Allgemein Fitness

{Fitness} Low Budget Workout

Low Budget Workout

Ich habe mit meinen 24 Jahren schon viel zu viel Geld zum Fenster rausgeworfen. Ob für Klamotten, die ich nie trage oder Konzerttickets die ich verfallen lies – irgendwann lernt man aber zumindest ein bisschen aus den Fehlausgaben und versucht sein Geld beisammen zu halten und sinnvoll auszugeben. Ein Bereich in dem ich das nun schon länger konsequent durchziehe ist Sport. Als Sportmuffel habe ich schon zu oft versucht mich mit Jahresverträgen in Fitnesstudios oder teuren Online-Programmen zu motivieren. Leider greift da immer recht schnell das gleiche Schema: Nach anfänglicher Euphorie, folgt der Durchhänger und dann die Flaute. Tja, und dann läuft der Studiovertrag weiter, das Online-Programm schickt mahnende Erinnerungen per Mail und man kann sich nicht mal mehr erinnern, wann der Bauch-Beine-Po-Kurs, für den man 40€ im Monat zahlt, überhaupt nochmal stattfindet. Dabei geht das alles auch viel einfacher. Ich zeige euch deshalb heute mit welchen Low Budget Workout-Strategien und Tools ich Sport in meinen Alltag integriere und dafür kaum Geld ausgeben muss. Auf den Bildern seht ihr dazu ein paar Sportklamotten aus der neuen Even & Odd Active Serie.

Low Budget Workout

1. Yoga in Eigenregie

Wenn man es einmal kann, ist Yoga ein super Sport den man auch zuhause, ganz allein, nach individuellem Zeitplan durchziehen kann. Die verschiedenen Übungen hat man irgendwann drauf, man weiß was einem gut tut und kann sich sein eigenes Yoga-Programm für Zuhause zusammenstellen. Das heißt aber, erst einmal muss man etwas investieren und zwar in eine gute Anleitung, denn die richtige Ausführung ist beim Yoga das A und O. Am besten sucht man sich dafür ein professionelles Yoga-Studio mit gut ausgebildeten Lehrern. Hier kann man zum Beispiel mit der Postleitzahl nach Studios in der Nähe suchen.

2. Freeletics – günstiges HIT Workout

Die Workouts sind wirklich nicht zu unterschätzen, bringen deshalb aber auch was. Sit-up, Plank, Burpees oder Squat – bei Freeletics kommen recht bodenständige Übungen vor, die es aber in sich haben. Das Beste: Man braucht für die Übungen im Grunde nichts, außer den eigenen Körper. Eine Klimmzugstange und Fitnessmatte ist zwar von Vorteil, es geht aber auch ohne. Die Workouts funktionieren nach dem High Intense – Prinzip, das heißt man drillt sich 45 Minuten und hat es dann überstanden. Wie im Fitnesskurs quasi, nur gratis. Die Pro-Version, bei der mehr als die Basis-Übungen enthalten sind, ist zudem mit 4,99€ recht günstig.

Low Budget Workout

3. Joggen

Der Volkssport schlechthin, nicht ohne Grund. Joggen ist der Allrounder unter den Sportarten, steigert Kondition, Muskeln, Entspannung und bringt uns raus an die frische Luft. Außerdem ist joggen für umme. Laufschuhe an, Kopfhörer rein und raus vor die Tür. Ich jogge am liebsten mit der Runtastic App, weil ich da sehen kann, wie ich mich steigere. Story Run ist eine super App für “verspielte” Jogger, denn man wird mit kleinen Geschichten zum Weiterlaufen animiert.

4. Instagram als Motivation und “Fitnessfinder”

Motivationsflaute? Nichts motiviert mehr, wie Gleichgesinnte, die ihren inneren Schweinehund immer wieder überwinden und so einen selbst anstacheln. Auf Instagram folge ich einigen motivierenden “Fitness-Girls”, wie @fithealthydi, @strongisthenewskinny oder @kathrynbudig. Dort werden hin und wieder auch Übungen gezeigt, die man dann quasi gleich nachmachen kann. Durch die gute alte Hashtags-Suche (#fitness #fitspo etc.) findet man außerdem immer guten Fitness-Content um sich zu motivieren.

