Food

Rezept für leckeres Rhabarber-Crumble

In einem Post vor einigen Tagen habe ich es bereits erwähnt: die Rhabarber-Saison hat begonnen und mich animiert, viele leckere Rezepte auszuprobieren. In der Zeit in der ich keine Kamera hatte, habe ich leider am meisten fabriziert und so gibt es von den Rhabarber-Orgien nun leider kaum Bilder.

Das Rhabarber-Crumble konnte dann jedoch wieder bildlich festgehalten werden. Das Zeug sieht nicht grad nach high-class-cuisine aus. Tja, aber wie sagt man so schön: außen pfui, innen lecker (ja, das Sprichwort ist eventuell neu….).

Das Krümelzeug auf dem Rhabarber ist übrigens das, was man auch auf dem klassischen Streuselkuchen findet. Ein Gemisch aus Butter, Mehl, Zucker. Je nach Bedarf, kann man mehr oder weniger Zucker verwenden. Wichtig ist nur, dass der Teig ein “mürbes” Gemisch wird. Über den Rhabarber gekrümelt gleicht es dann den säuerlichen Geschmack etwas aus.

Noch dazu ist das Crumble etwas kalorienärmer, wie der Rhabarberkuchen, schmeckt aber auch sehr “kuchig” :)

   


You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply