Travel

Erfahrungsbericht: Wellness im Mawell Resort

Mit 23 das erste mal in der Sauna. Mit der Erfahrung hab ich mir ganz schön Zeit gelassen. Irgendwie dachte ich immer, mein Kreislauf würde da sicher gleich schlapp machen, mein Blut zu kochen anfangen oder der Dampf vom Aufguss meine Haut verbrühen. Ja, es wurde wirklich Zeit, dass mir mal jemand diese Fantasien austrieb. So geschehen vor zwei Wochen in Langenburg. Im dortigen Mawell Resort verbrachte ich mit meinem Liebsten zwei entspannte Tage Wellness-Kurzurlaub und habe mich nicht nur das erste Mal im saunieren erprobt, sondern bin allgemein auf den Geschmack gekommen, was Wellness angeht. Und weil ich nach diesem Kurztrip so oft wie noch nie gefragt wurde, ob ich das Mawell weiterempfehlen würde, dachte ich mir: Allein für die vielen Interessierten muss ich dazu einen Blogpost schreiben. Also, falls ihr mit dem Gedanken spielt ein paar Tage Auszeit zu nehmen und im besten Fall in der hohenlohischen Gegend wohnt, dann lest euch folgenden Erfahrungsbericht unbedingt mal durch, vielleicht kommt ihr ja auch auf den Geschmack.

Mawell Resort Erfahrungsbericht

Mawell Resort Erfahrungsbericht – Infos zum Hotel

Das Mawell ist noch ein recht neues Hotel, es wurde 2013 eröffnet und das sieht man auch. Alles ist noch picobello. Es liegt in Langenburg, oberhalb des Jagst-Tals und ist zum Beispiel von Stuttgart aus in knapp 1,5 Stunden erreichbar. Das Deluxe-Doppelzimmer gibt es ab 109 € pro Person, wir haben ein MyDays-Angebot genutzt mit dem wir 159€ zu zweit für eine Nacht gezahlt haben. Zwei Gutscheine kombinieren kann man leider nicht, deshalb ist der MyDays-Gutschein vor allem ideal zum Ausprobieren. Beachtet beim Gutschein auch, dass man den Wellnessbereich nur am Anreisetag nutzen kann, am Abreisetag kostet die Nutzung zusätzlich!

Die Zimmer(ausstattung)

Mit dem MyDays-Gutschein springt die Deluxe Suit raus – und die ist wirklich “deluxe”, vor allem das Bad ist ein Traum: Erhöhte Badewanne, ebene, große Dusche, viel Stauraum und Platz. Auch der “Wohnbereich” ist sehr großzügig, mit Sofa und Sessel ausgestattet und sogar eine kleine Terasse mit idyllischem Waldblick gibs dazu. Auch wenn das Design im Allgemeinen sehr modern ist und ich den Ansatz super finde mit der regionalen Materialien zu arbeiten, bin ich kein großer Fan des Farbkonzeptes der Räume – das ist eben Geschmackssache. Ganz besonders clever fand ich die Raumteiler als Türen zu nutzen: Wände und Spiegel konnte man beliebig verschieben und quasi den ganzen Raum öffnen. Das war super praktisch und macht auch optisch was her. 

Mawell Resort Erfahrungsbericht
Mawell Resort Erfahrungsbericht
Mawell Resort Erfahrungsbericht

Der Wellnessbereich

Ich muss ehrlich sagen: Ich hatte mir mehr erhofft. Das liegt aber vermutlich an meinen Erwartungen und meiner fehlenden Erfahrung was die Menge an Pools und Saunen in solchen Hotels angeht. Immerhin liegt mein letzter (und bis vor kurzem auch einziger) Wellnessurlaub Jahre zurück. Insgesamt gibt es drei Pools im Mawell. Einen auf dem Dach, einen “im Wald” und noch einen kleineren in der Salzgrotte. Vor allem der Waldpool ist ein echtes Highlight, wie man auch auf den Bildern sieht. Super schade war nur, dass wir weder Waldpool noch den Pool auf dem Turm nutzen konnten bzw. wollten – es war einfach zu kalt. Da hat uns einfach noch ein größerer Pool zum schwimmen im Innenbereich gefehlt, deshalb würde ich den Besuch des Mawell allein aus diesem Grund auf jeden Fall im Frühjahr oder Sommer empfehlen.Außerdem gab es im Wellnessbereich noch etliche Ruheplätze und drei Saunen. Eine davon auf dem Turmdach mit grandiosem Ausblick auf das Jagsttal. Auch wenn es da oben bei -11 Grad Außentemperatur nach Verlassen der Sauna echt kühl wurde, das war es absolut wert!

Mawell Resort Erfahrungsbericht
Mawell Resort Erfahrungsbericht

Essen und Gastronomie

Im Angebot inbegriffen war das Frühstücksbuffet am Morgen sowie ein Wellnessnack am Nachmittag den wir gleich nach der Anreise in Anspruch nahmen. Der bestand aus einem reichhaltigen und sehr leckeren Salatbuffet. Auch das Frühstück war spitze. Große Auswahl (ich hatte in der Nacht davor von Avocado geträumt – warum auch immer – und auch die gab´s am Buffet :D). Ein wenig ärgerlich fanden wir, dass Kaffee und Heißgetränke extra bezahlt werden mussten, aber bei der Auswahl und Qualität des Essens wollen wir da mal nicht so sein. Ohnehin haben wir uns ganz an Ingwerwasser und Orangensaft gehalten, “Wellness” soll man ja ganzheitlich angehen, haben wir uns sagen lassen.

