reply
      Bearnerdette
      3. Feb 2014 at 19:49

      Ja, das kann ich sehr gut nachvollziehen. :)

  • Reply
    Dilan Ergül
    3. Feb 2014 at 16:35

    Oh wow!!
    Wie schön du bist-
    Hat mir wirklich gefallen was ich gelesen habe- bist ne süße :)

    Liebe Grüße,
    http://dilanergul.blogspot.co.at/

  • Reply
    Pat/Never Not Inspired
    3. Feb 2014 at 16:53

    Was für coole Bilder! Kann dich total verstehen, vor Geburtstagen wird man immer total sentimental!

    Never Not Inspired

  • Reply
    Nina
    3. Feb 2014 at 17:23

    Das sind tolle Bilder geworden! ;)
    Und bei mir dauert es glaube ich auch noch eine ganze Weile bis ich mit Kind in der Kneipenrunde sitzen :)

  • Reply
    Glam Bee
    3. Feb 2014 at 17:35

    Wundervolle Bilder.
    Und deinen Gedankengang kann ich so gut nachvollziehen…
    Ich erwische mich auch immer öfter dabei mir ganz ähnliche Fragen zu stellen wie du..

  • Reply
    Coco Colo
    3. Feb 2014 at 17:39

    Wunderschöne Fotos!
    Und kein Stress… lass dir nur Zeit, irgendwann kommt auch für dich die Zeit ;)

    http://coco-colo.blogspot.de/

  • Reply
    baglovin
    3. Feb 2014 at 18:00

    Die Bilder sind sehr schön. Ist es bei dir im Umfeld echt schon bei so vielen Thema. Also ich kenne glaube ich niemanden in meinem Alter der jetzt schon ans Heiraten und Kinderkriegen denkt.

    Liebst,
    Katja
    baglovin.de

  • Reply
    Карина
    3. Feb 2014 at 18:34

    Pretty photos!)
    Baby’s On Fire Blog

  • Reply
    Miriam
    3. Feb 2014 at 18:36

    Oh wow, ich bin zum Glück noch jung, aber bei mir drehen sich nun so langsam die gedanken ums studieren was ich ja schon schlimm finde :D
    Meine Cousine hat im Sommer auch mit 24 geheiratet – MIT 24! Ich finde das so früh, das wäre für mich schon in knapp 5 Jahren.
    Wie lange bist du schon mit deinem Freund zusammen? :)

    • Reply
      bonny
      3. Feb 2014 at 20:44

      Seit bald vier Jahren :) Ist nicht so, als würde mir das Unbehagen bereiten, ihn zu heiraten, es ist eher so der Gedanke daran, dass man das Kapitel "jung & frei sein" abschließt, wenn man heiratet und eine Familie gründet, dazu bin ich einfach noch nicht bereit.

      Ja, meine Cousine heiratet jetzt auch :) Sie ist so alt wie ich. Finde das schön und ich freu mich riesg auf die Hochzeit, aber es erschreckt auch, dass wir jetzt schon so weit sind.

  • Reply
    glasschuh.com
    3. Feb 2014 at 19:32

    Ich bin am Samstag 21 geworden und bin von diesen Gedanken noch ein bisschen weiter entfernt. Wobei ich das Gefühl habe das die Deadline wo ich anfange mir darüber Gedanken zu machen, leise immer weiter auf mich zurückt. Ich habe einen "alten" Freund dessen Freunde schon zum Großteil Kinder hat, Verheiratet ist und in irgendeiner Vorstadt hocken – kenne diese Gedanken im Freundeskreis also, auch wenn meine engsten Freunde gott sei dank noch von Partybekanntschaften schwärmen und jedes Wochenende wo anders sind.
    Heb dir diese Meinung übers Älter werden bitte noch ganz lange auf! Das kommt schnell genug und auf einmal hört man sich selbst darüber diskutieren, welcher Stadtteil am Kinderfreundlichsten ist oder ob man seine Kinder Bilingual erziehen soll…
    Da heb ich mir doch lieber noch ein bisschen das Teenagersein auf und rebellier noch ein wenig länger…

    Lg Christin

    • Reply
      bonny
      3. Feb 2014 at 20:46

      Danke für deine optimistischen Worte :) Genau so seh ich das auch, der Teenager in mir ist auch noch vorhanden und ich werde den rebellischen Teil von mir auch noch ein Weilchen hüten. Zum erwachsen- und vernünftig sein bleibt ja noch viel Zeit.

