Allgemein

{light food} Rezept für asiatische Nudelsuppe

Geht euch das auch manchmal so, dass ihr total Bock auf eine bestimmte Zutat habt? Ich bin zur Zeit süchtig nach Glasnudeln. Ich mache mir daraus Salate, Suppe, ich pampe die Nudeln sogar aufs Brot. Und weil Glasnudeln so schön leicht sind, haben sie das Prädikat light food auf alle Fälle verdient. Hundert Gramm haben gerade einmal 130 Kalorien, womit sie Spaghetti zum Beispiel unterbieten. Außerdem ist weder Salz noch Fett drin. Super Voraussetzungen also um damit was leichtes zu kochen und da ich Fisch- und Sojasoße sowieso ständig irgendwo reinkippe, dürfen die zwei Zutaten auch in der Asiasuppe nicht fehlen. Alle drei: Glasnudeln, Soja- und Fischsoße kaufe ich übrigens im Asiashop in der Stadt. Erstens sind die Sachen da um einiges günstiger wie im Supermarkt und außerdem haben die qualitativ ganz andere Standards. Wo die Sojasoße aus dem Laden um die Ecke ganz dünn und fad schmeckt, braucht man bei der aus dem Asialaden nur einen kleinen Schuss um das gleiche Ergebnis zu erzielen. Also falls ihr bei euch in der Nähe auch einen Laden mit original asiatischen Lebensmitteln habt: nix wie hin!

Was ihr für eine Portion der Suppe braucht:

75 g Glasnudeln
80 g Tofu
eine Frühlingszwiebel
ein kleines Stück Ingwer
kleine Zwiebel
1 rote Chilli
500 ml Gemüsebrühe (wenns schnell gehen soll:Gefro, ansonsten geht natürlich nichts über eine selbst gemachte Brühe)
Fischsoße
Sojasoße
1 Karotte
1/2 Knoblauch

1. Den Knoblauch, die Zwiebel und den Ingwer hacken. Zwiebel und Knoblauch sehr fein, den Ingwer kann man auch grober schnibbeln. Ich persönlich schneide den Ingwer immer in Scheiben. Die Frühlingszwiebeln und die Chillis in feine Ringe schneiden. Die Karotte schälen und in feine Streifen schnibbeln. 
2. Zunächst legt ihr die Glasnudeln in heißes Wasser ein. 10 Minuten brauchen die meistens bis sie richtig weich sind. 
3. Während die Glasnudeln sich mit Wasser vollsaugen könnt ihr bereits den gehackten Knoblauch, den Ingwer und die Zwiebeln in etwas Wasser dämpfen. Nehmt dazu bereits einen großen Topf, da die Suppe hier nachher weiter köcheln soll. 
4. Nach fünf Minuten könnt ihr schon die Brühe eingießen. Würzt schon mal mit etwas Fischsoße und Sojasoße nach, passt aber auf, durch die Gemüsebrühe ( ich habe eine von Gefro) ist die Suppe schon gut würzig. 
5. Die Suppe kann noch etwas köcheln und die Nudeln können auch noch in ihrem Wasserbad bleiben, also kümmert ihr euch am besten schon mal um den Tofu. Der wird nur mit einem Schuss Sojasoße gewürzt und dann ganz scharf angebraten, er darf auch richtig braun werden. Je nachdem wie sehr ihr auf die Kalorien achtet könnt ihr hier Öl nehmen oder den Tofu in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anbraten. 
6. Zusammen mit den abgetropften Glasnudeln gebt ihr nun die Chilli, die Frühlingszwiebeln und die Karottenstreifen ins Wasser. 
7. Zum Schluss kommen die Tofuwürfel oben auf die Suppe, so werden sie nicht matschig. 
Stilecht könnt ihr die Suppe mit Stäbchen essen, tatsächlich ist das einfacher als der Suppe mit Löffel oder Gabel zu Leibe zu rücken, weil die Nudeln sehr glitschig sind. 

Das Rezept habe ich bereits vor zwei Tagen gekocht. Heute kamen dann schon wieder Glasnudeln auf den Teller – was ist da nur los? Letzte Woche hatte ich Dauerlust auf Avocado, diese Woche nun Nudeln. Aber es gibt schlimmere Lieblingszutaten und vor allem ungesündere. Habt ihr gerade auch etwas was ihr fast täglich esst und nicht genug davon bekommt? 

