Palettenregal selber bauen – DIY-Pflanzregal für Balkon oder Terrasse aus Euro-Palette

Auf unserer Terrasse bestehen mittlerweile viele Möbel aus Paletten. Kürzlich zog unser Paletten-Loungetisch ein und die Paletten-Loungemöbel begleiten uns ja schon seit einigen Jahren –…

by 

Auf unserer Terrasse bestehen mittlerweile viele Möbel aus Paletten. Kürzlich zog unser Paletten-Loungetisch ein und die Paletten-Loungemöbel begleiten uns ja schon seit einigen Jahren – auch über Umzüge hinweg. Aus den Resten des Palettentisch-Projektes habe ich außerdem noch ein kleines Palettenregal gebaut.

Das möchte ich euch heute zeigen. Denn von den drei genannten Palettenmöbeln ist das wohl das einfachste DIY-Projekt und noch dazu eines, das man super zur Resteverwertung verwenden kann, wenn man Teile einer Palette übrig hat.

Palettenregal bauen – DIY-Pflanzregal für Balkon oder Terrasse aus Euro-Palette

Das braucht ihr:

  • Euro-Palette
  • Säge, optimal zum Paletten sägen finde ich eine Säbelsäge
  • weiße Farbe für den Außenbereich
  • dicke Folie
  • Tackergerät
  • Schleifschwamm
  • Schrauben
  • Akkuschrauber
  • Bohrer
  • Pflanzen

Schritt 1

Zunächst habe ich mir die Palette zugesägt. Mein Regal ist 45 cm hoch und 80 cm breit. Die Maße sind ideal, wenn man nicht so viel Platz auf Balkon oder Terrasse hat, das Hängeregal wird nicht allzu schwer und ihr bekommt gut drei kleinere Pflanzen oder Kräuter unter. Ein weiteres Brett mit den Maßen für die Unterseite des Regals habe ich auch noch aus der Palette gesägt. Gesägt habe ich die Palette mit einer Säbelsäge.

Schritt 2

Anschließend habe ich zunächst die Kanten der Palette mit einem groben Schleifschwamm geschliffen und die Palette dann mit weißer Acrylfarbe gestrichen. Dabei würde ich drauf achten, Farbe für den Außenbereich zu verwenden. Auch das extra Brett für die Unterseite habe ich gestrichen.

Schritt 3

Nun habe ich das Brett an die Unterseite der Palette geschraubt und anschließend mit dem Tacker das Regal mit der Folie ausgekleidet. Danach habe ich noch drei Löcher in den Boden gebohrt, dass beim Gießen später das überflüssige Wasser ablaufen kann. Dann kommt auch schon die Erde rein und man kann nach Lust und Laune bepflanzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.