Allgemein

{Rezept} Spaghetti á la mama


“Spaghetti á la Mama” klingt stark nach Italien ist aber so unitalienisch wie ein Spaghettigericht nur sein kann – denn alle Zutaten (okay, bis auf die Sahne und die Spaghetti) kommen aus einem schwäbischen Garten (okay, der Parmesan kommt vielleicht doch auch nicht aus dem Garten). Das Gericht entstand auch eher aus der Not heraus, denn es war Sonntag Abend. Der Tag an dem nirgends was los ist, auch nicht im Kühlschrank. Also wurden Erntereste verwertet: grüne Bohnen, Karotten, Bohnenkraut, Zucchini. Zusammen mit dem Allrounder “Spaghetti” und etwas Sahne ergibt das die leckerste Notlösung überhaupt.
 


Für das Gericht braucht ihr:

500 g Spaghetti

1/2 Packung Parmesan
2 Becher Sahne (die kalorienarme Alternative: Cremefine)
1 grüne Zucchini
1 gelbe Zucchini
2 kleine Karotten
etwas Bohnenkraut
Knoblauch
Den Knoblauch leicht andünsten, dann mit den Zucchini anbraten. Währendessen die Bohnen mit dem Kraut und den klein geschnittenen Karotten in Wasser kochen bis alles gar ist. Die Bohnen, etwas von dem Kraut und die Karotten zu den angebratenen Zuchinis geben (das Kraut könnt ihr auch weglassen, ob man das mag oder nicht ist Geschmackssache). Dann kommt die Sahne dazu und nach Bedarf etwas von dem Bohnenwasser, damit die Soße etwas dünner wird. Alles etwas einkochen und den Parmesan grob darübergerieben, so dickt die Soße wieder etwas ein und wird so würzig, dass Salz kaum nötig ist. Etwas Pfeffer schadet allerdings nicht.
Dann nur noch die Spaghetti abkochen (auf der Packung steht eine ausführliche Anleitung für alle Meisterköche) und das Essen ist fertig!

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply
    ♥ M i s s C o c o G l a m ♥
    4. Aug 2013 at 16:09

    Lecker :)!

  • Reply
    Milex
    4. Aug 2013 at 17:04

    I am pretty much speeches now

  • Reply
    Laura
    4. Aug 2013 at 19:34

    Yummy. Das sieht wirklich lecker aus. Tolles Rezept :)

    Lg Laura von .everybody is unique.

  • Reply
    lifemeetsdreams
    5. Aug 2013 at 17:16

    Ich liebe Spaghetti einfach. Ich könnte die jeden Tag essen und deswegen freu ich mich umso mehr über dieses leckere Rezept. Ist ja wirklich total einfach und schaut sehr lecker aus. Mjamm. Ich habe deinen Blog gerade entdeckt und bin ganz entzückt :) ♥ Liebste Grüße, Jasmin

    http://lifemeetsdreams.blogspot.de/

  • Reply
    Lady-Pa
    6. Aug 2013 at 12:02

    lecker!
    ich habe heute meine mutter mal bekocht mit gebratenen reis mit putenfleisch :)

    Lady-Pa

    xoxo

  • Reply
    Sincerely...Eva
    7. Aug 2013 at 7:52

    booooa sehen die lecker aus, da bekomme ich ja gleich Hunger :)

  • Reply
    Make up Artist
    8. Aug 2013 at 8:14

    Das sieht echt lecker aus!

    http://www.beautifulface-beautifulface.blogspot.com

  • Reply
    vreeni mänke
    16. Aug 2013 at 6:31

    yammie…sieht so lecker aus und macht hunger. auch morgens um halb neun ;)

    groetjes
    vreeni
    freak in you

  • Leave a Reply