Extra erwähnen muss ich unbedingt noch das abendliche vier Gänge Menü, dass wir uns noch gegönnt haben. Für 60 € für zwei Personen gab es jeweils drei Alternativen zur Auswahl. Wir haben uns für Räucherlachs mit Kartoffelrösti und Honig-Senf-Soße zur Vorspeise, rosa gebratene Entenbrust mit Glasnudeln und Asiagemüse und Haselnuss Panna Cotta entschieden und es war sehr, sehr lecker. In den 60 € waren übrigens sogar noch ein Salat- und Käsebuffet enthalten. Also ein sehr fairer Preis, wie ich finde und das Essen war sehr lecker.

Mawell Resort Erfahrungsbericht
Mawell Resort Erfahrungsbericht

Ambiente und Umgebung

Das Design des Hotels ist modern bis gemütlich. Es wurden viele Naturmaterialien wie Holz und Stein verwendet, wie zum Beispiel in der Salzgrotte mit Naturstein.  Für mich der größte Pluspunkt des Mawell ist die Lage und die Umgebung. Das Hotel liegt gegenüber vom Schloss Langenburg auf einem Hügel von dem man wunderbar das ganze Jagsttal überblicken kann. Im Winter war das wunderschön, im Herbst, Frühling oder Sommer ist das aber bestimmt auch was ganz besonderes. Vor allem im “Waldpool” von dem man quasi aus dem Wasser raus die Aussicht genießen kann. Das ist schon ein Erlebnis! Was Ausflüge angeht können wir das Schloss Langenburg empfehlen. Zwar konnten wir es nur von außen umwandern, da der Innenbereich Winterpause hielt, das war dennoch ein schöner Ausflug. Die Aussicht da oben in Langenburg ist einfach fantastisch!

Mawell Resort Erfahrungsbericht
Mawell Resort Erfahrungsbericht

Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Mawell Resort ist sicher nix für den kleinen (studentischen) Geldbeutel. Wer sich aber was gönnen will, mit allem drum und dran: Gutem Service, leckerem Essen, Entspannung und modernem Ambiente, der ist sicher an der richtigen Adresse und wird die Investition in den Aufenthalt sicher nicht bereuen. Für Leute wie mich, deren Budget sehr knapp bemessen ist, ist der MyDays Gutschein sicher die optimale Lösung.

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply
    andysparkles
    14. Jan 2015 at 9:53

    Das Badezimmer sieht toll aus, wow! Ja, wie findest du denn jetzt die Sauna? Ich kann mich damit überhaupt nicht anfreunden, ich hab es in den letzten Jahren immer mal wieder ausprobiert. Schon alleine wegen der Nacktheit. Bei uns gibt es Textilsaunas wegen der Nähe zu Frankreich – die Franzosen gehen da nicht nackt rein – und auch die mag ich nicht. Ich flüchte meist nach 2 Minuten wieder raus, weil ich die Hitze nicht mag.

    • Reply
      bonny
      14. Jan 2015 at 12:00

      Ehrlich gesagt lümmel ich viel lieber im Pool rum, als in der Sauna mit zig anderen Menschen nackt rumzuschwitzen. Die Sauna im Mawell, auf dem Turm war ein super Erlebnis, aber vor allem wegen der Aussicht. Als so ein älterer Herr dann einen Aufguss gemacht hat und ich dachte ich werde bei lebendigem Leibe gekocht, bin ich auch schnell raus, obwohl das dann auch "erst" knapp 80 Grad waren. Also Wellness find ich schön und gut, auf die Saunas könnte ich aber verzichten. Schwitzen verbinde ich auch einfach nicht mit Entspannung, sondern mit Sport ( und davon bin ich bekanntlich ja auch kein großer Fan :D)

      Was die Textilfreiheit angeht bin ich wohl eher der "prüde" Typ. Das hat für mich immer was von nem Albtraum, bei dem man an sich runterschaut und auf einmal merkt, das man die Klamotten vergessen hat. So geht´s mir sogar in der Sauna oder im Wellnessbereich. Was aber auch nervig ist: Knallhart den Bikini anlassen und dann von allen böse angestarrt werden – hab´s getestet ;)

      Hach, bin immer froh, wenn ich nicht die einzige bin, die kein großer Sauna-Fan ist, die meisten schwören ja drauf.

  • Reply
    ekule le
    14. Jan 2015 at 11:27

    Wow, das klingt ja sehr genial und schaut toll aus. Gegen so ein Wellness We hätte ich auch mal nichts. Das Letzte ist schon wieder viel zu lange her…

    Herzliche Grüße, Frauke von
    ekulele

  • Reply
    Blickwinkel
    14. Jan 2015 at 15:08

    Ein super schöner Bericht !- Der macht direkt Lust auf Kofferpacken ! :-)
    Und deine Bilder von dem Hotel sind echt zum anschmachten schön !
    Danke für´s mitnehemen!
    Liebe Grüße
    Esther

  • Reply
    Saskia von P.
    14. Jan 2015 at 15:51

    Ein toller Beitrag. Sauna ist auch nicht so mein Ding.

  • Reply
    Anonym
    15. Jan 2015 at 11:07

    Ja, das Mawell ist schon ein Traum, konnte es selbst erleben…

  • Reply
    Lizzy
    15. Jan 2015 at 14:56

    omg das sieht echt toll aus!

    xoxo lizz – theperksofbeinglizzy.blogspot.de

  • Leave a Reply