Low Budget Workout
 

5. Youtubevideos – Mehr Abwechslung geht kaum

Kayla Itsines, Blogitales – das sind meine zwei unangefochtenen Favoriten beim Home-Workout vor dem Bildschirm. Dort gibt es immer wieder neue Workouts, so wird´s nicht langweilig. Die Videos sind gratis und leicht verständlich und außer meinen beiden Lieblingsaccounts gibt es noch tausende weitere die in kurzen, langen, anstrengenden oder entspannenden Workout-Videos eine super Anleitung geben.

6. Fitness- DVDs

Dazu gabe es ja schon einen ausführlichen Post mit meinen Lieblingsdvds ( Fitness-DVDs Tipps fürs Workout im Wohnzimmer ). Aber ich muss es nochmal erwähnen: Eine gute Sammlung an spaßigen und anstrengenden Fitness-DVDs ist eine super Investition und man spart sich die teure Gebühr für´s Studio. Momentan liebe ich Just Dance – im Sweat-Modus kommt man ganz schön aus der Puste und hat auch noch riesigen Spaß dabei. Kann man auch super mit der besten Freundin machen.

Low Budget Workout

Und weil ich selbst weiß, dass es nicht immer leicht ist sich zum Sport aufzuraffen, kommen hier noch meine Lieblingstipps und Tricks, um dem inneren Schweinehund den Garaus zu machen.

  • Feste Termine zum Sport ausmachen
  • Gemeinsam trainieren
  • Eine gute Playlist zusammenstellen
  • Sich für´s Durchhalten belohnen
  • Sportarten abwechseln
  • Routine entwickeln
  • Fortschritte festhalten
  • Sich mit neuen Sportklamotten motivieren
  • Deadlines für Erfolge schaffen
  • Zeitplan aufstellen
  • An das gute Gefühl nach dem Sport denken
  • Ein großes Ziel in viele kleine Etappenziele aufteilen
  • Das Workout bei gutem Wetter nach draußen verlagern
Low Budget Workout

Even & Odd Sport BH* // WLan Kopfhörer – SilverCrest

Außer die genannten Sportarten mag ich derzeit auch das Kickboxen sehr gern. Da sportelt man zusammen, kann sich richtig austoben und trägt jedes Mal ordentlichen Muskelkater mit heim. Mal sehen, ob das eine Sportart wird, die mir dauerhaft Spaß macht. Wie motiviert ihr euch zum Sport? Habt ihr auch Tipps für kostengünstige Workouts?

* PR Sample

You Might Also Like

13 Comments

  • Reply
    Anna
    8. Jun 2015 at 21:45

    Hallo du! Du sprichst mir gerade aus der Seele. Grade ist Sport und Routine mein großes Vorhaben. Und das ohne Geld. Danke für die guten Tipps. Ich begnüge mich im Moment auch mit Joggen und verschiedenen Youtube Workouts und ich muss sagen, das geht echt gut. Lauf immer auf der Nike-App festhalten, damit man weiß ob man besser und schneller wird und Workouts immer schön abwechseln. Routine muss halt noch rein… Aber das wird.

    Liebe Grüße!
    Anna

  • Reply
    Bearnerdette
    9. Jun 2015 at 5:55

    Toller Artikel mit super Tipps! Wenn dir Story Run gefällt, solltest du auch mal die App "Zombies Run" ausprobieren. :)

    Grüße,
    Bearnerdette

  • Reply
    Duni S.
    9. Jun 2015 at 8:26

    Liebe Bonnie ❤ Was für ein perfekter Post!! Ich hab ihn aufgesaugt wie ein Schwamm das Wasser :) Ich hab auch schon LÄNGST wieder meine Routine zur Fitness verloren, aber immerhin läuft mein Vertrag für die teure Fitness-Mietgliedschaft bald aus, dann spar ich zumindest das Geld ^^" Ich werde mir deine Tipps definitiv zu Herzen nehmen, machbar ist das wirklich manchmal muss man einfach wieder den Schweinehund überwinden :) Und deine Fotos sind wirklich toll geworden, man kriegt sofort Lust in Sportklamotten zu huschen und draußen rumzuhüpfen :D
    Super gemacht ! :)
    Liebst, deine Duni ❤

  • Reply
    Saskia von P.
    9. Jun 2015 at 17:46

    Super Post. Die Motivationstipps muss ich mir in groß ausdrucken :)

  • Reply
    DieCaroline3
    10. Jun 2015 at 0:07

    Wenn es um sowas geht ist MoinYaminah auf Youtube einfach spitze! Sie macht dazu auch noch Videos die sich um die gesunde Ernährung drehen und sie hat da schon Ahnung von und sie schneidet ihre Videos so kreativ, dass man selbst als Couchpotato Lust hat mitzumachen!

