Do It Yourself

Kürbisgesteck mit Blumen: DIY mit den Pilot Kreativmarkern

Bereits als ich zum ersten Mal mit den Kreativmarkern von Pilot gearbeitet habe, wusste ich: Die Stifte geb ich nicht mehr her. Die Farben decken so toll und man kann mit den Stiften wirklich auf allen Materialien malen.

WERBUNG

Auch auf Kürbissen! Und deshalb zeige ich euch heute, wie ihr aus Dekokürbissen ein schickes Kürbisgesteck mit Blumen in zarten Rosé- und Goldtönen zaubert.

Egal welche Oberfläche der Kürbis hat – die Farbe der Marker hält. Getestet hab ich die Stifte bislang auf Stoff, Glas, Kerzen, Holz und nun auf Kürbissen. In meinem ersten PINTOR-Projekt habe ich einen Bezug für einen Stuhl bemalt, aus Stoff und Textilien aller Art hält die Farbe nämlich auch.

Kürbisgesteck mit Blumen
Kürbisgesteck mit Blumen

Es gibt die Stifte in Standardfarben, in Pastellfarben und in Metallictönen. Die letzteren haben es mir besonders angetan. Deshalb habe ich meine Muster auch mit den Metallic-Stiften auf die Kürbisse gebracht. Über das gesamte Sortiment könnt ihr euch auf der Pilot Kreativ-Seite informieren.

Da ich möglichst lange was vom dem Gesteck haben möchte, habe ich mich für Kunstblumen entschieden. Die sind mittlerweile so realitätsnah, dass das in meinen Augen klar geht. Die Kürbisse halten bei mir immer den ganzen Herbst über: Auch weil ich sie mit Klarlack versiegele. Diese Kupfer-Kürbisse hier hielten sogar bis in den späten Winter hinein.

Kürbisgesteck mit Blumen

Kürbisgesteck mit Blumen

Ihr braucht:

– Heißklebepistole
– weiße Acrylfarbe
– Pinsel
– Kürbisse
– Pilot Kreativmarker in Gold
– Kunstpflanzen- und Blumen
Bezugsquellen: Eukalyptus, Kunstblume, Gräser (Affiliate-Links)
– Moosgummi
– weißer Fließ als Untergrund


Kürbisgesteck mit Blumen
Kürbisgesteck mit Blumen
Kürbisgesteck mit Blumen
Kürbisgesteck mit Blumen

1. Bemalt die Kürbisse erstmal alle weiß. Ich habe weiße Acrylfarbe verwendet, die ich sonst zum Malen benutze. Ich habe die Kürbisse dann mit einem Pinsel in drei Schichten weiß bemalt. Tipp: Putzt die Kürbisse vorher gründlich, damit die Farbe besser haftet. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Kürbisse länger halten, wenn man sie mit Klarlack lackiert.

2. Jetzt geht es schon ans Drapieren des Gestecks. Baut alles auf dem weißen Fließ auf. In die Mitte kommt der größte Kürbis. Baut daneben Podeste aus dem Moosgummi. Mit einem Zahnstocher oder Schaschlikspieß könnt ihr die kleinen Kürbisse dann aufspießen und reinstecken. Das Moosgummi wird später mit den Pflanzen versteckt. Wenn alles fertig steht, könnt ihr den Fließ in der Form des Gestecks ausschneiden.

3. Als nächstes kommen die Pilot Kreativmarker ins Spiel. Ihr werdet überrascht sein, wie einfach und deckend sich mit den Stiften auf den Kürbissen malen lässt. Ich habe mich für Muster entschieden. Striche, Punkte, Längslinien – tobt euch aus. Farblich bin ich bei gold und dem hellen Rosaton eblieben, das passt gut zu den kühlen Farben der Kunstblumen und zum Herbst sowieso.

4. Nun kommt mein liebster Teil: Das ganze Gesteck wird nun mit den Kunstpflanzen verkleidet. Schneidet und biegt sie zurecht und füllt alle Lücken damit.

Kürbisgesteck mit Blumen
Kürbisgesteck mit Blumen
Kürbisgesteck mit Blumen
Kürbisgesteck mit Blumen

Leider halten die Kürbisse ja nicht ewig, trotz Lackierens werden sie den kompletten Herbst und Winter wohl nicht überstehen. Man kann sie dann ganz einfach abmachen, wegwerfen und das Gesteck aufbewahren bis zum nächsten Jahr. Dann kommen neu bemalte Kürbisse dran und man kann das Gesteck so schön variieren.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply