Do It Yourself

Aquarell auf Stoff? So kriegt ihr einen Aquarelleffekt mit Stoffmalfarbe hin

Das wollte ich schon lange mal ausprobieren: Aquarell auf Stoff! Um Farbe auf Stoffe und Textilien haltbar zu machen, benötigt man ein Färbemittel oder Stoffmalfarbe. Ich habe irre viele Döschen Stoffmalfarbe rumstehen und dachte mir: Verdünnt mit Wasser müsste man so doch einen schönen fließenden Aquarelleffekt mit der Stoffmalfarbe hinkriegen? Am besten noch mit schönen fließenden Übergängen. So war der Plan. Und juhu, er ging auf.

Tatsächlich ist es nämlich super easy Klamotten mit einem hübschen Aquarelleffekt etwas zu pimpen. Weil ich gerade verrückt nach Babyklamotten bin, habe ich mir für das Experiment einen weißen Babybody ausgesucht und den in einer sanften Wassermelonen-Optik gefärbt. Die Farben kommen ganz sanft raus, wenn ihr sparsam damit umgeht. Umso mehr ihr verwendet, umso knalliger wird das Ergebnis.

Aquarelleffekt mit Stoffmalfarbe

Das braucht ihr:

– Stoffmalfarbe in grün und rosa
– schwarze Stoffmalfarbe
– Pinsel
– einen Eimer
– Wasser





1.Löst je nach gewünschter Farbintensität etwa einen Esslöffel Stoffmalfarbe in einem Liter Wasser auf. In warmem Wasser löst sich die Farbe besser auf. Rührt gut um, bis keine Rückstände der Farbe mehr zu sehen sind und sich das Wasser schön grün oder rosa eingefärbt hat.

2. Legt das Kleidungsstück, das ihr färben wollt nun in das Wasserbad. Für meine sanfte Färbung habe ich den Body etwa 5 Minuten in der Farbe belassen. Danach lasst ihr die Farbe trocknen.

3. Für die Wassermelonen-Optik könnt ihr unten grün und oben rosa einfärben. Wenn ihr mögt, lasst ihr in der Mitte noch etwas Weiß. Zum Schluss könnt ihr noch mit einem Pinsel und der schwarzen Stoffmalfarbe die Melonenkerne aufmalen.

4. Um die Farbe haltbar zu machen, bügelt ihr nun den Body. Legt am besten zum Schutz Backpapier zwischen das Bügeleiesen und den Stoff.



Experiment geglück! Von der Technik her hat es ja etwas vom klassischen Batiken, nur, dass man hier Textilfarbe aus der Dose verwenden kann und kein extra Färbemittel braucht. Mit Farbe lassen sich aus langweiligen Teilen oder ausgedienten Klamotten noch tolle Sachen zaubern, aber es gibt noch so viele andere Ideen, wie ihr eure alten Klamotten pimpen könnt.

Der Aquarell-Body ist Teil unserer DIY-Challenge und im Link-Up findet ihr weitere Ideen dazu, wie ihr aus alten Klamotten neues zaubern könnt. Mit Knoten, Malen, Nähen, Binden, Drucken, Färben – es gibt unzählige Ideen.

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Renaade
    28. Jul 2019 at 15:13

    So ein wunderschönes DIY! Ich find den Body zu Anbeißen niedlich!

    Ganz liebe Grüße und Danke für die Inspiration,
    Renaade

  • Reply
    Fiona
    29. Jul 2019 at 20:51

    Oh wie wunderschön ist das denn? Da freut sich das Bauch-Zwergerl bestimmt schon drauf :)

  • Leave a Reply