Alten Stuhl neu polstern mit dem J-13-Tacker von Novus

Es war während des ersten Lockdowns, als ich mich mit Kleinanzeigen-Frustkäufen bei Laune hielt. Besser als neuen Kram zu kaufen, dachte ich mir und stöberte…

by 

Es war während des ersten Lockdowns, als ich mich mit Kleinanzeigen-Frustkäufen bei Laune hielt. Besser als neuen Kram zu kaufen, dachte ich mir und stöberte nach Gebrauchtem, was andere loshaben wollten. Und Lockdowns sind dafür die beste Zeit, denn die Leute misten aus.

WERBUNG

Also habe ich im Frühjahr diesen klasse Stuhl gefunden. Für 10 Euro. Die Form gefiel mir sehr und ich dachte mir mit etwas Abschleifen, neuer Farbe und einem schönen Polster könnte daraus ein echtes Schmuckstück werden.

Wie bereits bei meinem DIY-Fellhocker setze ich beim Polstern auf ein starkes Tackergerät, um den Stoff am Holz zu befestigen. Dabei hab ich das perfekte Gerät für solche Arbeiten bei Novus gefunden. Der J-13-Handtacker ist nämlich turbostark und heftet auch dickeren Stoff problemlos an.

Alten Stuhl neu polstern mit dem Tacker J-13 von Novus

Ihr braucht:

– ein altes Kissen (Hülle inklusive Kissenfüllung)
– eine dünne Spanholzplatte
– Zeitungspapier oder Karton als Schablone
– ein Schleifgerät
– Weiße Grundierung
– Möbellack/Kreidefarbe
– Tackergerät wie den J-13 von Novus
– Stichsäge


Schritt 1
Zunächst habe ich den Stuhl grundlich vom alten Lack befreit. Abbeizen wäre auch eine Option gewesen, der Lack bröckelte aber bereits ab, so dass Abschleifen die richtige Wahl war. Zwei Stunden hat es gedauert, bis der Stuhl vom Lack befreit war.

Schritt 2
Nun habe ich den Stuhl gründlich gereinigt und ihn dann mit zwei Schichten weißer Grundierung vorbereitet. Danach kam direkt die Kreidefarbe drauf. Eine Schicht hat gereicht, da die Grundierung schon gute Vorarbeit geleistet hat.


Schritt 3
Aus dem Zeitungspapier habe ich dann eine Schablone für die Sitzfläche des Stuhls erstellt. Mithilfe derer habe ich dann mit der Stichsäge eine Platte als Unterkonstruktion für mein Sitzpolster aus der Spanholzplatte ausgesägt. Die Ecken habe ich dann grundlich abgeschliffen.




Schritt 4
Nun legt ihr die Kissenfüllung auf die Platte und die Kissenhülle kommt drüber. Falls das von der Größe her hinhaut, könnt ihr die Hülle auf drüber ziehen. Dann tackert ihr den Stoff stramm über das Polster an der Unterseite der Platte fest. Spart dabei nicht mit den Klammern. Umso mehr, umso besser hält es.

Fertig ist euer neuer alter Stuhl! Mir fiel es schwer, mich für ein Design zu entscheiden. Auch schwarz oder marineblau mit einem hellen Samtbezug hätte ich mir gut vorstellen können. Aber das Schöne ist ja: Hat man sich dran sattgesehen, weiß man schon wie es geht und kann dem Stuhl wieder in Null Komma Nix eine ganz neue Optik verpassen.

Habt ihr sowas auch schonmal umgesetzt? Ich muss sagen, ich bin großer Fan von solch einfachen Lösungen. Mit dem Tacker geht das Polstern wirklich fix und man braucht auch keine besonderen Skills für die Anwendung. Der J-13 hat außerdem echt Power und jede Klammer saß bombenfest im Holz!

Auf dem Youtube-Kanal von Novus findet ihr auch ein Video, in dem die Bedienung des Handtackers nochmal super erklärt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.