  • Reply
    Steffi K.
    3. Feb 2014 at 19:40

    Hach ja, mir geht es ähnlich, obwohl ich schon 28 bin ;)
    Es gibt in unserem Bekanntenkreis schon das ein oder andere Kind, einige haben auch Mädels kennengelernt, die bereits ein Kind hatten und irgendwie sind gerade alle irgendwie mit dem Gedanken an Kinder beschäftigt. Und das schlimmste: ich will auch langsam! ;)
    Allerdings sind wir nun die ersten von unseren Freunden, die heiraten werden. Ich war noch nie auf ner Hochzeit und sehe mich noch gar nicht in der Rolle als Braut, finde das noch sehr befremdlich… ich hab nichts gegen ne gute Party, aber mit mir im weißen Kleid? Öh neee lieber nicht^^ Aber gut, ich habe "ja" gesagt und muss da nun wohl durch…
    Wenn man sich so bestimmte Sachen nicht nehmen lässt, ist das Erwachsensein gar nicht so schlimm ;) Wir spielen immer noch total gern, betrinken uns und kommen manche Tage gar nicht aus dem Bett, denken nur an das Hier und Jetzt und ganz ehrlich: Versicherungen, Verträge, Rechnungen gehen mir tierisch auf die Nerven, damit will ich immer noch nix zu tun haben ;)

    • Reply
      bonny
      3. Feb 2014 at 20:52

      Ach, wie schön :) Danke für den lieben Kommentar.

      Das sagst du ja ganz richtig: jeder ist ja auf seine Art erwachsen. Finde es schön, wenn man sich so ein bisschen Jugend noch bewahrt.

      Ich denke mir wird das mal ähnlich gehen. Man kann sich, sich selbst wohl erst als Braut oder Mutter vorstellen, wenn es in greifbare Nähe rückt :)

      Es ist eben so: das Erwachsensein hat wundervolle Vorteile und eben auch Nachteile. Wie fast alles im Leben :) Wünsche dir jedenfalls eine ganz grandiose Hochzeit!

  • Reply
    www.maisoui.de
    3. Feb 2014 at 21:28

    Schönes Licht und schöne Fotos!!!

  • Reply
    Sophia Ton
    3. Feb 2014 at 23:06

    Hey :)
    Du hast einen echt wundervollen Blog. Dein Design ist total schön und interessante Themen hast du auch. Ich werde dein Blog im Auge behalten :) Würde mich freuen wenn du mal bei mir vorbei schaust und mir Feedback da lässt, vllt habe ich ja das Glück das du meine neue leserin wirst.

    xx
    http://www.sophias-fashion.blogspot.com

  • Reply
    morganleflay
    4. Feb 2014 at 11:33

    Wow, superschöne Fotos!
    Gott sei Dank hat sich bei mir noch keiner verlobt und an Kinder ist auch noch nicht zu denken (ich bin 22), aber ich persönlich mache mir die gleichen Gedanken wie du. Nur der Gedanke an Heiraten und Kinder macht mir aktuell noch Angst. Und dann kommt noch die Angst dazu, dass wenn es mir irgendwann keine Angst mehr macht, es nachher zu spät sein wird… die Probleme, die man als Frau hat. :(

  • Reply
    Saskia von P.
    4. Feb 2014 at 17:04

    Soooo. Da bin ich wieder. Frisch aus dem Urlaub zurück und vermisse wie du die Sonne. Ich habe mich schon fleißig durch geklickt (die Zalando-Ausbeute ist super) und an deinem Gewinnspiel nehme ich auch teil :) Ich fühle mich für viele Sachen auch noch viel zu jung und in meinem Umfeld sieht es wie bei dir aus. Früher oder später ergibt sich alles von selbst…

  • Reply
    Sabrina Mohr
    5. Feb 2014 at 13:19

    Mir geht's ähnlich … ich bin 29 und denke noch überhaupt nicht ans Kinderkriegen oder Häusle bauen. Zum Glück sieht mein Freund das genauso.^^ In meinem Freundes- und Familienkreis gibt es gleich drei Mädels, die derzeit Nachwuchs erwarten. Klar freue ich mich für sie, aber ein bisschen komisch ist es trotzdem. ;)

    Schöne Fotos, schöne Stimmung! :)

    GLG, Sabrina
    Happiness-Is-The-Only-Rule

  • Reply
    Kleidermädchen
    6. Feb 2014 at 8:50

    Super schöne Bilder und ja, mir fehlt die Sonne auch etwas obwohl ich den Winter echt gerne mag ;)

    Liebe Grüße Jessy
    http://www.kleidermaedchen.de

  • Reply
    {light food} Gemüse Frittata – Bonny und Kleid
    6. Jul 2015 at 17:16

    […] zum Schluss: ich möchte mich bei euch bedanken, und zwar für die vielen Kommentare unter meinem Zukunftsgedanken-Post. Da der etwas persönlicher war, habe ich mich besonders über eure Gedanken und Worte gefreut. […]

  • Leave a Reply