Do It Yourself

Einen alten Holzstuhl mit den Pintor Kreativmarkern verschönern

WERBUNG

Ich wollte immer ein Bastelsammelsurium anhäufen. Ein Lager, in dem ich alles zum Selbermachen finde. Seitdem sich aber immer mehr in meinen Regalen ansammelt, die mittlerweile schon wieder voll sind, weiß ich: Manchmal ist weniger mehr. Bei unendlich viel Kram verliert man nur den Überblick.

Deshalb finde ich so klasse, was Pilot mit den neuen PINTOR Kreativmarkern geschaffen hat. Die Stifte ersetzen von Acrylfarben, Textilfarben über Porzellanfarben bis hin zu Glasmalfarben eine ganze Palette an Stiften. Gerade wer Upcycling liebt und seine vorhandenen Dinge gerne selbst wieder schön macht, statt sie wegzuwerfen und etwas Neues zu kaufen, der wird mit den Kreativmarkern sicher glücklich.

Einen alten Holzstuhl mit den Pintor Kreativmarkern verschönern

Einen alten Holzstuhl verschönern

Die Ausgangslage: Ihr habt einen alten, verschrammten Holzstuhl und wollt aus ihm was Schickes für eure Wohnung zaubern. Ich habe mich dazu entschieden den Stuhl neu zu streichen und ihm ein leicht gemachtes Polster zu verpassen.

Was ihr braucht:

– Pintor Kreativmarker
– weißen Stoff
– Polsterschaum
– ein Tackergerät
– Acrylfarbe, weiß, 2 in 1
– Pinsel
– Schleifgerät
– Fixierspray
– Bügeleisen

Einen alten Holzstuhl mit den Pintor Kreativmarkern verschönern
Einen alten Holzstuhl mit den Pintor Kreativmarkern verschönern
Einen alten Holzstuhl mit den Pintor Kreativmarkern verschönern
Einen alten Holzstuhl mit den Pintor Kreativmarkern verschönern
Einen alten Holzstuhl mit den Pintor Kreativmarkern verschönern

1. Schritt: Putzt den Stuhl gut. Dann wird er gründlich abgeschliffen, damit die Farbe später gut haften bleibt. Ich habe einen 2 in 1- Lack verwendet. Der ist am effektivsten, weil die Grundierung gleich mit in der Farbe ist. Damit wird der Stuhl in zwei bis drei Schichten gestrichen. Zwischen dem Auftragen der Schichten immer gut trocknen lassen. Für den Gebrauch drinnen ist eine Fixierung nicht notwendig.

(2. optionaler Schritt: Wenn ihr mögt könnt ihr mit den Pilot-Stiften nun auch den Stuhl selbst bemalen. Danach mit einem transparenten Acrylspray fixieren)

3. Schritt: Messt die Sitzfläche aus und schneidet ein weißes Stück Stoff so zu, dass ihr es unten an der Kante des Stuhls noch gut festtackern könnt. Bemalt den Stoff dann mit den Pintor Kreativmarkern in einem Muster eurer Wahl. Ich habe mich für ein Dreiecks-Muster in hellen Frühlingstönen entschieden. Damit die Dreiecke gleich aussehen, habe ich mir eine Schablone gebastelt. (Übrigens: Ich habe als Stoff einen Ikea-Vorhang verwendet. Der hatte Überlänge, das abgeschnittene Stück habe ich als Stuhlkissen-Bezug verwendet)

4. Schritt: Besprüht den Stoff nun mit Fixierspray, dreht in auf links und bügelt ihn dann (ohne Dampf!). Jetzt ist die Farbe fixiert.

5. Schritt: Schneidet nun aus dem Polsterschaum zwei Stücke zu, die auf die Sitzfläche passen. Spannt den Kissenbezug drum herum und tackert ihn gut an der Unterseite des Stuhls fest. Schneidet überstehende Stoffreste ab.

Einen alten Holzstuhl mit den Pintor Kreativmarkern verschönern
Einen alten Holzstuhl mit den Pintor Kreativmarkern verschönern


Einen alten Holzstuhl mit den Pintor Kreativmarkern verschönern

Besonders toll finde ich, wenn Materialien nicht nur ein Problem, sondern gleich mehrere lösen. Ihr könnt mit den Stiften von Stoff über Holz bis hin zu Glas oder Keramik alle möglichen Untergründe bemalen. Bei Kreationen auf Glas müsst ihr nur darauf achten, dass ihr diese bei 160 bis 180 Grad im Backofen brennt. Bei Porzellan oder Keramik bei 220 Grad. Textilien, die ihr bemalt habt, müsst ihr mit einem Fixierspray besprühen, auf links drehen und dann ohne Dampf bügeln. Danach aam besten vor dem ersten Gebrauch waschen – keine Sorge, das hält die Farbe aus!

Seid ihr auch mit den Pintor-Stiften kreativ geworden oder sucht nach weiteren Projekten? Unter #pilotpintor findet ihr auf Instagram viel Inspiration für Projekte mit den Multitalenten.

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Ingrid Petruch
    18. Feb 2018 at 12:22

    Liebe Bonny
    Würdest du mir bitte verraten wo du diesen * Tisch oder Hockercontainer erworben hast .
    Bin begeistert von den Kunst- Werken und deiner Kreativität .
    Herzliche Grüße Ingrid

    • Reply
      bonny
      18. Feb 2018 at 20:37

      Liebe Ingrid,

      ja klar, der ist vom Dänischen Bettenlager. Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob es den noch gibt. Ist ein Tisch mit Stauraum :)

      Und vielen lieben Dank für das Kompliment. Da freu ich mich sehr drüber!

      Viele Grüße
      Bonny

  • Reply
    Udo Grein
    27. Feb 2018 at 10:49

    Hallo Bonny,

    das Vorher- Nachher Bild des Stuhls gefällt mir sehr und überzeugt absolut. Ich bin selbst Schreiner und habe viele Projekte realisiert, aber es überrascht mich immer wieder was mit Kreativität und Farbe alles erreicht werden kann. Der von dir ausgewählt Stuhl war ja bereits ein halbes Unikat. Allerdings sehr gut ausgewählt, da scheinbar Massivholz und vorher nicht lackiert, ideale Voraussetzungen für dieses DIY Tutorial. Daumen hoch und weiter so.

    Viele Grüße
    Udo

  • Reply
    Kürbisgesteck mit Blumen: DIY mit den Pilot Kreativmarkern – Bonny und Kleid
    16. Sep 2018 at 8:53

    […] Stoff, Glas, Kerzen, Holz und nun auf Kürbissen. In meinem ersten PINTOR-Projekt habe ich einen Bezug für einen Stuhl bemalt, aus Stoff und Textilien aller Art hält die Farbe nämlich […]

  • Leave a Reply