Interior

Bücherregal gestalten – Tipps & Inspiration

Meine Oma hat auf auf ihrem Fensterbrett alles Mögliche stehen. Pflänzchen, Bilder und einfach Krims-Krams. Daran, dass an jedem der Figürchen, Vasen und Pflanzen eine Geschichte hängt, besteht kein Zweifel, denn zu gern nimmt sie jedes Stück einzeln vom Fensterbrett und erzählt mir was es damit auf sich hat. Welches ihrer Kinder oder Enkel die Tonfigur gebastelt zum Beispiel. Oder aus welchem Urlaub sie die zig Souvenirs mitgebracht hat.

Die Sammelleidenschaft meiner Oma hat mich dazu inspiriert mich beim Dekorieren meiner Wohnung auch wieder etwas mehr auf den Erinnerungsaspekt zu konzentrieren. Der Fokus soll nicht so sehr daruf liegen, dass alles zusammen passt, dass sich ein einheitlicher Stil ergibt, sondern viel mehr an etwas erinnern. Klar, für Gäste oder für Fotos sieht es immer schöner aus, wenn Deko aufeinander abgestimmt ist. In der Regel wohnt man aber ja allein in der Wohnung und sieht sie täglich. Also macht es doch Sinn in erster Linie für sich selbst einzurichten. Jedes Mal beim Vorbeigehen ein Schmunzeln auf dem Gesicht zu haben, weil man sich aus eine schöne Situation aus der Vergangenheit erinnert, oder, weil man an einen geliebten Menschen denkt. Ich hoffe unsere Wohnung wird mal zu so einer Erinnerungs-Sammlung.

bücherregal-inspiration
gallery-wall
bücher-regal-tipps1 Kopie
Bücherwand-gestalten-Ideen
tipps-bücherwand-ikea-billy-regal
bücherregal-einrichtung
Gestaltung-einer-Bücherwand
Tipps-Bücherregal-gestalten Kopie

Das Foto ist ein Instagram-Foto. Glaubt man kaum, oder? Die lieben Menschen von Post Collective haben es sich nämlich zur Aufgabe gemacht, hübsche Instagram-Fotos zu drucken. Da sind echte Meisterwerke dabei bei und die Entscheidung fiel uns nicht leicht. Dennoch haben wir eins gefunden, vor dem wir immer noch manchmal ehrfürchtig stehen leiben, weil es so atemberaubend ist. Das Bild ist übrigens die erste Wohnungsdeko, die wir gemeinsam ausgesucht haben. Deshalb auch irgendwie etwas besonderes für uns und ein Symbol für unsere erste gemeinsame Bleibe.

Und an euch darf ich nun ein paar Gutscheine von Post Collective verlosen. Zehn an der Zahl. Wer einen 10€-Gutschein für einen Print eurer Wahl gewinnen möchte, schreibt mir einfach bis zum 22. September 0 Uhr einen Kommentar mit eurer Mail-Adresse. Viel Glück!

* Das Bild wurde mir von Post Collective zur Verfügung gestellt. Danke dafür!

You Might Also Like

14 Comments

  • Reply
    Rosy | Love Decorations
    16. Sep 2015 at 0:18

    Liebe Kristina,

    true Words – die du da sagst! Schön, dass du uns alle mal wieder daran erinnerst :)
    Man verliert sich manchmal doch zu schnell in diesen perfekten “Katalog”-Vorstellungen, dass man diesen “Erinnerungsaspekt”, wie du es so schön nennst, vergisst.
    Und das Bildchen ist der Hammer – ich mache selber gerne mal zwischendurch so Handlettering-Sachen und habe letztens damit unsere Fluwände beklebt, hihi :D
    Deswegen würde ich mich über so einen Gutschein riesig freuen – so etwas professionell gedrucktes auch bei uns hängen zu haben :)

    Hab noch eine fabelhafte Woche, meine Liebe ♥

    Fühl dich gedrückt,
    Rosy

  • Reply
    Anni
    16. Sep 2015 at 10:09

    Ach wie schön das aussieht! Ich müsste auch mal wieder ein paar selbstgeschossene Bilder aufhängen. Ich würde mich also sehr über den Gewinn freuen ;-)

  • Reply
    Fiona
    16. Sep 2015 at 10:57

    Wohl wahr… unsere Wohnung ist auch mehr ein “Erinnerungsstück” als eine aus dem Katalog. Aber das macht sie auch irgendwie zu unserer Wohnung… Finde ich einen tollen Ansatz und sieht bei euch klasse aus!

