{Gefro Balance} Grapefruitsalat mit Zuckerschoten und Rucola

Ich oute mich. Ich blogge über´s Essen und Kochen und gebe vor, in der Küche was zu können, dabei habe ich ein dunkles Küchengeheimnis. Mein…

by 

Ich oute mich. Ich blogge über´s Essen und Kochen und gebe vor, in der Küche was zu können, dabei habe ich ein dunkles Küchengeheimnis. Mein Salatdressing schmeckt immer grauenhaft. Ich bin so was wie ein Analphabet mit Dressings. Ich kann´s einfach nicht. Zu wenig Öl, zu viel Essig, lasch oder so feurig, dass der Salat schmeckt, wie Tabasco pur. Das richtige Mischverhältnis zu finden fällt mir einfach schwer, deshalb schwöre ich auch auf Hilfsmittel. Das GEFRO Pülverchen für Salatdressing wird bei mir deshalb ständig nachgefüllt.
Umso mehr hat es mich gefreut, dass ich nun die neue Gefro Balance Reihe testen durfte. Salatdressing inklusive. Das Besondere an der neuen Produktpalette, sind die Inhaltsstoffe, oder viel eher das was nicht drin ist. Geschmacksverstärkende Zusatzstoffe sucht man zum Beispiel vergeblich. Dafür wurden die Produkte stoffwechseloptimiert, das heißt sie sind ideal für Menschen die auf eine gesunde, Ballaststoffreiche Ernährung achten, auf Haushaltszucker verzichten oder sich lactose- oder glutenfrei ernähren. Damit springt GEFRO auf den Zug der gesunden Ernährung auf, die ja heute immer mehr an Bedeutung gewinnt. Neben einem kleinen Fazit zur neuen Produktpalette gibt´s gleich auch ein Rezept mit einem der Produkte, das ich am häufigsten und am liebsten nutze – das Dressing. Der Salat ist ideal für den Sommer und hohe Temperaturen, denn er schmeckt frisch und schadet auch der Bikinifigur nicht.

Rezept für Grapefruitsalat:

GEFRO Balance Salat-Dressing Gartenkräuter
Olivenöl
1/2 Granatapfel
300 g Zuckerschoten
200 g Schafskäse
400 g Rucola
4 Grapefruits

1. Die Grapefruits schälen und in Scheiben schneiden.

2. Die Kerne aus dem Granatapfel lösen (Funktioniert sehr gut im Wasserbad, da spritzt man sich nicht die ganze Küche und sich selbst mit roter Farbe voll).

3. 300 g Zuckerschoten in kochendem Salzwasser bissfest garen, abgießen und mit kaltem Wasser ablöschen.

4. Den Schafskäse zerbröseln.

5. 20 g GEFRO Balance Salat-Dressing Gartenkräuter mit 90 ml GEFRO Nativem Olivenöl Extra und 90 ml Wasser verrühren.

6. Die Grapefruitscheiben auf Tellern anrichten. Granatapfelkerne, Zuckerschoten, Rucola und Schafkäse in einer Schüssel vermengen, mit dem Dressing mischen und auf die Teller geben.




Das Konzept gefiel mir und gefällt mir auch nach dem Test der Produkte. Suppen, Dressings und Soßen schmecken sehr lecker und sind schnell zubereitet. Ideal also, wenn man mal weniger Zeit hat. Da ist für mich aber auch der Knackpunkt: So gesund die Pülverchen auch sein sollen, selbst gemacht, mit frischen Zutaten, ist immer noch am gesündesten und auch am leckersten. Da das aber nicht immer gelingt und häufig an langen Arbeitstagen, kurzen Feierabenden oder purer Lustlosigkeit am Kochen scheitert, bin ich sehr froh die GEFRO Produktpalette im Schrank stehen zu haben.

* In freundlicher Zusammenarbeit mit GEFRO,
PR Sample
Werbung)

12 comments

  1. Liebe Bonny,
    das mit den Dressings ist auch nicht so eine einfache Sache :D Ich komm ungefähr klar damit, aber meine Schwester zum Beispiel kriegt sie immer viel besser hin, als ich.
    Dein Salat klingt superlecker und das Produkt könnte mir durchaus auch gefallen ;)
    Liebste Grüße
    Lea

  2. Ich dachte zuerst, dass das Fleisch auf dem Teller wäre :D
    Jetzt, wo ich weiß, dass es Grapefruit ist, siehgt es doch ganz schmackhaft aus :) ;)
    Allerdings ist mir Grapefruit irgendwie immer etwas zu bitter …

    monkey-with-the-crown.blogspot.de

  3. Es hat auf den ersten Blick ein bisschen so ausgesehen, als wäre da Fleisch oder so am Teller :D
    Ich mag Dressings um ehrlich zu sein nicht wirklich – ich preferiere grundsätzlich fast alles ohne Soße (z.b.: bei Nudeln mag ich Soßen auch nicht), was die meisten langweilig (vom Geschmack her) finden :D
    xoxo Liz
    von Little Marzipans ♥

  4. Perfekt für viel zu warme Tage :) Sieht auch sehr hübsch aus. Bin eh nicht so der Dressing Fan. Bei mir geht höchstens Essig-Öl oder Honig-Senf :D

    Liebe Grüße!

  5. Ich werde demnächst ein paar GEFRO Balance Produkte testen dürfen und bin sehr gespannt, wie gut sie sind. Seither kannte ich nur die "normalen" Produkte, bin aber grundsätzlich eher der Typ, der alles selbst macht – zumindest was Salatdressings betrifft. Bei einem Süppchen zwischendurch greife ich dann auch gerne zu Convenience Produkten, aber möglichst nicht von den marktbeherrschenden Konzernen…
    Liebe Grüße
    Salvia von Liebstöckelschuh

  6. Huhu, ich glaube die bittere Kombination von Grapefruit und Ruccola wäre mir zu viel. Wie machst du das mit dem Granatapfel im Wasserbad? Einfach halbieren und dann rein? Ich saue immer mich UND die Küche ein. Liebe Grüße

    1. Ja, so ging mir das auch immer :D Es hilft, wenn man eine große Schüssel mit Wasser füllt und die Granatapfelhälfte dann quasi unter Wasser mit einem Löffel aushöhlt. Das verhindert, dass man überall die roten Spritzer verteilt hat :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.