You Might Also Like

14 Comments

  • Reply
    Talkasia
    9. Mrz 2014 at 21:55

    oh wie lecker das klingt =)

  • Reply
    Saskia von P.
    10. Mrz 2014 at 4:47

    Das sieht wirklich lecker aus!

    Liebe Grüße
    Saskia
    MyStyleRoom

  • Reply
    Nadi
    10. Mrz 2014 at 6:36

    das klingt wirklich lecker – allerdings würde ich immer richtige Brühe nehmen und nicht so ein Zeugs zum Einrühren von Gefro. Der Unterschied ist gewaltig! und ich würde immer empfehlen, zumindest etwas Öl zum Anbraten zu verwenden, da sonst die Vitamine der Karotte vom Körper nicht verwendet werden können.
    Tofu würde ich durch Garnelen ersetzen, den mag ich nämlich überhaupt nicht, aber das ist ja Geschmackssache!
    bin übrigens auch ein Fischsoßenfan und habe 2 Sorten im Haus.

  • Reply
    AnkiGo
    10. Mrz 2014 at 6:36

    Hurra mein "was koch ich nur heute?!" Problem wurde so eben gelöst :D danke! Das sieht wirklich suuper lecker und leicht aus, da brauch ich kein schlechtes Gewissen nach dem Sport zu haben <3

  • Reply
    Miriam
    10. Mrz 2014 at 8:16

    Yummi, das sieht wirklich gut aus. Ab und zu kann ich auch Tofu essen, jeden Tag wäre das aber überhaupt nichts für mich! An warmen Frühlingstagen stell ich mir die Suppe wirklich super vor! :)

  • Reply
    Bluemchenable456
    10. Mrz 2014 at 8:16

    Sieht echt lecker aus! :) und dazu auch noch gesund! :)

  • Reply
    Madame Diana
    10. Mrz 2014 at 10:33

    Mandelmilch bekomme ich so gar nicht herunter, kann mich irgendwie immer noch nicht an den Geschmack gewöhnen :D Das Valess Schnitzel ist richtig lecker und schmeckt mir auch besser als ein echtes Schnitzel :)
    Grüsse ♥

  • Reply
    Sabine
    10. Mrz 2014 at 11:05

    danke, jetzt weiß ich, was ich heute zum mittag esse :)

  • Reply
    baglovin
    10. Mrz 2014 at 11:33

    Mhh, sieht so lecker aus. Wird es bei mir auf jeden Fall demnächst geben.
    Ich bekomme gerade nicht genug von Pesto, leider nicht so gesund :(

    Liebst,
    Katja
    baglovin.de
    Lust auf eine Blogvorstellung?

  • Reply
    Sabrina Mohr
    10. Mrz 2014 at 12:57

    Mmmhhmm das schaut lecker und gesund aus. Und schön bunt! Ich weiß auch nicht, aber irgendwie mag ich farbenfrohe Gerichte. =)

    GLG, Sabrina
    Happiness-Is-The-Only-Rule
    100 Euro mydays Gutschein gewinnen!

  • Reply
    DieChrissy Nur
    10. Mrz 2014 at 13:38

    Ich verstehe total was du meinst!
    Manchmal denke ich auch nur an Spagetti und überlege, was man damit machen kann.
    Oder der absolute Klassiker, Pilze!

    Dein Rezept klingt unglaublich lecker und die Bilder machen so richtig Lust aufs Süppchen löffeln *jammi

  • Reply
    andysparkles
    11. Mrz 2014 at 0:04

    Hmm, wie lecker!! Muss ich mal nachmachen.

  • Reply
    Saskia Reh
    11. Mrz 2014 at 21:22

    Hmmm, ich mag sehr asiatische Gerichte. Hab letzte Woche zweimal asiatisches Gemüse gemacht. Also ich kann es nachvollziehen :D
    Die Suppe sieht echt lecker aus. Vielleicht kann ich sie am Wochenende mal nachkochen.

  • Reply
    Lizzy
    12. Mrz 2014 at 18:37

    Omg sieht das lecker aus! Ich liebe ja generell Chinesisches Essen total *-*

    xo Lizz von theperksofbeinglizzy.blogspot.de ♥

  • Leave a Reply