  • Reply
    Sassi
    10. Jun 2015 at 7:02

    Haha an die Zeit, als das Laufen mich noch kaum was gekostet hat, kann ich mich kaum noch erinnern ;) Mittlerweile geht der Großteil meines Geldes in die Bereiche Essen und Laufen :D

  • Reply
    LittleVintageLoveAffair
    10. Jun 2015 at 8:20

    Meine liebe Bonny ich wollte mich sehr für Deinen tollen Kommentar zu unserer Wohnung auf Fashion Kitchen Bedanken. Ich habe mich sehr gefreut, dass er Dir gefällt und für Deinen umbau mut macht. In der Tat haben wir die Wohnung gekauft ansonsten hätte wir wohl auch nicht so viel herzblut reingesteckt. Ich wünsch Dir für Dein Umbau alles gute und das alles gut läuft und vorallem genau so wird wie in Deinen Vorstellungen!

    Liebste Grüße
    Anja

  • Reply
    andysparkles
    10. Jun 2015 at 22:39

    Ich probiere es momentan wieder mit McFit für 20 € im Monat, daheim hab ich leider nicht durchgehalten und dann doch gar nix gemacht! Mal schauen wie es läuft…

  • Reply
    DieChrissy Nur
    11. Jun 2015 at 10:46

    Cooler Post und viele gute Infos, danke dafür! Yoga für daheim und Crossfit möchte ich selbst auf einbauen. Schwimmen steht noch auf meinem Zettel. Alles Dinge, die ich spontan machen kann und nicht unbedingt einen Vertrag abschließen muss. Das ist nichts für mich und nur schade um das Geld

  • Reply
    Ronja
    11. Jun 2015 at 16:18

    Danke, ich glaube, ich werde wohl wirklich noch zieeeemlich lange sparen ;-)
    Diesen Post hier fand ich übrigens super interessant und wünschte ich wäre nicht so ein schubweiser Sportler (wenn man mich überhaupt so nennen kann ;-))
    Lg Ronja

  • Reply
    Madame Christin
    11. Jun 2015 at 18:27

    Schöner Post! Ich versuche mittlerweile auch in Eigenregie zuhause mein Fitnessprogramm zu gestalten und es ist echt schwer sich zu motivieren! Dein Tipps werde ich sich beherzigen.
    Bisous bisous Christina von http://madame-christin.blogspot.de/

  • Reply
    Sabrina Mohr
    14. Jun 2015 at 21:05

    Ein cooler Post! Ich habe auch immer Probleme, meinen inneren Schweinehund zu überwinden und zum Sport anzutreiben :D Was mir ganz gut gefällt, sind Work-Out-Videos auf YouTube, die man einfach zu Hause auf dem Laptop laufen lassen kann. Das mache ich am liebsten, wenn mein Freund nicht zu Hause ist, damit ich meine Ruhe habe und mich nicht beobachtet fühle.^^ Bei uns an der Uni bieten sie außerdem auch viele Kurse an, bei denen mal wirklich nur pro Teilnahme einen geringen Betrag zahlen muss. Man muss also keine Verträge abschließen oder so, außerdem kann man auch als Nicht-Student (wie ich) teilnehmen. Es gibt da wirklich viele schöne Möglichkeiten, für kleines Geld und ohne Vertragsbindung Sport zu machen – da hast du absolut recht. :)

    GLG, Sabrina
    Happiness-Is-The-Only-Rule

  • Reply
    Fit durch die Weihnachtszeit - Sport und Ernährung
    7. Dez 2015 at 12:15

    […] Ein Low Budget Workout bekommt ihr übrigens auf Bonny&Kleid! […]

  • Leave a Reply