    Viele Grüße,
    Fiona

  • Reply
    Janine
    16. Sep 2015 at 13:42

    Hey,

    ja du hast Recht,es ist viel schöner Deko zu haben an die Erinnerung klebt. und wenn das alles so toll aussieht wie bei euch ist das natürlich umso besser oder? :D

    xoxo

  • Reply
    Ines
    16. Sep 2015 at 14:40

    Mir gefällt deine Deko wirklich gut. Ich finde es immer schön, wenn man an den Wohnungen die Bewohner erkennen kann und die Wohnung Persönlichkeit besitzt. Das Bild ist wirklich toll. Viel Spaß noch beim Einrichten und Einleben

    Liebe Grüße
    Ines

  • Reply
    Tulpentag
    16. Sep 2015 at 17:07

    Ich finde es auch total wichtig, ein paar Erinnerungsstücke in der Wohnung verteilt zu haben. Ich bin zwar keine Person, die gerne Fotos von sich und Partner oder so hängen hat, aber ein paar Stücke, die mich an bestimmte Personen oder Reisen erinnern, brauche ich dennoch.
    Diesen Korb aus dem Post unten hat mein lieber Dad zum Beispiel in einer seiner nicht sehr tollen Zeiten geflochten. Jetzt hab ich immer eine Erinnerung an ihn :)
    http://tulpentag.blogspot.de/2015/05/neue-deko-mit-erinnerungswert.html

    Super Beitrag auf jeden Fall von dir! :) Vielleicht hab ich ja auch Glück bei der Verlosung ;)
    Lieben Gruß,
    Jenny

  • Reply
    Magdalena
    17. Sep 2015 at 7:03

    Hallo meine liebe Bonny,

    oh das hast du wirklich soo schön geschrieben. Da ist so viel Wahres dran. Gegenstände mit denen wir eine Erinnerung verbinden, sei es Selbstgemachtes oder Gekauftes, sind einfach viel schöner.

    Sehr gerne hüpfe ich da in deinen Lostopf und würde mich rießig über ein schönes Bild freuen!

    Vielen Dank für deine Inspiration.

    Ganz liebe Grüße und eine gute Restwoche!
    Fühl dich gedrückt,
    deine Magdalena

  • Reply
    Ghost
    17. Sep 2015 at 18:13

    Das sieht wirklich sehr schön aus. Ich mag das Bild vor allem!

    Ghost

  • Reply
    Bearnerdette
    17. Sep 2015 at 21:17

    Sehr schöne Impressionen!

    Gruß
    Bearnerdette

  • Reply
    Saskia
    19. Sep 2015 at 17:00

    Einer toller Aspekt, den du ansprichst. Erinnerungen sind was ganz tolles und unbezahlbares!

  • Reply
    Ghost
    20. Sep 2015 at 22:35

    Hey, vielen Dank für das Verlinken! Du hast nur eine falsche URL verlinkt. URL: http://www.ghostletters.de (so ist es richtig) =)

    Ich linke dich dann auch schnell mal. Ghost

  • Reply
    Sophia
    2. Okt 2015 at 21:34

    Hallo Bonny,

    ich kann deine Gedanken zur Einrichtung total gut nachvollziehen. Manchmal strebt man so sehr einem Stil hinterher (bei mir ist es gerade der schlichte skandinavische Stil), dass man sich selbst etwas dabei vergisst. Und auf einmal steht man in einem vermeintlich perfekt eingerichteten Wohnzimmer und fragt sich: “Und wo bin ich?”.
    Ich fühle mich bei meiner Mama zu Hause immer pudelwohl, sie ist mein absolutes Deko-Vorbild. Dabei mixt sie alles durcheinander und benutzt was ihr auch immer gerade unter die Finger kommt als Blumenvase, Bücherregal oder von-der-Decke-Baumel-Dingens. Aber genau das macht es dort so furchtbar gemütlich.
    Deshalb kann ich dir nur zustimmen: Weniger darauf achten, ob auch alles perfekt zusammenpasst und beim Dekorieren mehr das Herz mitsprechen lassen :).

    Alles liebe
    Sophia von Flurmädchen

  • Reply
    Jule
    7. Okt 2015 at 19:04

    Das Foto ist wirklich unglaublich schön, hätte nie erwartet, dass es von Instagram ist! Hätte glatt von einem Buchcover sein können. Und ich finde ja, dass deine Oma es genau richtig macht! Zumindest ist es bei mir nicht anders. Ab und an überlege ich, ob ich das Drumherum auf meinem Schreibtisch nicht doch ein wenig ‘entrümpele’. Ob ich den vielen Schnickschnack auf Regalen wirklich brauche. Ob nicht allgemein überall viel zu viel rumsteht – aber ohne geht auch einfach nicht. Ich habe überall in sämtlichen Räumen Erinnerungen an Reisen, an meine verstorbene Uroma, an meine Familie allgemein und zwischendurch noch ein bisschen Deko, die mir einfach gefällt verteilt. Und natürlich gaaaanz ganz viele Bilder! Was im Endeffekt dazu führt, dass ich mich wohl fühle. Deswegen kann ich nur sagen; auch du machst es genau richtig. Deine Dekoration gefällt mir wirklich sehr sehr gut :)

  • Reply
    sorubak
    11. Okt 2015 at 3:29

    Erinnerungen sind was

  • Leave a Reply