Travertin Tisch: Baut aus Travertin-Platten einen Beistelltisch ganz ohne Schrauben

Als ich bei Linda in der Instagram-Story was zu Travertin gesehen hatte, hat das irgendwie in mir gearbeitet und der Gedanke reifte, mir einen massiven…

by 

Als ich bei Linda in der Instagram-Story was zu Travertin gesehen hatte, hat das irgendwie in mir gearbeitet und der Gedanke reifte, mir einen massiven Travertin-Stein-Tisch fürs Wohnzimmer zu bauen.

Ich hatte verschiedene Ideen und Ansätze, habe Skizzen gezeichnet und Varianten verworfen. Bohren und Schrauben wollte ich gerne vermeiden, stattdessen wollte ich es mit Bau- bzw. Montagekleber versuchen.

Günstiger Travertin-Tisch: So viel hat der DIY-Tisch gekostet

Zunächst mussten aber Travertin-Platten her. Die bestellte ich bei Hornbach. Eine Platte kostet knapp 14 Euro und die Kosten für den ganzen DIY-Travertin-Tisch beliefen sich somit auf knapp 50 Euro, inklusive Montagekleber. Für so ein massives, zeitloses Schmuckstück ist das ein super Preis, finde ich.

Natürlich ging auch erst wieder etwas schief bei diesem Projekt. Der Kleber funktioniert nur unter Spannung und da ich beim ersten Versuch keine Schraubzwingen verwendet hatte, waren die Platten nicht fest genug verklebt. Beim Auflegen der dritten Platte fiel der Tisch quasi auseinander.

Beim nächsten Versuch verwendete ich also große Schraubzwingen und setzte die Platten beim Verkleben so über Nacht unter Spannung. Dieses Mal hielten die Platten bombenfest.

Travertin Tisch: So baut ihr aus Travertin-Platten einen Beistelltisch

Das braucht ihr:

  • drei Travertin-Platten 40,6 x 60,1 cm (z.B. von Hornbach)
  • Montagekleber
  • Aceton und Lappen
  • große Schraubzwingen
  • etwas zum Unterlegen

Schritt 1

Zunächst müssen die zu verklebenden Kanten mit dem Aceton gründlich gereinigt und von Fett und anderen Rückständen befreit werden. Nur so funktioniert der Montagekleber einwandfrei.

Schritt 2

Jetzt tragt ihr den Montagekleber am besten vollflächig auf die Kanten auf. Ich habe lieber etwas zu viel verwendet und den Überschuss später mit einem Tuch abgenommen. Nun klebt ihr aus zwei Travertin-Platten ein “T”. Wenn ihr die Platten etwas erhöht stellt (ich habe einfach Bücher als Erhöhung verwendet), könnt ihr die Schraubzwingen gut an zwei Seiten abringen.

Schritt 3

Je nachdem, was für einen Kleber ihr verwendet, müsst ihr ihn mehrere Stunden oder sogar über Nacht trocknen lassen. Wenn die Travertin-Platten gut halten, könnt ihr das “T” aufstellen und erneut die zu verklebenden Kanten reinigen und den Montagekleber aufbringen.

Schritt 4

Legt nun eine weitere Travertin-Platte oben drauf. Ich habe eine vierte Platte als Beschwerung genutzt. Auch dieses Mal lasst ihr den Kleber wieder trocknen und nehmt zum Schluss die Beschwerungs-Platte vom Tisch.

Momentan wird der Tisch als Pflanzentisch genutzt. Darauf stehen Pilea, Alocasia und Co., außerdem ein Diffusor. Ich finde das Travertin in Kombination mit den Pflanzen verleiht unserem Wohnzimmer einen mediterranen Look, was mir sehr gut gefällt.

Ich habe noch drei weitere Platten hier, mal sehen, vielleicht baue ich noch einen weiteren Travertin-Tisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.