Ikea Kinderküche pimpen: Unsere neu gestaltete Kinderecke Teil 1

Unser Wohnzimmer ist schon längst nicht mehr nur Wohnzimmer. Es ist zudem Spielzimmer, Wickelzimmer, Schlafzimmer (und sogar Esszimmer und Küche, wenn man das Kind fragt)….

by 

Unser Wohnzimmer ist schon längst nicht mehr nur Wohnzimmer. Es ist zudem Spielzimmer, Wickelzimmer, Schlafzimmer (und sogar Esszimmer und Küche, wenn man das Kind fragt). Da unser Wohnzimmer kein besonders großer Raum ist, muss man ihn clever nutzen, um alle Anforderungen unterzubringen.

Wir haben verschiedene Spielzeugkisten auf Rollen, worin Duplosteine, Fahrzeuge oder Gummitiere verstaut werden. Die kann sich das große Kind einfach von A nach B schieben. Außerdem ein hübsches Bücherregal mit Verstaumöglichkeit unten, das wird hier auch sehr gerne genutzt.

WERBUNG

Die Kinderküche ist für unseren Zweijährigen zwar (noch) gar nicht so interessant, wird aber ab und an schon bespielt und sieht noch dazu hübsch aus. All das findet sich in einer Ecke des Wohnzimmers. Und genau das war jetzt lange unsere “Baustelle”. Denn in der Ecke fuhr eben nur das Spielzeug rum, die Möbel standen kreuz und quer und hatten nicht so wirklich ihren Platz, kamen so auch gar nicht zur Geltung. Deshalb wollten wir die “Kinderecke” im Wohnzimmer neu gestalten und arrangieren.

Da kommt die neue “Little Stars”-Serie von Rust-Oleum gerade rechtzeitig! Die Serie hält nämlich alles parat, was man braucht, um so einer Kinderecke neuen Schwung zu verleihen. “Little Stars” beeinhaltet verschiedene luftreinigende Wandfarben, Sprayfarben in Glitzer- oder Leuchtfarben, Spielzeuglack und magnetischer Tafelfarbe. So liefert Rust-Oleum eigentlich alles was man braucht, um dem Kinderzimmer eine Rundumerneuerung zu verschaffen. Und das alles besonders umweltfreundlich, denn die Farben sind allesamt EU Ökolabel zertifiziert.

Ich hab mir zunächst den magnetischen Schultafellack geschnappt. Mit dem sollte Emils Kinderküche einen kleinen Frischekick bekommen.

Die Küche wird hier, wie eingangs erwähnt, zwar gar nicht so groß bespielt, aber sie sieht einfach wunderschön aus. Ein bisschen fad vielleicht… Ab und an verwendet sie unser Zweijähriger als Kaufladen, Kiosk, Küche oder Restaurant und das ist einfach zuckersüß.

Das gewisse Etwas fehlte an der Kinderküche bisher, deshalb hab ich beschlossen, die Ikea Kinderküche zu pimpen. Dafür habe ich eine Rückwand gebaut, die dank der “Little Stars”-Tafelfarbe beschreibbar ist.

Ikea Kinderküche pimpen mit Tafelfarbe

Der magnetische Tafellack aus der “Little Stars”-Reihe ist perfekt für ein kleines Kinderküchen-Makeover ohne viel Kosten oder Aufwand.

Ihr braucht für das DIY:

  • Dünne Holzplatte, es eignet sich z.B. auch die Rückseite eines Bilderrahmens oder ihre holt euch eine dünne Spanplatte aus dem Baumarkt (umso glatter die Platte, umso besser kann man sie später beschriften und die Farbe wieder abwischen)
  • magnetischer Tafellack von Rust-Oleum
  • Kreidemarker, z.B. die hier*
  • kleine Nägel und Hammer
  • Säge oder Cuttermesser

*Affiliate

Schritt 1

Messt die Rückseite eurer Kinderküche aus und schneidet/sägt dann das Holz zu. Ich habe die Rückseite eines Bilderrahmens verwendet. Das dünne Material kann man super mit dem Cutter schneiden. Das spart nochmal Zeit!

Schritt 2

Danach habe ich zwei bis drei Schichten des Tafellackes aufgetragen. Eine Farbrolle eignet sich da perfekt für.

Schritt 3

Wenn die Farbe getrocknet ist, könnt ihr ein schönes Motiv draufmalen. Ich habe mich für eine Art Lettering entschieden mit verschiedenen Motiven. Man kann darauf natürlich auch das Kind was malen/schreiben lassen. Die Kreidefarbe lässt sich ja immer wieder abwischen – da kann man sich also austoben.

Schritt 4

Zum Schluss habe ich die Rückseite mit kleinen Nägeln an der Küche befestigt.

Tipp: Am besten geht die Farbe wieder mit einem Lappen, Wasser und Spülmittel ab. Normale Kreide lässt sich etwas besser abwischen, als die Farbe von Kreidemarkern.

Im zweiten Teil des Makeovers geht es unserer “nackten Wand” in der Kinderecke an den Kragen. Die soll mit den luftreinigenden Wandfarben aus der “Little Stars”-Reihe nämlich zum Hingucker werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.